Details zum Autor

Name:
Prof. Dr. Swaran Sandhu  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Professor
Lehrgebiet:
Unternehmenskommunikation mit Schwerpunkt Public Relations.
Forschungsgebiet:
Public Relations & Organisationskommunikation: insbesondere Organisationstheorie & Neo-Institutionalismus und soziale Netzwerkanalyse. Für Termine bitte ausschließlich unter http://doodle.com/sandhu_hdm anmelden. Danke
Studiengang:
Crossmedia-Redaktion/Public Relations (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Electronic Media
Sprechzeiten:
Mi 14:15 - 16:00
Raum:
S304, Nobelstraße 10a (Erweiterungsbau Süd)
Telefon:
0711 8923- 2226
E-Mail:
sandhu@hdm-stuttgart.de
Homepage:
http://www.sandhu.de
Swaran Sandhu
Lebenslauf (kurz) Lebenslauf Publikationen Vorträge Projekte Abschlussarbeiten Lehre English Version

Lebenslauf (kurz)

seit 05/2012 Professor für Unternehmenskommunikation mit Schwerpunkt Public Relations an der Hochschule der Medien, Stuttgart

2011 Promotion, Universität Hohenheim: "Public Relations und Legitimität" (Dr. rer. soc.)

2011-13 Mitglied des DFG-Netzwerks "Organizations as Communication"

2009-12 Lehrbeauftragter, Universität Zürich, Masterprogramm "Kommunikationsmanagement und -forschung"

2006-12 Wissenschaftlicher Assistent/Oberassistent, Universität Luzern, Schwerpunkt Organisation und Wissen

2003-06 Projektentwicklung, Forschungs- und Innovationsmanagement, MFG Baden-Württemberg, Stuttgart und freiberuflicher Kommunikationsberater und Organisationsentwickler

2000 Master in Public Relations, Syracuse University, NY, USA (M.Sc.)

1999-2000 Fulbright-Stipendiat, S.I. Newhouse School of Public Communication, Syracuse University, NY, USA

1996-2003 Diplom-Kommunikationswissenschaftler, Universität Hohenheim (Dipl. rer. com.)

Mitgliedschaften: DGPuK, DPRG, Euprera

Lebenslauf

Swaran Sandhu ist seit Mai 2012 an der Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart. Bis Ende 2013 hatte er die Professur "Unternehmenskommunikation mit Schwerpunkt Public Relations" im Studiengang "Werbung und Marktkommunikation" inne. Seit 2014 leitet er die Studienrichtung "Public Relations" im neu gegründeten Studiengang "Crossmedia-Redaktion/Public Relations".

Der Schwerpunkt seiner Lehr- und Forschungsthemen - insbesondere Public Relations und Organisationskommunikation - liegt an der Schnittstelle zwischen Kommunikationswissenschaft und Organisationsforschung. Im Zentrum stehen dabei Erklärungsmodelle, die PR nicht aus einer funktionalen Perspektive modellieren, sondern insbesondere gesellschaftliche Einflussfaktoren berücksichtigen. Weitere Arbeitsfelder sind organisationale Legitimität, soziale Netzwerkanalyse sowie Innovationskommunikation.

Vor dem Ruf an die HdM hatte Sandhu zunächst in der PR-Praxis sowie im Forschungs- und Innovationsmanagement gearbeitet und danach mehrere Jahre an der Universität Luzern gelehrt und geforscht. Wesentliche Ergebnisse sind in der Publikation "Public Relations und Legitimität" zusammengefasst, die 2013 mit dem Dissertationspreis der DPGuK-Fachgruppe "Public Relations und Organisationskommunikation" ausgezeichnet wurde.

Publikationen

(2016) Institutionenwandel und Legitimation in Zeiten der neoliberalen Digitalisierung. In: Jarren, O. & Steininger, C. (Hg.): Journalismus jenseits von Markt und Staat. Baden-Baden: Nomos, 241-245. (Link)

(2015) Public Relations aus neo-institutionalistischer Perspektive. In: Fröhlich, R.; Szyszka, P. & Bentele, G. (Hg.): Handbuch der Public Relations. 3. Auflage. Wiesbaden, Springer VS, 243-260 (Link)

(2015) Learning to disrupt the status quo. In: Communication Director 01/2015, pp. 60-63. (mit Lars Rinsdorf, Link).

(2014) Dialog als Mythos: normative Konzeptionen der Online-PR im Spannungsfeld zwischen Technik-Determinismus und strategischem Handlungsfeld. In: Hoffjann, O. & Pleil, T. (Hg.): Strategische Onlinekommunikation. Wiesbaden: Springer VS, 57-74. (Link)

(2014) Public Relations und gesellschaftliche Kommunikation. Legitimation im Diskurs. In: Zerfaß, A. & Piwinger, M. (Hg.): Handbuch Unternehmenskommunikation. 2. Auflage. Wiesbaden: Springer Gabler, 1161-1183. (Link)

(2013) Krisen als soziale Konstruktion: zur institutionellen Logik des Krisenmanagements und der Krisenkommunikation. In: Thießen, A. (Hg.): Handbuch Krisenmanagement. Wiesbaden: Springer Gabler, 93-113. (Link)

(2013) Sandhu, S., & Huck-Sandhu, S. (2013): 20 Jahre Fachgruppe, 20 Jahre Forschung: Eine Bestandsaufnahme. In: Hoffjann, O. & Huck-Sandhu, S. (Hg.): UnVergessene Diskurse. Wiesbaden: Springer VS, 165-194. (Link)

(2013) Sandhu, Swaran & Huck-Sandhu, Simone: Wie international sichtbar ist die deutschsprachige PR-Forschung. Eine bibliometrische Analyse. In: Ingenhoff, Diana (Hrsg.): Internationale PR-Forschung. Konstanz: UVK, 341-365. (Link)

(2013) Schoeneborn, Dennis & Sandhu, Swaran: When birds of different feather flock together: The emerging debate on "Organizations as Communication" in the German-speaking countries. In: Management Communication Quarterly 27(2), 303-313. (Link

(2013): PR als Institution: Der Beitrag des Neoinstitutionalismus. In: Künzler, Matthias; Oehmer, Franziska; Puppis, Manuel & Wassmer, Christian (Hrsg.): Medien als Institutionen und Organisationen. Baden-Baden: Nomos, 159-174. (Link)

(2013): PR im "eisernen Käfig"? Der Beitrag des Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung. In: Zerfaß, Ansgar; Rademacher, Lars & Wehmeier, Stefan (Hrsg.): Organisationskommunikation und Public Relations. Forschungsparadigmen und neue Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS, 143-165. (Link)

(2012): "Jeder hat eine zweite Chance verdient." Inszenierte Authentizität aus neo-institutioneller Perspektive - das Beispiel der UBS-Testimonial-Kampagne. In: Szyszka, Peter (Hrsg.): Alles nur Theater. Authentizität und Inszenierung in der Organisationskommunikation. Köln: von Halem, 187-216. (Link)

(2012): Public Relations und Legitimität. Der Beitrag des organisationalen Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung. Wiesbaden: Springer VS (Link, [ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der DGPuK-Fachgruppe Public Relations/Organisationskommunikation])

(2010): CEO-Kommunikation. Die Kommunikation des Top-Managements aus Sicht der Kommunikationsverantwortlichen in deutschen Unternehmen (mit Sarah Zielmann). 
In: Eisenegger, Mark & Stefan Wehmeier (Hrsg.): Personalisierung der Organisationskommunikation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 211-236 (Link).

(2009): Strategic Communication: An Institutional Perspective. In: International Journal of Strategic Communication, 2009/2, 72–92 (Link)

(2009): Legitimitätsexperten in eigener Sache? Zur sozialen Konstruktion der PR-Beratung. 
In: Röttger, Ulrike & Sarah Zielmann (Hrsg.): PR-Beratung: Theoretische Konzepte und empirische Befunde. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 151-171. (Link)

(2009): Institutionalization of Public Relations? Indicators and Implications. In: Invernizzi, Emanuelle; Falconi, Toni Muzi & Stefania Romenti (Hrsg.): Institutionalizing PR and Corporate Communication, Vol. 1, Mailand: Pearson, 120-144.

(2008): Interaktive Kommunikation, Social Web und Open Innovation: Herausforderungen und Wirkungen im Unternehmenskontext (mit Ansgar Zerfaß).  In: Zerfaß, Ansgar; Welker, Martin & Jan Schmidt (Hrsg.): Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web. Köln: von Halem Verlag, 283-310.

(2005): CEO-Blogs. Personalisierung der Online-Kommunikation als Herausforderung für die Unternehmensführung (mit Ansgar Zerfaß). In: Fischer, Tim & Arnold Picot (Hrsg.): Weblogs professionell. Grundlagen, Konzepte und Praxis im unternehmerischen Umfeld. Heidelberg: dpunkt, 51-75.

(2005): „Harry Potter“ – Strategien globaler Medienunternehmen. Eine Fallstudie zur normativen Stakeholder-Theorie (mit Michael Neuner). In: Hepp, Andreas; Krotz, Friedrich & Carsten Winter (Hrsg.): Globalisierung der Medienkommunikation. Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 209-228.

(2004): Innovationskommunikation – Strategisches Handlungsfeld für Corporate Communications (mit Ansgar Zerfaß & Simone Huck). In: Bentele, Günter; Piwinger, Manfred & Gregor Schöneborn (Hrsg.): Kommunikationsmanagement. Strategien, Wissen, Lösungen (Loseblattwerk). Kriftel: Luchterhand.

(2004): Unternehmensressource Wissen – Erfolgsfaktor in der Krise? (mit Anke Tschörtner). In: Friedrichsen, Mike & Michael Schenk (Hrsg.): Globale Krise der Medienwirtschaft? Baden-Baden: Nomos, 323-347.

Vorträge

"Meet the blind spot" - Aktivistische Strategiekonzepte als Irritation und Inspiration für die strategische Kommunikation. DGPuK Fachgruppentagung PR und Organisationskommuniaktion: Strategische kommunikation im Spannungsfeld zwischen Intention und Emergenz. Universität Greisfswald, 6.11.2015. (Link)

Towards an Institutional History of Public Relations? IHPRC Annual Conference, July 8th 2015, Bournemouth University, Bournemouth. (Link)

Big Data - ein (un-)bekanntes Wesen? BVMW Baden-Württemberg, Stuttgart, 20.01.2015.

Dialog als Mythos? Normative Konzeptionen der Online-PR im Spannungsfeld zwischen Technikdeterminismus und strategischem Handlungsfeld (Link).

onkomm13: Kritischere Öffentichkeit? Neue Meinungsbildung? Mehr Beteiligung? Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe PR und Organisationskommunikation, 1. November 2013, Wolfsburg (Programm).

Daten: Das Öl des 21. Jahrhunderts? Big Data und die Macht der Netzwerke. Festvortrag (Link) Rotary International District 1830 Conference, 8. Juni 2013, Stuttgart.

Publishing abroad? The international visibility of PR research from German-speaking countries (mit Simone Huck-Sandhu). Jahrestagung der DGPuK Fachgruppe PR/ Organisationskommunikation: Organisationskommunikation und Kommunikationsmanagement, 04. November 2011, Fribourg, Schweiz.

Communication Lost and Found: Towards a Communicative Core of Organizational Institutionalism. DFG-Netzwerk Organizations as Communication, 14. Juli 2011, Berlin.

Examining the Institutionalization of Communicative Practices in a Nutshell: The Farewell E-Mail Genre in Organizational Commmunication (mit Dennis Schoeneborn). DFG-Netzwerk Organizations as Communication, 14. Juli 2011, Berlin.

Social Media: Herausforderung für die Organisationskommunikation. fög Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft. Universität Zürich, 25. November 2010.

PR im eisernen Käfig? Der Beitrag des Neo-Institutionalismus für die PR-Forschung. Jahrestagung der DPGuK Fachgruppe PR/ Organisationskommunikation: Organisationskommunikation und Kommunikationsmanagement, 04. November 2010, Leipzig.

Risk, Rankings and Relationships: Organizational Rankings as Certification Contests and their Consequences for Public Relations. Euprera Annual Congress: Communicating in a Changing Society: Dynamics, Risk and Uncertainty, 24. September 2010, Jyväskylä.

When Isomorphism Fails: The Adoption and Translation of Institutional Models in the Swiss University System (mit Eva Passarge). 6th New Institutionalism Workshop, 25. März 2010, Lyon. 

Jeder hat eine zweite Chance verdient. Inszenierte Authentizität und Entkopplung am Beispiel der UBS-Kampagne. Jahrestagung der DPGuK Fachgruppe PR/ Organisations­kommunikation: Alles Theater? Authentizität und Inszenierung in der Organisationskommunikation, 06. Oktober 2009, Offenburg.

Institutionalization of Public Relations? Definitions, Concepts and Strategies from the Perspective of New Institutionalism. Euprera Annual Conference: Institutionalizing Public Relations, 19. Oktober 2008, Mailand.

Projekte

2015 WS
- Event "Fashion-Talk": Sind Mode(l)maße auch Gesellschaftsmaße? 28.01.2016, Stuttgart
- Magazin-Entwicklung für eine Corporate Publishing Agentur, Stuttgart
- Analyse und Konzeption der Internen Kommunikation für ein mittelständisches Unternehmen, Kirchheim

2015 SS
- Kommunikationskonzeption für das Didaktikzentrum der HdM, Stuttgart

2014 WS
- Digitalstrategie Kindernothilfe e.V., Duisburg
- Kommunikationskonzept für Züblin AG, Stuttgart

2014 SS
- Kommunikationskonzept für horads e.V., Stuttgart
- Content Strategie für PRiS pr-in-stuttgart.de, Stuttgart

2013 WS
- Curriculumsentwicklung für den Studiengang CR/PR, Studienrichtung PR
- Entwicklung der Kommunikationsmaßnahmen für die Studienrichtung PR in verschiedenen Lehrveranstaltungen (Kommunikationsprojekt, Digital Media, Corporate Publishing, etc.)

2013 SS
- Kommunikationsprojekt für Heimplanet, Hamburg
- Semesterkooperation mit dem Solarcluster Baden-Württemberg, Stuttgart
- Semesterkooperation mit Stuttgart Financial, Stuttgart

2012 WS
- Kommunikationsprojekt mit der Topalis-Gruppe, Korntal
- Forschungsprojekt Soziale Netzwerkanalyse, EMM Master
2012 SS
- Kommunikationsprojekt für den VFB Verein zur Förderung der Berufsbildung e.V., Ludwigsburg
- Kommunikationsprojekt für das HLRS Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart, Stuttgart

Abschlussarbeiten

- Explorative Studie zur Nachrichtenrezeption via News Curation (MA)
- PR und Modeblogs. Eine Analyse der Beziehung zwischen Unternehmen und Modebloggern anhand des Intereffikationsmodell (BA)
- Analyse der internen Kommunkationsstruktur und daraus abgeleitete Handlungsstrategien (MA)
- Die Potenziale von Mitarbeiterzeitschriften in der internen Kommunikation (MA)
- Kommunikative Konstitution von Organisationen: Analyse einer anlassbezogenen Kommunikation am Beispiel von Weihnachtskarten (BA)
- Glaubwürdigkeit von Online-Medienkanälen (BA)

(Erstbetreuung)

English Version

Since 05/2012 Professor for Corporate Communication and Public Relations, Stuttgart Media University

2011 PhD Hohenheim University: "Public Relations and Legitimacy" (Dr. rer. soc.)

2009-2012 Lecturer, Zuerich University, Master programme "Communication Management und -research"

2006-2012 Lecturer and Post-Doc, Lucerne University, Organization Studies

2003-2006 Research and Innovation Management, Business Development, MFG Baden-Wuerttemberg, Stuttgart and communication consultant

2000 M.Sc. in Public Relations, Syracuse University

1999-2000 Fulbright Scholar, S.I. Newhouse School of Public Communication, Syracuse University

1996-2003 MA/Diploma in Communication Science, Hohenheim University

Memberships: DGPuK, DPRG, Euprera

Beiträge des Autors