DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Mulitmediales Projekt

Reise in eine buchlose Zukunft

Eine Stadt ohne Bücher - unvorstellbar? Und wenn doch: Was würde das für die Menschen und ihren Alltag bedeuten? Studenten des Verlagsstudiengangs Mediapublishing der Hochschule der Medien (HdM) haben dazu ein Projekt realisiert: Buchmenschen aus Stuttgart diskutieren, welche Auswirkungen der Verlust gedruckter Bücher für sie und für die Gesellschaft haben könnte. Die Studenten unterstützen dies mit Videoclips, Spielszenen und einer Fotosausstellung.

Das Logo des Projektes
Ein halbes Jahr haben zwölf Mediapublishing-Studenten unter Leitung von Prof. Ulrich Huse ein vielseitiges Programm entwickelt, das sie am 25. November 2015 um 18 Uhr im Rahmen der "Stuttgarter Buchwochen" im Haus der Wirtschaft der Öffentlichkeit präsentieren. Hinter der Bezeichnung "Podiumsdiskussion & mehr" verbergen sich Theatereinlagen, eine Fotoausstellung und ein Kurzfilm, die das Thema "Stadt ohne Bücher" aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht allerdings die Podiumsdiskussion: Vier Kenner der Verlagsbranche nehmen dazu Stellung, wie sie die Zukunft des gedruckten Buchs sehen und was für sie die Vision einer Stadt ohne Bücher bedeuten würde. Ihre Teilnahme zugesagt haben: Birgitta Barlet, Programmleiterin im Bereich Kinder- und Jugendbuch des Kosmos Verlags, Rainer Bartle, Geschäftsführer der Sortimentsbuchhandlung Konrad Wittwer in Stuttgart, Gabriele Schmidt, Geschäftsführerin von PONS, sowie Klaus Wanninger, erfolgreicher Autor, unter anderem der Schwaben-Krimi-Reihe.

Schaufensterwerbung bei Wittwer

chaufenster des Buchhauses Wittwer an der Königstraße in Stuttgart
Zur Bewerbung der Veranstaltung, durften die Studenten zwei Schaufenster bei Wittwer auf der Königstraße in Stuttgart dekorieren: 14 Tage lang wurden Passanten auf kreative Weise auf das Thema aufmerksam gemacht. Alle Neugierigen und Buchbegeisterten sind herzlich eingeladen, sich am 25. November 2015 im Haus der Wirtschaft auf eine gedankliche Reise in eine Stadt ohne Bücher einzulassen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt frei. "Es hat mich beeindruckt, wie viel Kreativität die Studenten entwickelt haben, als es um die Umsetzung der Projektidee ging", erklärt Prof. Ulrich Huse. "Auch wenn junge Menschen der Digitalisierung offen gegenüberstehen, so schreckt sie doch die Vorstellung ab, gedruckte Bücher könnten einmal ganz aus unserem Alltag verschwinden."

Das Projekt der HdM-Studenten wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg, unterstützt.

Wann?
Mittwoch, 25. November 2015, 18:00 bis 19:30 Uhr

Wo?
Bertha-Benz-Saal im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19

VERÖFFENTLICHT AM

11. November 2015

KONTAKT

Prof. Ulrich Huse

Mediapublishing

Telefon: 0711 8923-2145

E-Mail: huse@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren