Logo der HdM
Studium Artikel per Mail verschicken

Qualitätssicherung 27. September 2011

Hochschule der Medien zur Systemakkreditierung zugelassen

Als eine der ersten Hochschulen in Baden-Württemberg strebt die Hochschule der Medien eine Systemakkredi¬tierung an. Diese Form der Zertifizierung bescheinigt einer Hochschule ein Qualitätsmanagement, das die Qualität der Strukturen, Prozesse und Ergebnisse in Studium und Lehre sichert und weiterentwickelt.

Qualitätssicherung wird an der HdM groß geschrieben
Qualitätssicherung wird an der HdM groß geschrieben
Die HdM in der Wolframstraße
Die HdM in der Wolframstraße
Die HdM in der Nobelstraße
Die HdM in der Nobelstraße

Die HdM hat sich bewusst für die Anmeldung zur Systemakkreditierung entschieden. „Das Verfahren berücksichtigt die Autonomie und die Selbstverantwortung der Hochschulen stärker als die Programmakkreditierung", erläutert HdM-Rektor Professor Alexander W. Roos. „Das gefällt uns. Auch von den Akkreditierungsagenturen versprechen wir uns mehr Unabhängigkeit", so der Rektor. Mit einer Systemakkreditierung könne die HdM auch als innovationsfreudige Hochschule punkten.

Vorreiterrolle

Die Systemakkreditierung untersucht das hochschuleigene System zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre. Schon im Frühjahr 2011 wurde die HdM von der Agentur ACQUIN zum Akkreditierungsverfahren zugelassen, das sich etwa über zwei Jahre erstreckt. Im Winter folgt die erste Begutachtung. Eine Kommission führte Gespräche mit Professoren, akademischen Mitarbeitern und Studierenden. Bundesweit haben sich etwa ein Dutzend Hochschulen, in Baden-Württemberg eine Handvoll, für diese Form der Zertifizierung angemeldet, um die Qualität ihrer Studienprogramme nachzuweisen.

Die Programmakkreditierung prüft das Einhalten externer Standards, bewertet die Ausbildungsfunktion und die Studierbarkeit von Studienprogrammen. Für diese Form der Überprüfung hatte sich die HdM beim ersten Verfahren entschieden und in den Jahren 2005 und 2006 sämtliche Studienprogramme im Cluster akkreditieren lassen.

Evaluationsorientiertes Qualitätsmanagement

Wesentlicher Bestandteil der Systemakkreditierung ist die Qualitätssicherung. Sie wird an der Hochschule der Medien schon seit Jahren groß geschrieben. Bestehende Ansätze werden seit 2008 gebündelt und weiterentwickelt. „Wir stellen unsere Studienprogramme und Lehrveranstaltungen regelmäßig auf den Prüfstand. Falls etwas nicht stimmt, bessern wir nach", erklärt Professor Mathias Hinkelmann, Prorektor für Lehre.

Dafür hat die Hochschule unter anderem ein Evaluationsprogramm für Studiengänge eingeführt. In einem internen Audit wird die Entwicklung der Studiengänge geprüft, die Kompatibilität der Studiengangsziele mit den Vorgaben der Hochschulleitung hinterfragt und Hilfe für die Ausbesserung von Schwachstellen angeboten. Die bisherigen Verfahren wurden von den Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Studierenden gut angenommen.

Die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems treibt Luz-Maria Linder, Leiterin der Stabsstelle für Hochschulentwicklung und Qualitätsmanagement, voran. Wesentlich sei dabei die Passgenauigkeit, Funktionalität und Akzeptanz des Systems. Von der Systemakkreditierung erhofft sie sich wichtige Impulse für die weitere Ausgestaltung.

 

 

Weiterführende Links

www.hdm-stuttgart.de/hochschule/qm/

Kontakt

Name:
Prof. Dr. Mathias Hinkelmann  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Prorektor
Studiengang:
Medieninformatik (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Druck und Medien
Raum:
301, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2165
E-Mail:
hinkelmann@hdm-stuttgart.de
Name:
Dr. Luz-Maria Linder  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Leiterin der Stabsstelle für Hochschulentwicklung und Qualitätsmanagement
Abteilung:
Stabsstelle für Hochschulentwicklung und Qualitätsmanagement
Raum:
302a, Nobelstraße 10 (Hauptgebäude)
Telefon:
0711 8923-2006
Telefax:
0711 8923-2011
E-Mail:
linder@hdm-stuttgart.de

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar


Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.

Termine

Weitere Termine im HdM-Kalender

Big-Data- and Data-Science-Day 2017 in Outlook eintragen 25.07.2017 Big-Data- and Data-Science-Day 2017 mehr

Absolventenfeier in Outlook eintragen 28.07.2017 Absolventenfeier mehr

Erstsemesterbegrüßung zum Wintersemester 2017/2018 in Outlook eintragen 09.10.2017 Erstsemesterbegrüßung zum Wintersemester 2017/2018 mehr

Workflow Symposium in Outlook eintragen 26.10.2017 Workflow Symposium mehr

Kontaktstudium Design Thinking in Outlook eintragen 24.11.2017  - 25.11.2017 Kontaktstudium Design Thinking mehr

Innovation Day in Outlook eintragen 28.11.2017 Innovation Day mehr

Start-up Weekend Stuttgart 2017 in Outlook eintragen 01.12.2017  - 03.12.2017 Start-up Weekend Stuttgart 2017 mehr

CONMEDIA Landtag Baden-Württemberg in Outlook eintragen 17.01.2018 CONMEDIA Landtag Baden-Württemberg mehr

Weitere Termine im HdM-Kalender

© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login