Logo der HdM

Informationswissenschaften (Bachelor)

Medien und Menschen - Daten und Informationen stehen im Bachelorstudiengang Informationswissenschaften im Mittelpunkt. Studierende wählen zwischen den beiden Schwerpunkten "Bibliotheks-, Kultur- und Bildungsmanagement" und "Daten und Informationsmanagement". Das Studium schließt mit dem Bachelor of Arts (B.A.) ab.

Wer bereits ein Studium abgeschlossen hat und über Berufserfahrung verfügt, für den ist das auf Führungsaufgaben spezialisierte Kontaktstudium die richtige Wahl. Über das Kontaktstudium kann berufsbegleitend der Abschluss Bibliotheks- und Informationsmanagement (Master of Arts) erworben werden.

Ansprechpartner finden Sie hier.


Neuigkeiten

Neuer Name "Informationswissenschaften" - Bewerbungsphase für das Sommersemester 2019 läuft
Zum neuen Konzept kommt jetzt auch der neue Name: Ab dem Sommersemester 2019 heißt der Studiengang nicht mehr "Bibliotheks- und Informationsmanagement", sondern "Informationswissenschaften". Bewerberinnen und Bewerber, die das Studium zum kommenden Sommersemester aufnehmen möchten, finden uns im DOSV-Bewerberportal bereits unter "Informationswissenschaften". Seit einigen Tagen läuft die Bewerbungsphase; Bewerbungen sind noch bis zum 15. Januar möglich.
Mehr zu dieser Meldung ...


Praxishandbuch Prozessmanagement in Bibliotheken und Informationseinrichtungen
Dienstleistungen von Bibliotheken und Informationseinrichtungen entstehen - wie in jeder anderen Branche - in Prozessen. Jede Bibliothek und die dort Beschäftigten gehen also tagtäglich mit Prozessen um. Essenziell für die Qualität der Dienstleistungen ist jedoch die bewusste Analyse, Gestaltung und Steuerung von Prozessen. Zwei Aspekte sind dabei von besonderer Bedeutung: Prozesse müssen radikal aus Kundenperspektive gedacht werden und sie beschreiben soziale Interaktionen.
Mehr zu dieser Meldung ...


Tagungsband zum Berliner Bibliothekartag erschienen – natürlich Open Access!
Seit 2014 erscheinen die Konferenzbände zu den Bibliothekartagen als Sonderhefte der vom VDB – Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare herausgegebenen Open-Access-Zeitschrift "o-bib : das offene Bibliotheksjournal".
Mehr zu dieser Meldung ...


Dringend gesucht: Zukunftsgestalter 2019!
"Zukunftsgestalter" - das sind Personen, Teams oder Einrichtungen, mit dem Blick nach vorn, die Ideen konkret umsetzen und so Bewegung in die Bibliothekslandschaft bringen. Und genau die werden für den Wettbewerb 2019 gesucht. Der Preis "Zukunftsgestalter in Bibliotheken" wurde erstmals 2012 vergeben. Er wird vom Verlag De Gruyter gestiftet und in Kooperation mit der Zeitschrift BIBLIOTHEK Forschung und Praxis (BFP) und der Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung im Rahmen des 7. Bibliothekskongresses 2019 in Leipzig verliehen.
Mehr zu dieser Meldung ...


Praxis trifft Hochschule: Einblicke ins Forschungsdatenmanagement der Universität Heidelberg und der Fraunhofer Gesellschaft. Gastvorträge am 7.12.2018
Am kommenden Freitag, 7. Dezember, geben zwei Gastvorträge Einblicke ins Forschungsdatenmanagement der Universität Heidelberg und der Fraunhofer Gesellschaft.
Mehr zu dieser Meldung ...


Verleihung des Deutschen Fotobuchpreises 18|19 am 16. November im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen
Die HdM - genauer, die Studiengänge Informationswissenschaften und Print Media Technologies - richten 2018 zum zweiten Mal den Wettbewerb „Deutscher Fotobuchpreis“ aus. Prämiert werden Fotobücher, die sich durch eine hohe fotografische Qualität, eine besondere fototechnische Leistung, einen herausragenden ästhetischen Gesamteindruck und eine hochwertige Buchproduktion auszeichnen. Die Preisverleihung findet um 18 Uhr im Bertha-Benz-Saal des Hauses der Wirtschaft Stuttgart statt. Danach schließt sich die Ausstellungseröffnung mit den besten Fotobüchern der Jahre 2017 und 2018 an. Der Eintritt ist frei.
Mehr zu dieser Meldung ...


HdM auf der Buchmesse präsent
Die Hochschule der Medien (HdM) hat auf der Frankfurter Buchmesse die Siegertitel des Deutschen Fotobuchpreises aus dem Wettbewerb 17|18 sowie alle Titel der Short- und Longlists vorgestellt. Die baden-württembergische Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer, schaute am 13. Oktober 2018 am Stand vorbei. Der Preis wird von den Studiengängen Print Media Technologies und Bibliotheks- und Informationsmanagement organisiert. Die Präsenz in Halle 4.1 auf der ARTS+ nutzen die beiden Studiengänge außerdem, um einem interessierten Fachpublikum ihre neuen Studienprogramme vorzustellen.
Mehr zu dieser Meldung ...


Weitere Meldungen im
Archiv

Termine

© Hochschule der Medien 2019 Login