DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Gründung an Hochschulen

Netzwerk-Treffen zur Start-up-Entwicklung

Die Mitglieder des "Start-up BW Think Tank" waren auf Einladung von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am 8. Januar 2020 zu Gast an der Hochschule der Medien (HdM). Dort haben sie sich mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer zur Start-up Förderung an Hochschulen ausgetauscht. Gemeinsam sollen neue Fördermöglichkeiten entwickelt werden, um Unternehmertalente möglichst frühzeitig, individuell und bedarfsorientiert zu fördern.

Start-up BW Think Tank-Treffen an der HdM
(Fotos: Kai Gundacker)

Klicken Sie auf ein Bild um die Fotostrecke zu starten.


Die Mitglieder des "Start-up BW Think Tank", darunter Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (erste Reihe, Mitte), waren zu Gast an der HdM (Foto: Kai Gundacker)

Die Mitglieder des "Start-up BW Think Tank", darunter Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (erste Reihe, Mitte), waren zu Gast an der HdM (Foto: Kai Gundacker)

Passend zum Tagungsthema begrüßte HdM-Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos die Gäste im "Playpark" der Hochschule. In dem Co-Working-Büro des HdM Start-up Centers arbeiten die Teams, die an der Sandbox, dem Acceleratorprogramm für die Kreativwirtschaft, teilnehmen. Im Rahmen des Think Tank-Treffens haben Anna Elisa Riedl (Soulplay) und Willi Schorrig (Sonority), die aktuell an dem Programm teilnehmen, ihre Vorhaben präsentiert: Soulplay möchte Yoga mit dem Musizieren verbinden. Bei Sonority handelt es sich um ein Musikspiel für PC und Konsolen, in dem der Spieler über Musik mit der Spielwelt interagiert.

Rektor Roos stellte mit Prof. Dr. Jürgen Münch, Ressortleiter für Digitalisierung und Entrepreneurship an der Hochschule Reutlingen, die Entrepreneurship-Aktivitäten beider Hochschulen mit der Hochschule Aalen vor. Im Projekt "Spinnovation" entwickeln die drei Partner die Gründungskultur an ihren Hochschulen in Studium und Lehre weiter. Prof. Dr. Nils Högsdal, Prorektor Innovation der HdM, präsentierte den Wettbewerb "Start-up BW ASAP". "Er richtet sich an alle Studierenden in Baden-Württemberg, die in 100 Tagen aus einer Idee eine Innovation machen wollen", so Högsdal. Für den Pitch am 13. Februar 2020 kann man sich noch bis zum 2. Februar mit einer Idee qualifizieren (https://www.asap-bw.com/).

Zum Start-up BW Think Tank zählen erfolgreiche Gründerinnen und Gründer, Vertreterinnen und Vertretern der Privatwirtschaft, von Wirtschaftsorganisationen und -netzwerken, aus der Beteiligungs- und Fremdkapitalszene sowie von Start-up-Verbänden. Aufgabe des Think Tanks ist es, geplante und bestehende gründungsrelevante Maßnahmen kritisch zu überprüfen. Durch neue Impulse und zusätzliche Ideen soll die Entwicklung innovativer Ansätze unterstützt und die Landeskampagne "Start-up BW" (www.startupbw.de) weiterentwickelt werden.

VERÖFFENTLICHT AM

09. Januar 2020

KONTAKT

Prof. Dr. Nils Högsdal

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2003

E-Mail: hoegsdal@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren