DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Die Alumni der HdM, Teil 28

Mit TV-Serien Geld verdienen

2013 hat Catherine Bühnsack an der Hochschule der Medien (HdM) ihren Masterabschluss im Studiengang Elektronische Medien gemacht. Heute leitet die 29-Jährige als Geschäftsführende Gesellschafterin eines der umfangreichsten, deutschsprachigen Online-Magazine für amerikanische TV-Serien.

HdM-Alumna Catherine Bühnsack (Foto: privat).

HdM-Alumna Catherine Bühnsack (Foto: privat).

Ende der Neunzigerjahre startete das Online-Magazin myFanbase als Fan-Projekt zur US-Serie "Dawson's Creek" - damals noch unter dem Namen "Capeside News". Heute berichten durchschnittlich 65 Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aktuell und ausführlich über rund 100 Serien. Auf der Website finden Serienfans Informationen zu etwa 900 Serien. 2010 ist aus der Fanseite ein Unternehmen entstanden, das HdM-Absolventin Catherine Bühnsack zusammen mit Annika Leichner führt. Die Haupteinnahmen generieren sie momentan durch Werbebanner.

Vor ihrem Studium in Stuttgart hatte Catherine Bühnsack an der Hochschule Furtwangen ein Bachelorstudium im Bereich Onlinemedien absolviert. 2010 entschied sie sich dann für ein Aufbaustudium an der HdM. "Dadurch, dass man nur wenige Pflichtveranstaltungen hatte und sich seinen Stundenplan sehr frei gestalten konnte, konnte ich mir alles rauspicken, von dem ich glaubte, dass es mich weiterbringt", begründet Catherine Bühnsack ihre Entscheidung, sich damals für den Masterstudiengang Elektronische Medien mit Schwerpunkt Medienwirtschaft einzuschreiben.

Alumnisprechstunde mit ...

Name: Catherine Bühnsack
Alter: 29 Jahre
Studiengang an der HdM: Elektronische Medien - Medienwirtschaft

Jahr des Studienabschlusses: 2013
Thema der Abschlussarbeit: Erfolgsanalyse von US-amerikanischen Serienproduktionen auf dem deutschen Free-TV-Markt
Stationen nach der HdM: myFanbase
Berufsbezeichnung: Geschäftsführende Gesellschafterin

HdM: Wie war Ihr letzter Tag als HdM-Studentin?
Catherine Bühnsack:
Wenn ich den Tag der Abgabe meiner Master-Thesis nehme, war er relativ entspannt. Ich war soweit zufrieden mit dem Ergebnis und erleichtert, dass die Thesis vorbei war.

HdM: Wie war der erste Tag nach dem Abschluss?
Catherine Bühnsack: Daran kann ich mich, ehrlich gesagt, nicht mehr erinnern. Ich weiß noch, dass ich nach meinem Abschlussgespräch zum ersten Mal zum Schloss Solitude bin, weil ich das in meinen drei Jahren Stuttgart noch nicht geschafft hatte und einfach mal etwas anderes als meinen Laptop-Bildschirm sehen wollte. Das trübe Wetter war mir dann egal.

HdM: Wo haben Sie in der HdM am liebsten studiert?
Catherine Bühnsack: Um richtig Ruhe zu haben, eigentlich zuhause. In der HdM war die Bibliothek dafür noch am ehesten geeignet. Für Projekttreffen waren die Gruppentische vor der S-Bar okay.

HdM: Wie sieht ihr heutiger Arbeitsplatz aus?
Catherine Bühnsack: Gemütlich und hell.

HdM: Wie fing ein typischer HdM-Tag bei Ihnen an?
Catherine Bühnsack: Mit einer halbstündigen S-Bahn-Fahrt und einem guten Buch.

HdM: Was machen Sie heute als erstes, wenn Sie anfangen zu arbeiten?
Catherine Bühnsack: Ich sortiere die To-dos in meinem Kalender nach Priorität, und versuche morgens das wichtigste am Tag zu schaffen, damit man am Nachmittag auf spontan reinkommende Sachen reagieren kann.

HdM: Wer war Ihr Lieblingsprof an der HdM und warum?
Catherine Bühnsack: Prof. Dr. Boris Kühnle, bei dem ich dann auch meine Masterthesis geschrieben habe. Ich fand seine Vorlesungen interessant und anspruchsvoll, da ich mich teilweise auf Neuland bewegte. Auch hat mir die Verbindung von Theorie und Praxis gut gefallen.

HdM: Welche Vorlesung ist Ihnen am meisten hängen geblieben und warum?
Catherine Bühnsack: Intercultural Management. Ich fand es sehr gut, dass die Vorlesung auf Englisch stattfand. Ansonsten auch die Vorlesung "Vermarktung von Verlagsprodukten", bei der ich erstmals mit Kommilitonen eine eigene kleine Studie gemacht habe. Dadurch bekam ich erste Forschungsgrundlagen für die Masterthesis.

HdM: Was würden Sie anders machen, wenn Sie noch einmal Studentin wären?
Catherine Bühnsack: Das kann ich nicht so genau beantworten. Der Bachelor an der Hochschule Furtwangen war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, und an die Zeit dort denke ich noch sehr gerne zurück. Den Master in Stuttgart habe ich erst mit ein bisschen Abstand begonnen. Da wusste ich auch schon, wo meine Interessen liegen, und habe mir dadurch die passenden Wahlpflichtveranstaltungen rausgepickt. Deshalb würde ich wohl nicht viel anders machen.

Ann-Katrin Wieland

VERÖFFENTLICHT AM

11. Juni 2015

WEITERFÜHRENDE LINKS

myFanbase

Lesen Sie auch

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren