DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

"Ein richtiger Mann wird nicht krank"

Studierende der Hochschule der Medien drehen Film über Tabuthema Männergesundheit für das Forum Gesunde Stadt Stuttgart e.V.

Mann sein und krank sein – bisher für viele Männer ein Widerspruch. Denn ein richtiger Mann wird nicht krank. Um mit diesem und anderen Vorurteilen aufzuräumen und Männer dazu zu bewegen, mehr auf ihren Körper und ihre Gesundheit zu achten, drehte ein Team aus acht Studenten des Studiengangs Medienwirtschaft der Hochschule der Medien (HdM) den Film "Männergesundheit" in Zusammenarbeit mit dem "Forum Gesunde Stadt Stuttgart e.V.".

Zur Detailansicht Das Projekt-Team

Das Projekt-Team

Zur Detailansicht Cover der DVD

Cover der DVD

Das Forum wurde initiiert vom Gemeinderat der Stadt Stuttgart und hat das Ziel, Gesundheit und Lebensqualität aller Bürger in der Stadt zu verbessern. Das Forum will in Zukunft vermehrt Veranstaltungen zum Thema "Männergesundheit" organisieren und den Film der HdM-Studenten als Einführungstrailer einsetzen.

An der Produktion haben Studenten aus verschiedenen Semestern mitgewirkt. Sie standen dem Thema anfangs eher skeptisch gegenüber. Wie kann man Männer erreichen und sie für dieses Thema sensibilisieren? Hellen Baier, Studentin der Medienwirtschaft im 7. Semester und Regisseurin des 10-Minüters erläutert: "Es war uns wichtig, mit unserem Film Diskussionen anzuregen und die Männer zum Nachdenken über ihr Verhalten zu bringen. Wir wollten aber nicht unbedingt mit dem erhobenen Zeigefinger drohen." So kam es zu dem eher ironischen Unterton des Films, der mit einem Augenzwinkern den Umgang von Männern mit ihrem Auto dem mit ihrer Gesundheit gegenüberstellt: Während das Auto liebevoll und regelmäßig gepflegt wird, räumt man(n) für eine Inspektion des eigenen Körpers nur ungern und im äußersten Notfall Zeit ein. Durch diesen lockeren Einstieg in das Thema will man zum einen amüsieren, aber auch dafür Sorge tragen, dass sich jeder Mann ein bisschen selbst wieder erkennt und sein Verhalten überdenkt.

Kaum stand diese Grundidee des Filmes fest, ging es konzentriert an die Produktion, für die insgesamt drei Monate Zeit blieb. Die komplette technische und gestalterische Umsetzung, vom Schreiben des Drehbuchs über Kamera, Licht, Ton und Regie bis hin zur Endbearbeitung und DVD-Erstellung lag in den Händen der Studenten. Sechs Drehorte mussten an fünf Tagen abgearbeitet werden, um schließlich alle Einstellungen im Kasten zu haben. Als besonderes Highlight gelang es den Studenten, den Weltmeister im Reck von 1974 und heutigen Bundestagsabgeordneten, Eberhard Gienger, für die Produktion als Schauspieler und Interviewpartner zu gewinnen. Gienger stand den Studenten Rede und Antwort zu den Themen "richtige Ernährung" und "Sport" und wusste durch sein sportliches und kerngesundes Auftreten zu überzeugen. Als weiterer Experte stand der Diplom-Pädagoge Reinhard Winter, Experte auf dem Gebiet der Männergesundheit, zum Interview bereit und bereicherte die fachliche Komponente des Films.

Schon jetzt konnte der Film einige Erfolge verzeichnen. Bei der Jahreshauptversammlung des Projekts "Gesunde Stadt Stuttgart e.V." wurde er Mitgliedern sowie den anwesenden Stadträten und der Bürgermeisterin Gabriele Müller-Trimbusch vorgeführt und von diesen mit großem Lob bedacht. Der Film gefiel sogar so gut, dass ein Stuttgarter Unternehmen die Produktion von 2000 DVDs unterstützt, damit "Männergesundheit" großflächig an Gesundheitseinrichtungen im ganzen Bundesgebiet verteilt und vielleicht sogar von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung eingesetzt werden kann. Die DVD ist beim Gesundheitsamt der Stadt Stuttgart erhältlich.

"Männergesundheit" kann hier für den Windows-Mediaplayer herunter geladen werden (rechter Mausklick auf Link, Ziel/Verknüpfung speichern unter).

VERÖFFENTLICHT AM

14. Oktober 2004

KONTAKT

Prof. Stephan Ferdinand
Studiengangleiter Studiengang Medienwirtschaft
Telefon0711 685 5591
E-Mailferdinand@hdm-stuttgart.de
Heinz-Peter Ohm
Gesundheitsamt Stuttgart
Telefon0711 / 2165517
E-Mailheinz-peter.ohm@stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren