DE

| EN

Studieninfotag

Testimonials

HdM-Bachelorstudenten stellen ihre Studiengänge vor...

"Bücher abstauben ist out! Mich interessiert eher, wie ich eine Bibliothek möglichst attraktiv gestalten kann: Wie plane ich eine tolle Veranstaltung? Welche Medien sollte ich einkaufen und wo? Wie funktioniert ein guter Online-Katalog? Und was kann ich Kindern und Jugendlichen in einer Bibliothek anbieten? Diese Fragen und noch viele mehr beantwortet mir der Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement. Er bietet aber auch viel Freiraum, um selbst kreativ zu werden, sodass ich bei meinem Einstieg ins Berufsleben schon viele tolle Ideen umsetzen kann. Auch die Wahl für die HdM war die Richtige: Die familiäre Atmosphäre würde ich gegen nichts mehr eintauschen wollen!"

Christina Rühs, 4. Semester Bibliotheks- und Informationsmanagement


"Nach meinem Abschluss der Fachhochschulreife stand fest, dass ich "Irgendwas mit Medien" studieren möchte. Online-Medien-Management bietet aber so viel mehr als nur "Irgendwas mit Medien". Hier wird man zum Online-Medien-Generalisten ausgebildet und bekommt betriebswirtschaftliches, technologisches und mediales Wissen vermittelt. Neben den theoretischen Vorlesungen bietet der Studiengang auch sehr viel Praxisbezug und Projekte, in denen man sein erworbenes Wissen in die Praxis umsetzten kann. Auch wird man von den Dozenten nie alleine gelassen. Sie haben immer ein offenes Ohr und helfen jedem Studenten individuell weiter, was durch die geringe Anzahl an Studenten in einem Semester auch umsetzbar ist. Ich bin sehr froh, ein OMM'ler zu sein."

Désirée Caldewey, 3. Semester Online-Medien-Management

"Nach dem Technischen Gymnasium mit dem Schwerpunkt ‚Gestaltung und Medientechnik‘, wusste ich, dass ich in dieser Richtung bleiben und weitermachen will. Ich machte mich auf die Suche nach einem Studiengang und kam durch Zufall auf ‚Druck- und Medientechnologie‘. Ich war von der technischen Ausstattung begeistert. Das was uns in den Vorlesungen beigebracht wird, produzieren wir auch selbst im Maschinenpark der HdM. Man ist von der Idee bis zum fertigen Produkt dabei und verfolgt die Herstellungskette. Ich wusste, dass die Entscheidung für diesen Studiengang die Richtige war."

Büsra Sancak, 5. Semester Druck- und Medientechnologie (Vertiefungsrichtung Graphic Arts Technology)

"Zu Beginn meines Medieninformatikstudiums wusste ich noch nicht, wo ich meinen Schwerpunkt setzen sollte. Durch die flexible Modulgestaltung konnte ich gleich in mehreren Bereichen mein Wissen vertiefen. Die Vorlesungen im Master Computer Science and Media hatten eher Workshop-Charakter, in denen auch Studenten ihre Praxiserfahrungen einbringen konnten. Dass man auf einen Kaffee bei seinem Professor vorbeischaut, war nicht ungewöhnlich. Heute arbeite ich als Akademischer Mitarbeiter im Studiengang Mobile Medien, gebe Seminare, unterstütze bei Abschlussarbeiten und schreibe meine Doktorarbeit."

Thomas Fankhauser, Doktorand und Absolvent des Studiengangs Medieninformatik

"Am Studiengang Wirtschaftsinformatik und digitale Medien gefällt mir, dass er sehr abwechslungsreich ist und unterschiedliche Themengebiete abdeckt werden. Von der Programmierung und der Planung von Software über Geschäftsprozessoptimierung, Unternehmensorganisation und Rechnungswesen bis hin zu Medienrecht und Medienforschung. Obwohl diese Themenfelder oft sehr unterschiedlich sind, lassen sich im Studium schnell Zusammenhänge feststellen, wodurch diese miteinander verknüpft werden könne. Das Wissen aus den Vorlesungen wird in verschiedenen Projekten, die in kleinen Gruppen bearbeitet werden, angewendet und vertieft. Die gute Ausstattung der HdM lässt einen dabei nichts vermissen."

