Medien und Menschen - Daten und Informationen stehen im Bachelorstudiengang Informationswissenschaften im Mittelpunkt.
Unsere Studierenden wählen nach einem gemeinsamen Grundstudium ab dem 3. Semester aus einem Wahlangebot und können so schon früh eigene Schwerpunkte im Studienverlauf setzen. Das Studium schließt mit dem Bachelor of Arts (B.A.) ab. Genauere Informationen zu den Berufsperspektiven finden Sie hier, einen Überblick über die Studieninhalte hier.
Wer bereits ein Studium abgeschlossen hat und über Berufserfahrung verfügt, für den ist das auf Führungsaufgaben spezialisierte Kontaktstudium die richtige Wahl. Über das Kontaktstudium kann berufsbegleitend der Abschluss Bibliotheks- und Informationsmanagement (Master of Arts) erworben werden.

Stimmen

  • Warum wir Informationswissenschaftler*innen brauchen

    "Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts" - dies hört man immer wieder. Aber es ist nicht alles Gold, was glänzt. Für die jeweilige Anwendung die richtigen und wichtigen Daten zu finden und aufzubereiten, ist die Kunst. Im Schwerpunkt Daten- und Informationsmanagement lernen unsere Studierenden, wie man in "Datenbergen" nach Gold schürft: Sie kennen unterschiedlichste Formate und verstehen die Semantik, das ist die Bedeutung der Daten. Sie schreiben Programme, die Daten durchsuchen, filtern, bewerten oder auch in einen größeren Kontext einbetten. Aus meiner Sicht eine der spannendsten Kompetenzen für unsere Gegenwart und Zukunft.

Besser wissen!

  • Besser wissen!

    Digitale Informationsflut, nie dagewesene Anwendungen, neue Herausforderungen. Was wir brauchen, ist Technologie im Dienste der Gesellschaft. Entdecke neue Wege zu diesem Ziel und studiere Informationswissenschaften.

    Bewerbungsschluss am 15.01. und 15.07.

Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.