Logo der HdM

Pädagogische Projekte durch Nachwuchsbibliothekare

Im Rahmen des Seminars „Bibliothekspädagogik & medienpädagogische Projekte” erlernten Studierende Kompetenzen zu Veranstaltungen mit pädagogischen Hintergrund. Angeboten wurde das Seminar von Prof. Dr. Richard Stang und Peter Marus, Koordinator für Jugend und Schule der Stadtbibliothek am Mailänder Platz. Ziel des Wahlmodules war es, dass die 24 Studierenden ein eigenes Projekt in einer Stuttgarter Einrichtung selbstständig organisieren und ausführen. Dabei entstand eine Vielzahl von spannenden Veranstaltungen.

Degerloch:
27 Schüler einer ersten Klasse suchten fleißig nach Buchstaben in der Stadtteilbibliothek Degerloch. Unter dem Namen “ABC Suche” fand eine Veranstaltung am 31.01.2019 in der Stadtteilbibliothek Degerloch für die Grundschüler statt. Neben Spiel und Spaß lag der Fokus der Veranstaltung auf dem Verknüpfen von positiven Assoziationen der Kinder mit der Bibliothek. Umgesetzt wurde dies mit einer anfänglichen Lesestunde aus dem Buch “ABC Detektive” von Manfred Mai. Die Geschichte erzählt ihren Leser, wo sie im Alltag Buchstaben und der Schrift begegnen können. Hauptveranstaltungspunkt war die Suche nach Buchstaben in der Bibliothek. Hierzu bekamen Kinder eine kleine Einführung zur Fotografie-Funktion von iPads. Jede Gruppe zog jeweils einen Buchstaben aus einem Beutel und musste diesen in der Bibliothek aufspüren. Aus Spielsteinen wurde dieser von den Kinder nach erfolgreicher Suche zusammengelegt und abfotografiert. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde mit den Kindern eine Runde “Tabu” gespielt.

Feuerbach:
Für die vierte Klasse der Bachschule organisierten vier Studierende der Hochschule der Medien in Kooperation mit der Kinderbibliothekarin Frau Oswald eine Veranstaltung am 16.01.2019, rund um das Thema Steigerung der Lesefreude. Dabei sollte auch die Beziehung zwischen Schulen und öffentlichen Bibliotheken durch gemeinsame Projekte gestärkt werden. Bereits vor der eigentlichen Veranstaltungen wurde die Klasse am 12. Dezember in die Bücherei eingeladen. Dort durfte sich jedes Kind ein Buch für die Veranstaltung aussuchen, dass über die Ferien gelesen werden sollte. Auf der Hauptveranstaltung im Januar erwarteten die Schüler verschiedene Stationen mit Aufgaben. Die Kinder mussten zu ihrem Buch beispielsweise ein Bild malen, ein Quiz schreiben oder ihre Lieblingsstelle näher beschreiben. Später wurde sich in der Runde ausgetauscht, damit jedes Kind einen Einblick in die anderen Bücher bekommen konnte. Die Aufgaben waren zusätzlich in einem kleinen DIN A5 Heftchen abgedruckt, damit jedes der Kinder am Ende der Veranstaltung mit einem Erinnerungsgegenstand nach Hause gehen konnte.
Abgerundet wurde der Tag mit einer gemeinsamen Lesestunde.

Freiberg:
In der Stadtteilbibliothek Freiberg wurde am 09.01.2019 und 16.01.2019 fleißig programmiert. Zwanzig Schüler der Herbert-Hoover-Schule erlernten, unter Aufsicht von drei Studierenden n der Hochschule der Medien, das Programmieren von Lego Mindstorm Robotern. Die Roboter aus Lego können via App verschiedene Befehle ausführen, die auf einer Oberfläche zuvor programmiert werden müssen. Den Schülern wurden an zwei Tagen Aufbau und Funktionalität der Roboter beigebracht, welches direkt bei kleinen Übungen angewendet wurde. Beispielsweise sollten die einzelnen Gruppen die Roboter so programmieren, dass dieser eine Endlosschleife in einem Kreis fahren kann oder mit seinen Greifarmen einen Reifen anheben und wieder absetzen kann. Der Höhepunkt der Veranstaltungsreihe war ein Wettbewerb am zweiten Veranstaltungstag. Die Schüler durften in ihren eigenen Teams einen Parkour mit ihrem Roboter fahren. Dabei wurde die Zeit gemessen. Die besten Teams bekamen kleine Preise, aber auch alle anderen Teilnehmenden wurden mit einem Zertifikat und einer kleinen Aufmerksamkeit für ihre Leistungen gewürdigt.

Stuttgart-Ost:
Studierende der Hochschule der Medien veranstalten für eine siebte Klasse einen Workshop zum Thema Collagen und Comics in der Stadtteilbibliothek Ost. Im Vorhinein hatten die Jugendlichen bereits eine kleine Geschichte für den Workshop verfasst. Nach einer kleinen Einführung verteilten sich die Kinder in Gruppen, um unterschiedliche Aufgaben zu bearbeiten. Zunächst mussten die eigenen Geschichten gekürzt und umgestaltet werden, damit diese später mit Hilfe der Comic Touch- und der PicCollage-App bearbeitet werden konnten. Die Kinder hatten verschiedene Requisiten zur Verfügung, um Szenen aus ihrer Geschichte darzustellen. Diese wurden abfotografiert und bearbeitet. Mit der Comic Touch erstellen die Kinder, wie in Comics üblich, Panels in denen ihre Geschichte in Bildform erzählt wurde. Besonders bei den kreativen Aufgaben konnten die Schüler ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Möhringen:
Unter dem Namen „Natur und Leben” erlebte eine dritte Klasse eine Medien Rallye in der Stadtteilbibliothek Möhringen. Am Mittwoch, den 16.01.2019, wurde die Veranstaltung von den Studierenden mit der App Actionbound durchgeführt. Actionbound ist eine App für Android und iOS, mit der digitale Schatzsuchen, mobile Abenteuer und interaktive Guides erstellt werden können. Die App wird bereits von vielen Bibliotheken benutzt. Nach einer Begrüßung und einer kleinen Fragerunde zur Bibliothek wurden die Kinder in sechs Gruppen aufgeteilt. Jeder Gruppe wurde ein Tablet mit der Actionbound App ausgehändigt. Zusätzlich mussten sich die Kinder einen Namen für ihre Gruppe überlegen. Die Rallye bestand aus drei Haltestellen: Station Buch, Station OPAC und Station Internet. Jede Station wurde von Studierenden betreut, um den Kinder Hilfestellung leisten zu können. Die einzelnen Stationen waren über die zweistöckige Bibliothek verteilt. Nach erfolgreicher Rallye basteln die Kinder eine Karotte als Erinnerungsgegenstand für die Veranstaltung.

Vaihingen:
Unter dem Namen “Gedächtnisspiele mit Senioren” fand eine Veranstaltung, am 17. Dezember 2018,  im Paritätischen Mehrgenerationenzentrum in Stuttgart Vaihingen statt. Die Veranstaltung wurde von zwei Studentinnen organisiert und betreut. Unterstützung gab es von Frau Schiller, Leiterin der Stadtteilbibliothek Vaihingen. Die 13 Teilnehmer lösten Rätsel, in dem sie Gerüche erkannten und zuordneten. Passend zur Weihnachtszeit gab es eine Auswahl an Gerüchen von Nelken, Zimt bis hin zu Lebkuchen. In einer anschließenden Quizrunde beantworteten die Teilnehmenden Fragen zum Thema Weihnachten und Literatur. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit zwei Runden Bingo und einer Weihnachtsgeschichte.

Stuttgart-West:
In der Stadtteilbibliothek West wurden, am 18.01.2019, junge Spione ausgebildet. Unter dem Decknamen “W.E.S.T.” (Wirklich Extraordinäres Spionage Training) veranstalteten drei Studierenden der Hochschule der Medien ein Escape Game für eine siebte Klasse mit 26 Schülern. Ziel der jungen Spione war es am Ende der Veranstaltung eine Truhe mit einem fünfstelligen Zahlenschloss zu entschlüsseln. Die Klasse wurde in fünf Teams aufgeteilt und löste unter Aufsicht der Studenten verschiedene Rätsel, die in der Bibliothek verteilt waren. Jedes Team erhielt dadurch eine der fünf Zahlen für das Truhenschloss. Um die Aufgaben besonders dynamisch zu gestalten, wurde ein Zeitlimit für die Aufgaben veranschlagt. Die Schüler schafften es trotzdem die Aufgaben kurz vor Ablauf der Zeit zu lösen und die Truhe zu öffnen. Darin befanden sich Kekse, die als Spionage-Abzeichen dekoriert waren. Das Feedback seitens Bibliothek und Schülern war sehr positiv, dass weitere Escape Games in diesem Stile in Erwägung gezogen werden.

11. März 2019

Termine

FaMI-Tag an der HdM  in Outlook eintragen 09.09.2019 FaMI-Tag an der HdM mehr

bibTalk Stuttgart  in Outlook eintragen 10.09.2019 - 11.09.2019 bibTalk Stuttgart mehr

International Summer School  in Outlook eintragen 16.09.2019 - 21.09.2019 International Summer School mehr

© Hochschule der Medien 2019 Login