DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studioproduktion

"Blick hinter die Fassade": Film von HdM-Studenten in Berliner U-Bahnen zu sehen

Der Film "Blick hinter die Fassade" von Studierenden der HdM noch bis Ende dieser Woche im Berliner Fenster, dem U-Bahnfernsehen der Berliner Bahnen zu sehen. In dem Film tauchen Zuschauer durch einen Monitor in die Welt des Internets ein und sehen, was sich tatsächlich hinter Pixel und Buttons verbirgt.

Szene aus "Blick hinter die Fassade"

Szene aus "Blick hinter die Fassade"

Der Film entstand im Wintersemester 2007/2008 in den Studiengängen Audiovisuelle Medien und Werbung und Marktkommunikation. Die Drehbuchidee stammt von den Werbern, die filmische Umsetzung von den Kommilitonen der Audiovisuellen Medien.

Sicherheitsbewusstsein stärkenn

Den Spot hatten die HdM-Studenten entwickelt, um das Sicherheitsbewusstsein von Privatnutzern beim Umgang mit Onlineangeboten zu stärken. Die Arbeit entstand für den Verein Deutschland sicher im Netz e.V., der Verbraucher regelmäßig über Risiken und Gefahren im Internet informiert.

Immer mehr Verbraucher bewegen sich täglich im Netz, um online einzukaufen, Bankgeschäfte zu tätigen oder sich in virtuellen Netzwerken und auf Plattformen auszutauschen. Die Verwendung ihrer persönlichen Daten ist dabei oft selbstverständlich. Dass diese Daten wertvoll sind und illegal weiterverwendet werden können, ist gerade privaten Nutzern oft noch nicht bewusst. Ziel des Vereins ist es daher, die User über Schutzmechanismen und neue Technologien aufzuklären sowie sie für die Sicherung ihrer persönlichen Daten zu sensibilisieren. Im Rahmen von Handlungsversprechen erstellt Deutschland sicher im Netz e.V. konkrete Serviceangebote, die den Verbrauchern kostenlos zur Verfügung stehen. "Blick hinter die Fassade" ist ein solches Versprechen und unter Handlungsversprechen abrufbar.

2005 hatten sich große Unternehmen, Vereine und Branchenverbände zu der Initiative "Deutschland sicher im Netz" zusammengeschlossen, um einen messbaren und praktischen Beitrag für mehr IT-Sicherheit zu leisten. Die Stuttgarter Hochschule der Medien zählt dazu.

VERÖFFENTLICHT AM

17. September 2008

KONTAKT

Prof. Katja Koeppl
Studiengang Audiovisuelle Medien
Telefon0711 8923 22 17
E-Mailkoeppl@hdm-stuttgart.de
Prof. Dr. Burkard Michel
Studiengang Werbung und Marktkommunikation
Telefon0711 8923 2230
E-Mailmichel@hdm-stutttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren