Kommunikationsdienstleistungen für die Verlagsbranche: Die censhare AG

Anhand von Praxisbeispielen erklärte Dagmar Schneider den Mediapublishern die Konzepte der censhare AG
Anhand von Praxisbeispielen erklärte Dagmar Schneider den Mediapublishern die Konzepte der censhare AG

Am Dienstag, den 5. Mai 2015 bekamen wir einen Einblick in das Dienstleistungsunternehmen censhare AG, dessen Hauptsitz in München liegt. Im Schulungsraum wurden wir von Dagmar Schneider aus dem Business Development in einer lockeren Atmosphäre empfangen. Der Geschäftsführer Dieter Reichert ließ sich entschuldigen, da er noch auf einer Dienstreise war.

Dagmar Schneider gab uns einen Überblick, in welchen Bereichen und an welchen Standorten der Welt das Unternehmen aktiv ist. Sie zählte uns zunächst die wichtigsten Kunden aus verschiedenen Branchen wie Verlagswesen, Herstellung oder Lieferanten auf. Anschließend bekamen wir einen Einblick in die Arbeit der censhare AG anhand eines konkreten Beispiels. Mit dem Produkt Fahrrad führte Schneider uns detailliert vor, wie die Pflege der Metadaten von Produktbildern umgesetzt werden muss, um anschließend über Assets eine autorisierte Ausgabe der Daten für verschiedene Medienkanäle zu bekommen. Es können beispielsweise Kataloge oder Newsletter relativ einfach umgesetzt werden. Auch die Ausgabe für Webseiten ist eine Möglichkeit. Die Programme können für jedes Unternehmen abgestimmt und auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst und weiterentwickelt werden. Große Projekte, in denen die gesamte Verlagssoftware umgestellt wird, können unter Umständen drei bis vier Jahre dauern. Auch die Summen, welche ein Verlag in die Software-Entwicklung steckt, können bei bis zu einer Million Euro liegen.

Nach diesem guten Einblick, was censhare als Dienstleister umsetzen kann, übernahm Tatjana von Hollen, Leiterin des Projektmanagements, den zweiten Teil der Präsentation. Sie stellte vor allem die personellen Strukturen des Unternehmens vor und die Arbeit mit der prozessorientierten und skalierbaren Projektmanagementmethode PRINCE2 (Projects in Controlled Environments).

Die Mitarbeiter begleiten die Unternehmen bei der Einführung sehr umfangreich und geben das professionelle Wissen weiter. Ihnen ist wichtig, nicht nur einfache Schulungen anzubieten, sondern bei Wunsch auch Mitarbeiter einzusetzen, welche die Unternehmensmitarbeiter einen Tag lang bei der Nutzung mit censhare persönlich begleiten und ihnen das Programm im praktischen Einzelunterricht beibringen. Daher herrscht ein reges An- und Abwerben der qualifizierten Mitarbeiter von censhare in den Verlagen. Auch ehemalige Mediapublisher sind bei censhare untergekommen. Es werden ab September wieder Praktikumsstellen angeboten.

(ss342 und sr121)

19. Juni 2015