Medien und Menschen, Daten und Informationen

Die digitale Informationsflut steigt und mit ihr der Bedarf an neutraler und qualitätsgesicherter Information und kompetenter Beratung. Überall werden Daten erfasst und dadurch neue Anwendungen ermöglicht - aber auch neue Probleme geschaffen. Und die Lösungen dafür können nicht nur technischer Natur sein. Zugleich soll Chancengleichheit für alle Menschen auch beim Zugang zu Informationen und Umgang mit Informationstechnologie und Medien verwirklicht werden. Unsere Absolventinnen und Absolventen nehmen diese Herausforderungen an.

Studieninhalte und Studienverlauf

Das Studium ist in Phasen aufgeteilt: Das Grundstudium in den Semestern 1 und 2 umfasst wichtige fachliche Grundkenntnisse und erste Schlüsselkompetenzmodule. Ein Orientierungsmodul hilft Ihnen, im Studiengang anzukommen und die Studieninhalte in einen größeren Kontext einzuordnen. Fachlich lernen Sie informationswissenschaftliche Kerninhalte wie Informationsorganisation oder Erschließung kennen, und erwerben praktische Erfahrungen in informationstechnischen Modulen. Auch Themen wie Informationsethik, Public Management und eine Einführung in die pädagogischen Grundlagen der Informationsvermittlung stehen auf dem Plan.

Im ersten Teil des Hauptstudiums - in den Semestern 3 und 4 - folgen weitere Schlüsselkompetenzmodule zu Themen wie Selbst- und Projektmanagement und rechtlichen Aspekten der Medienwelt. Zudem belegen Sie fachliche Pflichtmodule, die Ihre informationswissenschaftlichen Kompetenzen abrunden. Themen sind hier Medien und Gesellschaft, die Bewahrung des kulturellen Erbes oder auch die Frage, wie Medien- und Informationsdienstleistungen konzeptioniert werden. Die andere Hälfte dieses Studienabschnitts besteht aus einem Wahlpflichtbereich, in dem Sie Module nach Ihren Interessen belegen können. Wir bieten ein breites Angebot an Spezialisierungen an, das dem dynamischen Berufsfeld mit seinen vielfältigen Anforderungen gerecht wird.

Im Praxissemester, das im 5. Studiensemester liegt, erleben Sie sich und das Berufsfeld aus einer ganz anderen Perspektive und bringen diese Eindrücke mit zurück ins Studium.

In den letzten beiden Semestern steht neben weiteren Wahlmodulen zur fachlichen Spezialisierung das Studieren in Projekten im Mittelpunkt. In interdisziplinären Teams arbeiten Sie mit externen Partnern an realen Problemstellungen und erwerben wichtige Kompetenzen für Ihr künftiges Arbeitsleben. Das Studium wird mit der Bachelorarbeit abgeschlossen.

In der folgenden Übersicht sind Pflichtmodule weiß, Schlüsselkompetenzmodule lachsfarben, Wahlmodule rot und die Projektmodule hellgrau eingefärbt.

 


 Weitere Informationen zu Vorlesungen & Modulen des Studiengangs