DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Print-Media-Management

Fit für die Zukunft

Seit dem Wintersemester 2015/2016 haben Studenten des Studiengangs Print-Media-Management die Qual der Wahl: Im Hauptstudium können sie sich für drei Schwerpunkte entscheiden. "Wirtschaftsingenieur Crossmedia und Print", "Wirtschaftsingenieur Packaging" und - neu - "Wirtschaftsingenieur Media Design" sind im Angebot. Die designorientierten Lehrveranstaltungen im Studiengang werden zum Sommersemester 2017 weiter ausgebaut.

Print-Media-Management: ein Studienangebot mit Tradition
"Mit dem Dreiklang Wirtschaft, Technik und Gestaltung haben wir uns zukunftsfähig aufgestellt und eine neue, attraktive Kombination geschaffen", sagt Studiendekan Prof. Dr. Andreas Otterbach. Die Absolventen des Studiengangs seien für den Arbeitsmarkt damit noch besser qualifiziert.

Der Studiengang Print-Media-Management zählt zu den etabliertesten Bachelorstudiengängen der HdM. Das Studium ist praxisorientiert und bildet zum Wirtschaftsingenieur aus. Nach sieben Semestern wird es mit dem international anerkannten akademischen Grad "Bachelor of Science" abgeschlossen. Neben der Entwicklung, der Herstellung, dem Design und dem Vertrieb von klassischen und digitalen Medien stehen die dafür eingesetzten Technologien und die wirtschaftliche Unternehmensführung im Vordergrund.

"Wirtschaftsingenieur Media Design" ist einer von drei wählbaren Schwerpunkten
Neuer Gestaltungsschwerpunkt

"Zunächst erwartet die Studenten ein betriebswirtschaftlich, mathematisch und naturwissenschaftlich orientiertes Grundstudium. Danach können sie sich spezialisieren und für den Schwerpunkt 'Wirtschaftsingenieur Crossmedia und Print‘, 'Wirtschaftsingenieur Packaging‘ oder 'Wirtschaftsingenieur Media‘ Design entscheiden", berichtet Otterbach. Praktische Erfahrungen sammeln die Studenten in zahlreichen Projekten, wie etwa der Entwicklung von Kampagnen oder bei der Buch-Cover-Gestaltung und im Praxissemester, das in einem Betrieb der Druck-, Medien- oder Verpackungswirtschaft im In- oder Ausland verbracht werden kann. Auch der 3D-Druck spielt eine Rolle für die künftigen Print-Media-Manager. "Für ihre Ausbildung werden den Studenten sämtliche in der Branche relevanten Technologien zugänglich gemacht", so Otterbach. Ergänzend werde im neuen Gestaltungsschwerpunkt insbesondere "kreatives Design" gefördert.

Weitere englischsprachige Vorlesungen geplant

Bereits im Sommersemester 2015 wurde ein größtenteils gemeinsames Grundstudium mit den Drucktechnologen und Verpackungstechnikern an der HdM eingerichtet. "Dadurch sind wir noch enger mit den benachbarten Ingenieurstudiengängen verzahnt, und es ergeben sich auch neue Perspektiven für die Studenten ", berichtet Studiendekan Otterbach. Ab dem Sommersemester 2018 werden weitere Vorlesungen in englischer Sprache auf dem Studienplan stehen, darunter Betriebswirtschaftslehre.

VERÖFFENTLICHT AM

21. November 2016

KONTAKT

Prof. Dr. Andreas Otterbach

Print-Media-Management (Bachelor, 7 Semester), Wirtschaftsingenieurwesen Medien (Zulassung ab WS 2018/2019)

Print-Media-Management

Telefon: 0711 8923-2769

E-Mail: otterbach@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren