Production Space, Siebdruck

Siebdruck

Die Abteilung Siebdruck vermittelt Dir umfassendes Know-how und bietet unbegrenzte Möglichkeiten, Dein erlerntes theoretisches Wissen praktisch umzusetzen. Die Druckmethode des Siebdrucks kennt fast keine Grenzen. „Alles kann bedruckt werden!“ und - „alles kann verdruckt werden, was durch das Sieb passt“. Die Siebdruck-Abteilung ist stets „offen" und bietet den Studenten die Möglichkeit, ihre kreativen Ideen - sei es auf Textil, Papier oder anderen Bedruckstoffen- in ein Druckprodukt umzusetzen. Siebdruck bietet hier nicht nur die breiteste Auswahl an Bedruckstoffen sondern auch die umfangreichste Auswahl an Farben, Lacken, Pasten -oder besser Verdruckstoffen - bis hin zu „Food-Printing“ mit Ketchup, Senf oder Schoko-Nuß-Creme. Die Vielzahl der Möglichkeiten ist nahezu unbegrenzt.


Industrieller Siebdruck Der industrielle Siebdruck dient oft als Teil eines komplexen Produktionsprozesses zur strukturierten Beschichtung von Oberflächen mit funktionalen Schichten, die elektrisch leitend oder isolierend sein können, aber auch dichtende, schützende oder filternde Funktionen übernehmen können. Die Anwendungsbereiche des Verfahrens reichen vom grafischen Siebdruck über die Textil-, Glas- und Keramik-, Automobil- und Elektro-Industrie bis hin zur Fotovoltaik.


Die technische Ausstattung der Abteilung ist europa-, wenn nicht weltweit, einzigartig und bietet alles, was zum Siebdruck gehört. Von der Siebdruckformherstellung mit eigener Siebspannvorrichtung und automatischer Siebbeschichtungsanlage bis zu einer Vielzahl verschiedener Druckmaschinen bietet die Ausstattung Dir praxisnahes Arbeiten, das Deiner Kreativität keine Grenzen setzt.


Forschung und Lehre Mehrere Forschungsprojekte im Rahmen des Forschungsschwerpunkts „Innovative Anwendungen der Drucktechnologien“ innerhalb des Instituts für angewandte Forschung (IAF) der HdM ranken sich zurzeit rund um den Siebdruck und befassen sich mit dem Druck leitfähiger oder funktioneller Strukturen z.B. der Optimierung von gedruckten Antennen und der Herstellung von gedruckten Akkumulatoren.