Mediapublishing meets Bookwire

Die bookwire-Mitarbeiterinnen Franziska Heger, Barbara Zeppenfeld, Jessica Upmeier und Franziska Neumann (v.l.)
Die bookwire-Mitarbeiterinnen Franziska Heger, Barbara Zeppenfeld, Jessica Upmeier und Franziska Neumann (v.l.)
Intensive Gespräche nach der Präsentation (Fotos: uhu)
Intensive Gespräche nach der Präsentation (Fotos: uhu)

Im Rahmen der diesjährigen Exkursionswoche besuchte eine Gruppe des zweiten, dritten und vierten Semesters des Studiengangs Mediapublishing am 4. Juni 2018 Bookwire in Frankfurt am Main. Die Gruppe wurde von Franziska Heger und Barbara Zeppenfeld begrüßt und in das Konzept des jungen Dienstleistungsunternehmens eingeführt.

Bookwire wurde 2010 gegründet und betreut Verlage rund um das Thema E-Book. Das Angebot reicht vom Consulting über die Produktion bis zur Distribution von E-Books. Die Hauptaufgabe besteht jedoch darin, die Daten der E-Books professionell aufzuarbeiten und an möglichst viele Webshops weiterzuverkaufen.

Bookwire als Marktführer

Obwohl Bookwire ›nur‹ rund 30 Mitarbeiter beschäftigt, gilt das Unternehmen als Marktführer im Segment E-Book-Vertrieb. Es arbeitet für über 1000 Verlage, distribuiert mehr als 300 000 Titel und ist seit 2011 von Apple zertifizierter Anbieter. Weitere Standorte gibt es in Spanien und Lateinamerika. Zum Erfolgsmodell gehört unter anderem die intensive und persönliche Betreuung der betreuten Verlage.

Drei Produkte zum Erfolg

Mittlerweile bietet Bookwire neben E-Books auch den Vertrieb von Audiobooks und eine Print-On-Demand-Lösung an. Dabei haben die Verlage die Möglichkeit, den Status ihrer E-Books mithilfe der hauseigenen Software Bookwire Macs zu verfolgen und über ein Newsforum informiert zu bleiben. Weitere aktuelle Bookwire-Projekte betreffen die Metadaten-Optimierung und die automatische Inhaltserschließung von E-Books.

Nachdem Franziska Heger und Barbara Zeppenfeld den Studierenden einen ersten Einblick ins Unternehmen gewährt hatten, stellten Franziska Neumann und Jessica Upmeier, zwei junge Bookwire-Mitarbeiterinnen, ihre Aufgabengebiete vor und gaben einen kurzen Einblick in aktuelle Projekte. Danach beantworteten alle vier die zahlreichen Fragen der Mediapublisherinnen, so dass es zu einem interessanten Austausch zwischen Gastgebern und Verlagsstudierenden kam. (ab226 und ak248)

20. Juni 2018