Mit Kindern unterwegs im Internet

Beobachtungen zum Surfverhalten - Herausforderungen für die Medienaufsicht (Jugendschutz und Werbung)

Im klassischen Rundfunk unterliegt die Ausstrahlung von Werbung klaren Vorgaben. 
Nicht so im Online-Bereich. Ausdifferenzierte Regeln wie im Rundfunk gibt es hier nicht. Und obwohl die Online-Werbung kontinuierlich zunimmt, erfährt das Thema bisher nur eine unzureichende Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Dabei lotsen gerade die Rundfunkveranstalter ihre Zuschauer regelmäßig gezielt auf ihre Internetauftritte und konfrontieren diese mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Werbeformen. Dies kann insbesondere Kinder vor Probleme stellen, da sie nur über wenige Strategien verfügen, sich selbst vor schädigenden Inhalten zu schützen. Ziel des Forschungsvorhabens war es, konkrete Risiken für die jungen Nutzer und Lücken in der Gesetzgebung ausfindig machen. Dabei wurde untersucht, inwiefern junge Zuschauer und Nutzer in der Lage sind, Werbung im Internet zu erkennen und wie sie darauf reagieren. Anhand der Ergebnisse kann konkretes Material zur Werbekompetenzförderung in der Schule und in der elternpädagogischen Arbeit aufgestellt werden.

Publikation der Studie im Nomos Verlag

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren