DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Bibliotheks- und Informationsmanagement

HdM-Studierende erstellen Konzepte für Fachportal

Wie muss ein Fachportal heute aussehen? Sind Loseblattsammlungen tot? Das waren zwei zentrale Fragestellungen, die in einem Projekt zwischen dem Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement der Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart und dem Dashöfer Verlag aus Hamburg beantwortet werden sollten. 16 Studierende haben im Wintersemester 2018/2019 an dem Projekt gearbeitet und ihre Ergebnisse bei einer Abschlusspräsentation dem Verlag vorgestellt.

Das Projekt fand im Wintersemester 2018/2019 statt

Das Projekt fand im Wintersemester 2018/2019 statt

Der Dashöfer Verlag, dessen Zielgruppe Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Finanzen, (Bibliotheks-) Management, Unternehmensführung, Personalwesen, Architektur/Bauwesen und Immobilien sind, gibt das Handbuch "Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen" im Format einer Loseblattsammlung, einer Art Buch, das jedoch nicht fest gebunden ist, sondern vielmehr aus einer Vielzahl einzelner, austauschbarer Blätter besteht, heraus. Seit einigen Jahren wird es flankiert durch das Online-Portal www.dasbibliothekswissen.de. Weder das Format einer Loseblattsammlung noch das aktuelle Portal entsprechen jedoch nach Einschätzung von Verlag und Herausgebern dem Mediennutzungsverhalten und den Informationsgewohnheiten der Zielgruppe. Fach- und Führungskräfte in Bibliotheken und Informationseinrichtungen erwarten heute mehr. Daher sollte das Studierendenteam der HdM ein Konzept für ein zielgruppenorientiertes Portal entwickeln. Gleichzeitig sollte die Loseblattsammlung durch eine Verknüpfung mit dem Portal aufgewertet und zukunftsfähig gemacht werden.

Bedarfserhebung weist den Weg zu innovativen Konzepten

Eine ausführliche Bedarfserhebung bei der Zielgruppe war die Grundlage der Arbeit des Projektteams. Die Ergebnisse einer Online-Befragung von 300 Führungskräften wurden in Experteninterviews vertieft und boten einen tiefen und fundierten Einblick in das Mediennutzungsverhalten und den Informationsbedarf. Eine wesentliche Erkenntnis: Gut gemachte Loseblattwerke haben Zukunft!

Von den Projektteams wurden auf dieser Grundlage Konzepte entworfen, wie das klassische Loseblattwerke weiterentwickelt werden kann und wie durch Zusatzangebote (wie z.B. Podcasts, Webinare, eLearning-Angebote) das Portal zu einem Dreh- und Angelpunkt für Fach- und Führungskräfte werden kann, wenn diese sich über Managementfragen in Bibliotheken informieren wollen. Wie ein solches Portal heute aussehen muss, dafür wurden dem Verlag zwei unterschiedliche Entwürfe präsentiert, die den Servicegedanken und die Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt stellen und durch Usability, responsive Design und Möglichkeiten zur Individualisierung heutige Nutzungsgewohnheiten bedienen.

Studierenden entwickeln Blaupause für Fachportale

Andreas Dobberstein, Leiter des Produktmanagements und stellvertretender Verlagsleiter des Dashöfer Verlags lobte das Engagement und die durchdachten Konzepte der Studierenden: "Wir werden diese Entwürfe nicht nur nutzen, um das Portal 'bibliothekswissen.de' grundlegend umzubauen, sondern auch unsere anderen Portale sollten von diesen Ideen profitieren."

Prof. Cornelia Vonhof, Prodekanin der Fakultät Information und Kommunikation der HdM, hat das Projekt studiengangsseitig geleitet und ist zugleich Mitherausgeberin des Handbuches. Sie freut sich über die positive Resonanz des Verlags: "Es ist schön zu sehen, dass unser Studienkonzept, projektorientiert mit externen Partnern zu arbeiten, aufgeht. Die intensive Zusammenarbeit mit Praxisbetrieben bietet den Studierenden intensive Lernerfahrungen und eine hohe Wertschätzung für ihr Engagement."

 

VERÖFFENTLICHT AM

05. Februar 2019

KONTAKT

Prof. Cornelia Vonhof

Informationswissenschaften

Telefon: 0711 8923-3165

E-Mail: vonhof@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren