Logo der HdM

Gesucht: "Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2015"

Zukunftsgestalter 2015
Zukunftsgestalter 2015

Einladung zur Bewerbung: Der Preis "Zukunftsgestalter in Bibliotheken" wurde erst­mals 2012 ver­ge­ben. Er wird vom Verlag De Gruyter gestif­tet und in Kooperation mit der Zeitschrift BIBLIOTHEK Forschung und Praxis (BFP) und der Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung e.V. im Rahmen des 104. Bibliothekartags in Nürnberg im Mai 2015 verliehen.

Ziel:

Mit dem Preis wer­den zwei Einzelpersonen oder Gruppen aus­ge­zeich­net, die sich beson­ders erfolg­reich für die Umsetzung von inno­va­ti­ven und zukunfts­wei­sen­den Ideen in öffent­li­chen oder wis­sen­schaft­li­chen Bibliotheken oder deren Umfeld engagieren.

Prämiert wer­den kon­krete Aktivitäten, die in Bibliotheken selbst, im Umkreis von Bibliotheken oder all­ge­mein bei der Informationssuche bzw. Wissensvermittlung zum Einsatz kom­men. Von beson­de­rem Interesse sind Projekte und Services, die Nutzer zum Mitmachen anre­gen oder sich zur Über­tra­gung auf andere Einrichtungen eig­nen. Das Projekt soll im Verlaufe der letz­ten zwei Jahre erfolg­reich in die Praxis umge­setzt wor­den sein. Sofern das Endresultat schon abseh­bar ist, kön­nen auch Projekte ein­ge­reicht wer­den, die noch in der Entwicklung sind.

Preis:

Der Preis ist mit je € 500 dotiert. Die Preisträger erhal­ten dar­über hin­aus ein Anerkennungszertifikat und wer­den ein­ge­la­den, ihre Leistung wäh­rend des 104. Bibliothekartags in Nürnberg zu präsentieren.

Zudem wird ihnen ermög­licht, in der Zeitschrift BFP über ihre Arbeit zu berichten.

Bewerbung:

Für den Preis kann man sich selbst bewer­ben oder vor­ge­schla­gen wer­den. Bei Vorgeschlagenen ist die Annahmebereitschaft vorab zu klären.

Teilnahmeberechtigt sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bibliotheken und andere Informationsprofis im deutsch­spra­chi­gen Raum oder in deutsch­spra­chi­gen Bibliotheken des Auslands.

Einzureichende Unterlagen:

Erforderlich ist eine maxi­mal drei­sei­tige Beschreibung in deut­scher Sprache des Projektes oder Produktes. Darin soll­ten die unten genann­ten Kriterien ange­spro­chen wer­den. Beizufügen ist eine knappe Kurzbiographie der Kandidatin bzw. des Kandidaten oder der Teammitglieder. Die Unterlagen müs­sen bis zum 9.3.2015 beim Verlag als E-Mail-Attachement vor­lie­gen (sen­den an:claudia.heyer@degruyter.com).

Bewertungskriterien, Auswahl der Preisträger:

Die fünf­köp­fige Jury aus Herausgebern der Zeitschrift BFP und Mitgliedern der Zukunftswerkstatt Kultur-und Wissensvermittlung e.V., zu denen auch Prof. Cornelia Vonhof gehört, beur­teilt die Vorschläge anhand eines Kriterienkataloges. Die Beratung erfolgt nicht öffent­lich, die Auswahlentscheidung ist end­gül­tig. Die Gewinner wer­den bis Anfang Mai schrift­lich benach­rich­tigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bei der Entscheidung wer­den fol­gende Kriterien berücksichtigt:

Zukunftsrelevanz: Setzt das Projekt neue Standards für die Zukunft? Wie schät­zen Sie die­ses Potential ein? Innovation und Kreativität: Was ist an die­sem Projekt inno­va­tiv oder krea­tiv? Bitte geben Sie eine Einschätzung dazu ab. Über­nehm­bar­keit: Kann es von ande­ren über­nom­men oder für deren Zwecke adap­tiert wer­den? Wie schät­zen Sie diese Möglichkeit ein? Welche Tools oder Unterstützung wer­den zur Verfügung gestellt?

Daneben wer­den bewertet:

Kooperation: Wie wur­den Partner in der Konzeption und Umsetzung eingebunden? Teilnehmeraktivierung: Hat das Projekt zu einer Teilnehmeraktivierung geführt, wird selb­stän­di­ges Tun bei den Teilnehmenden ange­regt? Bitte nen­nen Sie Beispiele und lie­fern Sie mög­lichst einen Nachweis. Nachhaltigkeit: Wie wird für die Nachhaltigkeit des Projektes gesorgt? Inwieweit ist die Innovation dau­er­haft? Welche Maßnahmen haben Sie umge­setzt oder sehen Sie künf­tig vor? Effekt: Was hat sich in der Institution oder für Ihre Services und Kunden posi­tiv bewegt? Motivation: Was waren Motivation und/oder Anlass für das Projekt?

Preisverleihung:

Die öffent­li­che Bekanntgabe der Preisträger und die Preisübergabe erfolgt wäh­rend des 104. [Dt.] Bibliothekartags.

 



Kontakt:
Claudia Heyer, Library and Information Science De Gruyter Saur
Telefon: +49 (0)89 7 69 02-386
E-Mail: claudia.heyer@degruyter.com

05. Dezember 2014

Ausschreibung Zukunftsgestalter 2015 (Dateigröße: 97 KB)

Termine

FaMI-Tag an der HdM  in Outlook eintragen 09.09.2019 FaMI-Tag an der HdM mehr

bibTalk Stuttgart  in Outlook eintragen 10.09.2019 - 11.09.2019 bibTalk Stuttgart mehr

International Summer School  in Outlook eintragen 16.09.2019 - 21.09.2019 International Summer School mehr

© Hochschule der Medien 2019 Login