Konkreter Forschungsbedarf und Aufgabenfelder einer Digitalen Ethik

 

Zu den Aufgaben einer Digitalen Ethik gehört es im Besonderen, die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft und den Einzelnen zu diagnostizieren (deskriptive Funktion) und konsistente Begründungen für moralisches Handeln und normative Standards vernetzter Technologien zu erarbeiten (normative Funktion). Darüber hinaus kann sie als angewandte Ethik moralische Motivationspotenziale aufzeigen (volitive Funktion) – bspw. in Hinblick auf das schützenswerte Gut „Privatsphäre“  –, die insbesondere für den Bereich der Medienbildung und Medienkompetenz nutzbar gemacht werden können.

 

Abbildung 1 veranschaulicht die Ebenen und Konflikte in der Digitalen Ethik:


Abbildung2_neu