Medien und Menschen - Daten und Informationen stehen im Bachelorstudiengang Informationswissenschaften im Mittelpunkt.
Studierende wählen zwischen den beiden Schwerpunkten "Bibliotheks-, Kultur- und Bildungsmanagement" und "Daten und Informationsmanagement". Das Studium schließt mit dem Bachelor of Arts (B.A.) ab. Genauere Informationen zu den Berufsperspektiven finden Sie hier.
Wer bereits ein Studium abgeschlossen hat und über Berufserfahrung verfügt, für den ist das auf Führungsaufgaben spezialisierte Kontaktstudium die richtige Wahl. Über das Kontaktstudium kann berufsbegleitend der Abschluss Bibliotheks- und Informationsmanagement (Master of Arts) erworben werden.

Stimmen

  • Was macht Informationswissenschaft eigentlich so spannend?

    Das Studium der Informationswissenschaft befähigt zu einem unglaublich großen Spektrum an Tätigkeiten. Mit kaum einem anderen Abschluss kann man später so viele anregende und nützliche Dinge tun. Das Einsatzgebiet reicht von der Unterstützung von Spitzenforschung bis hin zur Leseförderung, von systematischer Arbeit mit Daten bis hin zur didaktisch fundierten Vermittlungsarbeit. Informationswissenschaftler*innen sind die Scharnierstelle zwischen Menschen und Medien und beides sind hochdynamische Bereiche, in denen sicherlich keine Langeweile aufkommt.

Besser wissen!

  • Besser wissen!

    Digitale Informationsflut, nie dagewesene Anwendungen, neue Herausforderungen. Was wir brauchen, ist Technologie im Dienste der Gesellschaft. Entdecke neue Wege zu diesem Ziel und studiere Informationswissenschaften.

    Bewerbungsschluss am 15.01. und 15.07.

Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.