Daniel Fleps, 4. Semester Wirtschaftsinformatik und digitale Medien

""Du studierst Verlagswesen?" Werde ich oft gefragt. ‚Stirbt das nicht eh aus?‘ Diese Frage kann ich getrost mit Nein beantworten. Bücher und Presseprodukte wird es immer geben. Ob gedruckt oder digital, ob auf Webseiten, als E-Book, in Datenbanken, Apps oder ganz neuen Formen, die wir uns bisher noch nicht mal vorstellen können. Autoren schreiben Bücher. Doch ohne einen Verlag würden sie nie lektoriert, produziert, vermarktet und verkauft werden. Im Studiengang Mediapublishing lerne ich nicht nur in der Theorie die Funktionen und Arbeitsweisen von Verlagen kennen, ich darf auch alles direkt umsetzen – von einer XML-Programmierung, der Erstellung journalistischer Beiträgen, der Durchführung von Eye-Tracking-Studien oder der Umsetzung neuer Marketing-Konzepte für echte Unternehmen: Hier bekomme ich all das Wissen an die Hand, um später selbst verlegerisch tätig zu werden."

Rosalie Schneegaß, 5. Semester Mediapublishing

"Mit dem Studiengang Werbung und Marktkommunikation durfte ich in den vergangenen dreieinhalb Jahren von einem unglaublich breitgefächerten und vielseitigen Studienangebot profitieren: Von klassisch wirtschaftlichen Vorlesungen über Soziologie und Psychologie bis hin zu unterschiedlichen Projekten mit Unternehmen konnte ich mir einen hilfreichen Koffer an Wissen und Werkzeug für mein zukünftiges Berufsleben zusammenstellen. Interessant war es auch, im Zuge verschiedener Projekte, andere HdM-Studienrichtungen kennenzulernen. Ich denke es ist für alle Medienstudenten eine tolle Chance, sich ein breites Medienwissen anzueignen. Schön fand ich auch immer die Nähe zu den Professoren und Mitstudenten – an der HdM findet sich wirklich immer eine helfende Hand, wenn sie gebraucht wird. Besonders das integrierte Praxissemester hat mich viel gelehrt: In einem Berliner Start-Up konnte ich eigene Projekte verwirklichen und immer wieder auf gelernte Studieninhalte zurückgreifen."

Isabelle Knapp, Absolventin 2017 Werbung und Marktkommunikation

"An Medienwirtschaft fasziniert mich besonders die Vielfältigkeit des Studiengangs. Man hat Einblicke in die klassischen Wirtschaftsfelder, in die Bereiche Technik, Soziologie und Psychologie sowie Dramaturgie und Gestaltung. Man fühlt sich als richtiger "Media-Allrounder", der in allen Bereichen mitreden kann. Nach dem Hauptstudium gibt es die Möglichkeit sich in bestimmte Bereiche wie "Management" oder "Konzeption & Analyse" zu vertiefen – das muss jedoch nicht sein. Besonders toll finde ich auch den Praxisbezug, wo man das Gelernte gleich in coolen Projekten (oft auch in Kooperation mit Unternehmen) anwenden kann. Außerdem wird man hier super unterstützt. Für mich geht es zum Beispiel nächstes Semester ins Ausland nach Australien."

Carina Kreidler, 4. Semester Medienwirtschaft

"Für mich war die Hochschule der Medien genau die richtige Entscheidung. In meinem Studiengang Crossmedia-Redaktion lerne ich, wie ich Artikel über alle Medienkanäle hinweg aufbereiten kann. Studentenzeitung, eigene Radiosender, Hochschulfernsehen, Onlineplattform – überall kann ich mitmachen. Auch die Kurse sind sehr praxisorientiert. Besonders gut gefällt mir die familiäre Größe des Studiengangs mit nur zwölf Studenten. Hier gibt es keine überfüllten Hörsäle. Jetzt stehe ich kurz vor dem Praxissemester bei der dpa in Berlin und kann zeigen, was ich in den letzten Semestern gelernt habe."

Alisa Augustin, 4. Semester Crossmedia-Redaktion/Public Relations (Vertiefungsrichtung Crossmedia-Redaktion)


"Ich habe schon immer nach etwas gesucht, das mich fordert, vielseitig und vor allem über die Branchen breit gefächert ist. In meiner Laufbahn als Zeitsoldat konnte ich in viele Bereiche reinschnuppern, aber nie war ich in der Lage, mich für eine Fachrichtung zu entscheiden. Verpackungstechnik war die Antwort. Hier lernt man alles über Werkstoffe und ihre Prozesstechniken. Unglaublich ist auch, was hinter und in einer Verpackung steckt. Der technische Support der Hochschule ist enorm: von der fachmännischen Unterstützung in allen Bereichen bis zum technischen Inventar der Hochschule ist alles vorhanden, um sich auszutoben. Die Lerninhalte der Vorlesungen lassen sich im Berufsleben mehr als weiterverwerten. Auch als 3-facher Familienvater, fühle ich mich an der HdM sehr gut aufgehoben. Hier werde ich als Mensch und als Student verstanden."

Patrick Hüttig, 4. Semester Verpackungstechnik

"Nach der Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien und anschließender Berufstätigkeit war mir klar, dass es noch immer viel zu entdecken gibt - und so war sie da: Die Qual der Studienwahl zwischen (Medien)Informatik und Druck- und Medientechnologie. Wie der Zufall es wollte, gab es an der Hochschule der Medien eine Mischung aus beidem: Der Studiengang Druck- & Medientechnologie mit der Vertiefungsrichtung Digital Publishing. Sie vereint Bereiche der Informatik wie Softwareentwicklung mit Druckvorstufentechnologien wie Colormanagement und Prozessautomatisierung mit der Technik aller gängiger Druckverfahren. Die Entscheidung für ein Studium an der HdM fiel durch die weltweit einmalige Ausstattung des Maschinenparks, den hohen Praxisanteil und die Nähe zu den Lehrenden nicht schwer."

Jens Zehnder, 4. Semester Druck- und Medientechnologie (Vertiefungsrichtung Digital Publishing)

"Nach mehreren Jahren bei einer Tageszeitung war für mich klar, dass ich mich auch in Zukunft weiter mit der Medienlandschaft beschäftigen möchte. Der Studiengang Crossmedia-Redaktion/Public Relations ist deshalb besonders, weil er sich sowohl mit Journalismus als auch der PR beschäftigt. Dabei habe ich schnell gelernt, dass beide Branchen unglaublich vielseitig sind und sich seit Jahren im Wandel befinden. Besonders spannend wird es in den Vorlesungen dann, wenn aktuelle Inhalte aus der Praxis behandelt werden. Neben dem Studium gibt es an der HdM viele Angebote, sich selbst auszuprobieren, sei es im Radio oder in einem der vielen Sprachkurse. Ich schätze den familiären Rahmen und die kurzen Wege innerhalb der Hochschule. Beides hat mir meinen Start in das Studentenleben erleichtert."

Maximilian Wolf, 2. Semester Crossmedia-Redaktion/Public Relations (Vertiefungsrichtung Public Relations)

"Viele denken beim Film gehen Kunst und Technik separate Wege - man könne das eine ohne das andere erreichen. Der Erfahrung nach gehen jedoch beide Bereiche Hand in Hand. Im Studiengang Audiovisuelle Medien lernt man die Verbindung zwischen künstlerischen Tätigkeiten und technischer Umsetzung zu schätzen. Es ist Deutschlandweit einer der wenigen Studiengänge, die beide Bereiche akademisch ausbildet. Und zwar auf alle Medien bezogen: Audio, TV, Internet, Film oder Event. Das Studium hat mich auf das Berufsleben sehr gut vorbereitet und mir sogar den Einstieg in die schwierige Medienbranche ermöglicht. Den Studiengang betrachte ich seitdem als hidden Champion in der Film- und Medienausbildung auf globaler Ebene."

