Veranstaltungsbeschreibung

335135c Geschäftsprozessmanagement Projekt

Diese Veranstaltung für Evaluation, Skriptezugriff etc. speichern
Zuletzt geändert:17.05.2022 / von Carlsburg
EDV-Nr:335135c
Studiengänge: Wirtschaftsinformatik und digitale Medien (Bachelor, 7 Semester) , Prüfungsleistung im Modul Betriebliche Anwendungssysteme in Semester 3
Häufigkeit: W22/23
Wirtschaftsingenieurwesen Medien (Bachelor), Prüfungsleistung im Modul Betriebliche Anwendungssysteme in Semester 4 6 7
Häufigkeit: derzeit nicht im Angebot
Dozent: Prof. Dr. Martin Forster
Link zur Veranstaltung / zum E-Learning-Kurs: Link zum Moodle Kurs
Sprache: Deutsch
Art: -
Umfang: 2 SWS
ECTS-Punkte: 2
Workload: Die Veranstaltung wird als Projektarbeit in Gruppen von 4 bis 5 Studierenden durchgeführt.
Präsenztermine
    Besprechungstermine mit Betreuer: 1 Stunden/Woche
    Präsentation der Lösungen: 0,5 Stunden/Woche
    Gruppen-Arbeitstermine: etwa 4 Stunden/Woche
Inhaltliche Verbindung zu anderen Lehrveranstaltungen im Modul:
    Grundlagen von Geschäftsprossen werden vorausgesetzt
    Grundlagen der BWL - insbesondere Organisation und Buchhaltung werden vorrausgesetzt
    Die Teilnahme an der Vorlesung zu betrieblichen Anwendungssystemen wird vorrausgesetzt
Prüfungsform:
Beschreibung: Anhand einer Fallstudie eines fiktiven Unternehmens werden Prozesse, Systeme und dort abgelegte Daten sowie die Schnittstellen zwischen den Systemen aufgenommen (Ist-Aufnahme) und strukturiert dargestellt.
Dazu werden verschiedene Methoden eingesetzt: Mit Interviews (in Rollenspielen) mit Mitarbeitern des Unternehmens können Prozesse, Systeme und Probleme aufgenommen werden. Mit SIPOC, Prozess-Modellierung und BPMN werden die Prozesse ausgearbeitet. Die IT-Landschaft des Unternehmens wird dargestellt und der Bezug zu den Prozessen.
Der aktuelle Ist-Zustand des Unternehmens wird auf Probleme und Möglichkeiten zur Verbesserung analysiert..

Die in der Regel historisch gewachsenen IT-Systeme und Prozesse eines Unternehmens wurden meist im Laufe der Jahre aus unterschiedlichen Lösungen zu einer individuellen Infrastruktur kombiniert. Solche Legacy-Systeme und die Prozesse dazu sind oft unzureichend dokumentiert und besitzen zahlreiche, teils vergessene Schnittstellen. Diese komplexe Zusammenhänge aus ungenauen und mehrdeutigen Quellen (Dokumente, Interviews) sollen in strukturierter Form übersichtlich und nachvollziehbar dargestellt werden (VUCA world)
Neben dem fachlichen Lernzielen wird auch besonderer Wert auf verschiedene Arbeitstechniken in Projekten gelegt wie z.B. Meetings organisieren und protokollieren sowie strukturiert, übersichtliche und konsistente Ergebnisse der Arbeit.
Für die studentischen Projektgruppen wird Scrum als Vorgehensmodell vorgeschlagen.
Literatur: Fundamentals of Business Process Management; Dumas u.a. Springer Second Edition, 2018

Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
Internet: Moodle Kurs: Praktikum