DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Nachruf

Hochschule der Medien trauert um Professor Ulrich Reiser

Am 16. Juli 2013 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit Professor Ulrich Reiser im Alter von 65 Jahren. Mit ihm verliert die Hochschule einen überaus engagierten und beliebten Kollegen. Durch sein stets umsichtiges Handeln und seinen Einsatz für die Hochschule hat er sich bei Studenten, Professoren und Mitarbeitern hohe Wertschätzung erworben. Die Hochschule bewahrt ihm ein ehrendes Andenken.

Ulrich Reiser

Ulrich Reiser

Ulrich Reiser, geboren am 16. Oktober 1947 in Stuttgart, lehrte von März 1986 bis Februar 2013 an der Hochschule der Medien im Studiengang Druck- und Medientechnologie druckorientierte digitale Bildverarbeitung und Formherstellung im Tiefdruck. Er studierte Elektrotechnik und spezialisierte sich auf das Thema Bildverarbeitung. Dieses Arbeitsgebiet führte in ans Stuttgarter Katharinenhospital und an die University of California nach San Francisco (USA). Von dort zog es ihn an die Hochschule der Medien, wo er sich mit dem Start seiner Laufbahn als Hochschullehrer auf den Tiefdruck konzentrierte. Dieser war damals noch maßgeblich von der analogen Ätztechnik bestimmt. An der HdM hat Reiser mit Durchhaltevermögen und Herzblut den Ausbau der Tiefdruckabteilung vorangetrieben. Er stellte sie im Laufe der Jahre zunächst auf teil- und dann auf volldigitale Gravur um. Die Vorstufe wurde mit der Druckformherstellung erneuert, 2004 folgte als weiterer Baustein eine Gravuranlage der Firma Hell. Letztes Puzzleteil war der Austausch der M.A.N. Tiefdruckrotation von 1955 in eine Rotomec MW 60. Sie wurde im März 2013 feierlich eingeweiht.

Zylinder vor der HdM

Eine Spende der besonderen Art hatte Reiser im November 2008 für die HdM organisiert: einen 3,5 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Tiefdruckzylinder. Er liegt seitdem vor dem Haupteingang der Hochschule, um zu verdeutlichen, was der Druck und speziell der Tiefdruck als industrielles Hauptdruckverfahren für Zeitschriften, Kataloge und für Verpackungen bedeutet.

1998 hatte Reiser den Studiengang Medieninformatik mitbegründet, der damals unter dem Namen Kommunikationstechnik an der Schnittstelle von Druck und Informationstechnologie an den Start ging. Er stand ihm mehrere Jahre als Studiendekan vor.

Klassische Musik und Isolatoren

Neben der Hochschule arbeitete der Liebhaber klassischer Musik, der selbst Bratsche spielte, in der „Aktion Bildungsinformation" mit, die, vor gut vierzig Jahren von Studenten gegründet, bis heute floriert. Als Weltreisender hat Ulrich Reiser aller Herren Länder erkundet, vom Meeresspiegel auf Segelbooten und einem Bananendampfer bis zu den höchsten Bergen Südamerikas. Von seinen Reisen brachte er regelmäßig eher ungewöhnliche Souvenirs mit: elektrische Isolatoren. Ihnen galt seine Leidenschaft. Vor zwei Jahren organisierte er ein europäisches Sammlertreffen.

VERÖFFENTLICHT AM

25. Juli 2013

KONTAKT

Kerstin Lauer
Pressesprecherin
Telefon0711 8923 2020
E-Mailpresse@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren