Production Space, Druckvorstufe

Druckvorstufe

Historisch aus der Reproduktionstechnik hervorgegangen konzentriert sich die Abteilung “Color & Digital Imaging“ in Forschung und Lehre auf die Medienherstellung rund um Bild, Farbe und Grafik für alle Medienarten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf modernen Fertigungstechnologien in PRINT und IT, wobei auch gestalterische Aspekte nicht zu kurz kommen.


Von digitaler Fotografie bis zur Prozess-Standardisierung Am Beispiel von Web2Print-Angeboten und digitalen Print-Workflows lernen Studierende in kleineren Gruppen in eigenen Übungen dieses anspruchsvolle Themenfeld zu bearbeiten. Unterstützung bei der Umsetzung von Ideen und komplexen Aufgaben geben hierbei Mitarbeiter und Tutoren. Zu den Vorlesungsthemen gehören Technologie-Management, Digitale Fotografie und CGI-Bildbearbeitung, Mediendatenbanken und Software-Entwicklung, ColorManagement, Proofing und die Prozess-Standardisierung in der Medienherstellung. In Praktika und Forschungsprojekten kann das erworbene Wissen vertieft und erweitert werden. Der Einsatz aktueller Technologien und gute Kontakte in die Druck- und Medienindustrie bilden seit Jahren die Basis für ambitionierte studentische Projekte. Der wachsende Markt der Mediendienstleistungen generiert vielfältige und interessante Themen für Abschlussarbeit und den erfolgreichen Einstieg der Absolventen in den späteren Beruf.

Workflows geben Anforderungen vor Medien werden heute überwiegend „crossmedial“ konzipiert, sodass die Spezifika aus vielen Medienkanälen zu berücksichtigen sind. Hieraus ergeben sich Anforderungen an die Gestaltung von Arbeitsabläufen, die Auswahl geeigneter Technologien und deren betriebliche Implementierung sowie die Konzeption von Medien-Dienstleistungen. Medienstandards wie die ISO 12647-x für die Druckverfahren, PDF/X als Datenformat für den Dokumentenaustausch von Druckdaten und HTML-5 / CSS-3 für Web-Inhalte sind dabei aktueller Stand der Technik. Auf Basis von Internet-Protokollen werden Daten verteilt, geprüft und zur Herstellung freigegeben. Eine vorhersagbare und reproduzierbare Qualität ist insbesondere für Print-Produkte dabei unerlässlich.