Christian Kroh, 8. Semester Audiovisuelle Medien

"Spannend beim Studiengang Mobile Medien ist die Projektarbeit. Es ist eine Herausforderung innerhalb von drei Monaten eine Projektidee zum Laufen zu bringen. Wir Studierenden erhalten bei der Auswahl der Themen viele Freiräume. Ideen können dafür überall entstehen - sogar beim Warten auf den Kellner im Restaurant, so wie bei unserem Projekt. Wir waren alle hungrig und es dauerte ewig, bis wir bestellen konnten. "Menu" heißt nun eine von uns präsentierte mobile Lösung für alle ungeduldigen Restaurantbesucher. Wer sich die App "Menu" auf sein Smartphone installiert, kann seine Bestellung direkt an den Koch senden. Bei den von uns erstellten User Cases kam heraus, dass sowohl Gastwirt als auch Kunde von dieser App profitieren. Außer solchen praktischen Lösungen für den Alltag können die Studierenden des Studiengangs Mobile Medien auch Spiele für Smartphone und Tablet bei ihrer Projektarbeit entwickeln. Im HdM-Institut für Games können wir für das Games-Development ein mit Hard- und Software hoch professionell ausgestattetes Labor nutzen."

Eric Birgel, 7. Semester Mobile Medien

"Nach dem Abi war ich auf der Suche nach einer Hochschule mit einer guten Ausstattung und einem einzigartigen Studiengang. Meine Entscheidung für die HdM war die richtige: Wenn ich mit meinem Studium fertig bin, bin ich nicht nur Wirtschaftsingenieurin für Druck und Medien, sondern beherrsche die chinesische Sprache in Wort und Schrift und habe praktische Erfahrungen in einem chinesischen Unternehmen gesammelt, da ein 1-jähriger Aufenthalt in China diesen Doppelstudiengang auszeichnet. Zudem bietet die HdM eine moderne und einladende Ausstattung, zu der ein riesiger Maschinenpark gehört, anhand dessen die Druckprozesse nicht nur erläutert werden, sondern die Studenten auch selbst Druckprojekte durchführen können."

Lisa Liu, 2. Semester Deutsch-Chinesischer Studiengang Druck und Medientechnologie

"Zu Print-Media-Management kam ich durch einen Tipp meiner ehemaligen Arbeitskollegin. Ich habe Mediengestalterin gelernt und schon während meiner Ausbildung gewusst, dass ich mehr will. Der Studiengang erweitert meine bisherigen Kenntnisse um sehr viel Technik- und Wirtschaftswissen. Hier kann ich praktische Erfahrungen in fast allen Druckverfahren und verwandten Bereichen machen. Ganz besonders spannend ist die Erstellung der Semesterbroschüre PMMinsight. Hier kann man sein erlerntes Wissen mit der ganzen Gruppe in die Praxis umsetzen. Print-Media-Management bietet mir persönlich eine gute Erweiterung meines Wissens zu meiner Ausbildung und ist ein sehr vielseitiger Studiengang. Für mich die richtige Wahl!"

Anna Lena Götz, 5. Semester Print-Media-Management

"Der Studiengang Informationsdesign behandelt ein breites Spektrum an Themen. Im Grundstudium bekam ich unter anderem einen Einblick in die Themen Design, Programmierung, Human-Computer-Interaction und Writing. Während den ersten Semestern des Informationsdesign-Studiums konnte ich somit einen guten Überblick bekommen und mich orientieren, wo ich meine Schwerpunkte setzen möchte. Ab dem dritten Semester besteht die Möglichkeit sich ganz nach den eigenen Interessen in den Wahlfächern zu vertiefen. Ich habe mich im dritten Semester für die Veranstaltung Type Design entschieden, bei der ich bis zum Ende des Semesters meine eigene Schriftart entworfen habe. Außerdem habe ich die Veranstaltung Advanced Web Programming belegt, die die Programmierung mit JavaScript behandelt."

Kathrin Werner, 3. Semester Informationsdesign

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren