Mediapublishing Teil der internationalen Studie ISPS 2021

Vor genau zehn Jahren haben Prof. Dr. Thomas Horky von der Macromedia Hochschule Hamburg und Dr. Jörg-Uwe Nieland von der Universität Friedrichhafen mit dem "International Press Survey" (ISPS) eine der bedeutendsten Studien im Sportjournalismus initiiert. Über 18.000 Zeitungsartikel wurden in 23 Ländern von 81 Zeitungsausgaben untersucht und analysiert. Jetzt, zehn Jahre später, wird eine (coronabedingt) eingeschränkte Neuauflage geplant. Studierende aus Mediapublishing übernehmen in einem angewandten Forschungsseminar unter der Leitung von Prof. Christof Seeger dabei einen wichtigen Teil.


"Durch den Start der Vertiefungsrichtung Sportkommunikation in unserem Crossmedia Publishing & Management Master konnten wir unsere Netzwerke zu anderen Wissenschaftlern und Hochschulen im vergangenen Jahr ausbauen. Umso mehr hat es mich gefreut, als wir von Thomas Horky und Jörg-Uwe Nieland angefragt worden sind, ob wir als HdM an der Neuauflage der Studie beteiligt sein wollen", erklärt Seeger wie es zu dieser Kooperation gekommen ist.

Der Part der Studierenden aus Mediapublishing besteht darin, die Artikel ausgewählter Zeitungsausgaben und von Social Media Kanälen nach einem festgelegten Codebuch zu analysieren. Außerdem ist die HdM für die Qualität der erhobenen Daten, der so genannten Reliabilität, zuständig und übernimmt am Ende die Datenauswertung und -analyse.

Neben der Auseinandersetzung mit der Methodik und dem wissenschaftlichen Arbeiten liegt die Besonderheit darin, dass Teilnehmer*innen aus acht verschiedenen Ländern an der Untersuchung teilnehmen. Dabei ist jeder Kontinent mindestens einmal vertreten und wir erwarten Daten aus China, Brasilien, Australien, USA, Griechenland, Frankreich, Slovenien und Südafrika.

Kurz vor Ostern gab es noch ein Highlight im Seminar. In einer Videokonferenz waren einige Forscherkolleg*innen aus der ganzen Welt live zugeschaltet und es fand ein sehr interessanter Austausch, über die anstehende Studie hinaus, statt. Es war höchst interessant zu erfahren, wie die Pressemärkte in den einzelnen Ländern aufgebaut sind, wie Journalisten arbeiten und vor allem auch wie mit COVID-19 in den verschiedenen Ländern umgegangen wird.

Prof. Christof Seeger: "Wir starten mit der Feldphase Mitte April und erwarten die ersten Ergebnisse zur Jahresmitte. Alles ist vorbereitet und wir alle stehen in den Startlöchern und sind jetzt schon sehr gespannt."



Kontakt:
Prof. Christof Seeger
Telefon: 0711-89212143
E-Mail: seeger@hdm-stuttgart.de

02. April 2021