DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Interaktives Strategiespiel

"Print Sharks": Spiel um die "Haie" der Druckindustrie

Geschicktes Handeln, eiskaltes Taktieren und die Fähigkeit zu überlegtem Investieren muss beweisen, wer beim Spiel "Print Sharks" siegen will. Das interaktive Strategiespiel, bei dem der Alltag in einer Druckerei im Mittelpunkt steht, wurde konzipiert, gestaltet und produziert von zukünftigen Fachleuten der Branche: Studierenden der Studiengänge Druck- und Medientechnologie sowie Print-Media-Management der Stuttgarter Hochschule der Medien.

Zur Detailansicht Das Spiel um die Haie der Druckindustrie: Print Sharks   Foto: Löffler / HdM Stuttgart

Das Spiel um die Haie der Druckindustrie: Print Sharks Foto: Löffler / HdM Stuttgart

Geschicktes Handeln, eiskaltes Taktieren und die Fähigkeit zu überlegtem Investieren muss beweisen, wer beim Spiel „Print Sharks“ siegen will. Das interaktive Strategiespiel, bei dem der Alltag in einer Druckerei im Mittelpunkt steht, wurde konzipiert, gestaltet und produziert von zukünftigen Fachleuten der Branche: Studierenden der Studiengänge Druck- und Medientechnologie sowie Print-Media-Management der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM).

Um auch Branchenfremden und „Neulingen“ Spielspaß zu garantieren, entwickelten die elf Studenten „Print Sharks“ im Laufe mehrerer Spielrunden und ließen es zusätzlich von Außenstehenden testen. „Schwimmen Sie Ihrer Konkurrenz davon!“ geben sie Spielern mit auf den Weg. Denn im hart umkämpften Markt der Druckbranche müsse man oftmals der Konkurrenz die Haiflosse zeigen. Beim Brettspiel „Print Sharks“ müssen drei bis sechs Spieler ihre eigene Druckerei aufbauen, Aufträge an Land ziehen und diese im Wettstreit mit der Konkurrenz durchführen. Eine mehrseitige Anleitung soll den Kampf um neue Aufträge erleichtern und gibt nebenbei Einblicke in die Abläufe einer Offset-Druckerei. So sind in einem Glossar beispielsweise wichtige Fachbegriffe erklärt und eine Übersichtskarte stellt die eingesetzten Maschinen dar.

Zu Beginn des Spiels zieht jeder Teilnehmer eine Karte, auf der sein Spielziel, beispielsweise die Gründung einer speziell ausgestatteten Druckerei, angegeben ist. Dies gilt es dann zu erreichen: durch den geschickten Kauf von Maschinen, durch die Erfüllung von Druckaufträgen und durch Kooperationen mit den anderen Mitspielern. Gewonnen hat, wer bei der Ankunft am Feld „Bilanzstichtag“ schuldenfrei sein Spielziel erreicht oder ein Guthaben von drei Millionen Euro angehäuft hat.

Realisiert wurde das Projekt im Praktikum „Projekte in der Druckan­wendung“ unter Leitung von Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck, Professor im Studiengang Druck- und Medientechnologie der HdM, im Wintersemester 2005/2006. Die Studierenden entwarfen und fertigten nicht nur 194 verschiedene Spielkarten, sondern auch Spielbrett, Anleitung und Verpackung. Vom Farbmanagement über die Druckformherstellung bis zu verschiedenen Druckverfahren durchliefen sie dafür verschiedene Stationen des Produktionsprozesses. Besonders aufwändig ist die Verpackung, deren Innenteil als Registrierkasse gestaltet wurde und damit während des Spiels als Bank genutzt werden kann.

Die Projektgruppe plant eine Vermarktung des Spiels und ist momentan auf der Suche nach Sponsoren. Birgit Hager vom Studiengang Werbung und Marktkommunikation der HdM untersucht im Rahmen ihrer Diplomarbeit die Einsatz- und Vermarktungsmöglichkeiten von „Print Sharks“ als Kommunikationsinstrument. Sie prüft etwa, inwieweit Unternehmen das Spiel als Werbegeschenk verwenden oder bei Schulungen einsetzen können.

Mitgearbeitet an „Print Sharks“ haben:
Rui Batista, Kristin Becker, Yin Feng, Jan Krause, Julian Metzger, Andreas Moeller, Ulli Mugler, Frank Spangenberg, Melanie Stefan, Jürgen Stocker und Sebastian Vorländer

Bilder zu dieser Pressemitteilung finden Sie im HdM-Bildarchiv unter dem Monat der Veröffentlichung (04.2006). Die Verwendung des Bildmaterials ist bei Nennung der Quelle vergütungsfrei gestattet. Das Bildmaterial darf nur in Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Pressemitteilung verwendet werden.

VERÖFFENTLICHT AM

06. April 2006

KONTAKT

Rui Batista
Projektteam
Telefon07042 984 28
E-Mailruibatista@web.de
Prof. Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck
Studiengang Druck- und Medientechnologie
Telefon0711 8923 2128
E-Mailhoffmann@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren