DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studieren. Wissen. Machen.

Kurzmeldung

Jodel expandiert

Flachwitze, Uni-Alltag oder auch Liebesgeschichten: Jodel ist bei zahlreichen Studenten beliebt. So beliebt, dass das Unternehmen aktuell vor einer Expansion in die Vereinigten Staaten steht. Über eine Millionen Nutzer gibt es bereits in Deutschland, auch in Österreich, Skandinavien und selbst in Saudi-Arabien kommt die App gut an. In der Jodel-App können Nachrichten anonym und ortsbezogen gepostet werden, was Jodel zu einer äußerst beliebten Plattform macht. Mit über sechs Millionen Dollar Finanzierungshilfe aus dem Silicon Valley wagt der Jodel-Gründer Avellan Borgmeyer erneut den Schritt in die USA. Denn die Idee der App kommt ursprünglich aus Amerika, und auch Borgmeyer startete seine Karriere mit der Snapchat-Alternative "TellIM" in Kalifornien, jedoch ohne Erfolg. Die Türen in Amerika stehen dem Unternehmen jetzt weit offen, da das US-Pendant und Vorbild der deutschen App "YikYak" zuletzt einige Schwierigkeiten hatte und mittlerweile eingestellt wurde. Jodel-Gründer Borgmeyer möchte die App zuerst in amerikanischen Studentenstädten anbieten, so konnte er auch 2014 in Aachen erfolgreich starten.

Quellen: Handelsblatt, Gründerszene

Ann-Kathrin Gugel

VERÖFFENTLICHT AM

03. Juli 2017

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren