DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Dread locks oder Seitenscheitel?

HdM-Studenten erhalten Silber beim GWA Junior Agency für Kommunikationsprojekt

21 Studenten der Stuttgarter Hochschule der Medien gewannen Silber beim Nachwuchswettbewerb GWA Junior Agency. Das HdM-Team erhielt die Auszeichnung am 9. Juli 2004 in Wiesbaden für ein Konzept zur Einführung eines neuen Wella-Produktes, das die Lust auf einen Frisurenwechsel weckt. "Dread Locks oder braver Seitenscheitel – die große Vielfalt in einem insgesamt stimmigen Konzept überzeugte", urteilte die Jury.

Zur Detailansicht Das HdM-Projektteam

Das HdM-Projektteam

Die Studenten hatten während des Sommersemesters an der Strategie gearbeitet und auch Ideen für die kreative Umsetzung entwickelt. Kino-Spots, ein Online-Auftritt, Guerilla-Aktionen und Sonderwerbeformen zählten dazu. Unterstützt wurden die HdM-Studenten von der Agentur Jung von Matt/ Neckar. Profis aus der Praxis sind Partner des Nachwuchses beim Wettbewerb von Kommunikationsstrategien. Eine unabhängige Jury prämiert die besten Teams.

"Als ich zehn Tage vor der Präsentation ein E-Mail von den Studenten erhielt, das um 1.25 Uhr nachts abgeschickt wurde, war endgültig klar: die Aufgabe ist nah genug an der Praxis und die Studenten sind auch auf dem Weg dahin. Sehr engagiert, talentiert, mit Lust und Spaß an der Sache. Das Ergebnis ist strategisch durchdacht und kreativ quergedacht. Großes Kompliment!“ lobt Peter Waibel, Jung v.Matt/Neckar, seine Schützlinge. Professor Hansjörg Zimmermann, der das Team an der Hochschule betreut hat, fand faszinierend, wie sich Studenten aus drei völlig unterschiedlichen Studiengängen – Informationsdesign, Medienautor, Werbung und Marktkommunikation – im Laufe der GWA-Junior Agency zu einem eingeschworenen Team entwickelten. Das Ergebnis und die Atmosphäre brauchten keinen Vergleich mit einer echten Agentur zu scheuen. „Um den kreativen Nachwuchs in der deutschen Werbelandschaft müssen wir uns keine Sorgen machen“, findet Zimmermann.

Die HdM-Studenten sind stolz auf die Auszeichnung: "Wir hatten ein fantastisches Team und haben hart gearbeitet." Der Wettbewerb ermöglichte ihnen, praxisnah an einem realen Projekt zu arbeiten. Das Entwickeln von Kampagne und Präsentation spiegelte die berufliche Wirklichkeit wieder. "Ein weiterer Baustein für eine optimale Berufsvorbereitung in der Werbebranche", urteilten die Studenten.

Mit dem ersten Platz belohnt wurde ein Studententeam der Köln International School of Design und der Europa Fachhochschule Fresenius. Für das Kommunikationskonzept zur Vermeidung von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen gab es Gold. Bronze erhielt das Team der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Akademie U5, die ein Projekt für Burger King erarbeitet hatten.

Das Nachwuchs-Förderprogramm GWA Junior Agency wurde zum vierten Mal vom Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) durchgeführt. Studenten erarbeiten in Junior Agencies ein Semester lang Strategien und Konzeptionen für Kommunikationslösungen. Briefing und Coaching erfolgt durch Agenturen. Das Junior Agency Projekt startete im Sommersemester 2002 und wird jedes Semester durchgeführt. Es nahmen bereits 27 Agenturen, 27 Firmen, 20 Universitäten und 31 Fachhochschulen teil. Im Sommersemester 2004 haben sechs Teams ihre Konzeptionen vorgestellt.

VERÖFFENTLICHT AM

08. August 2004

KONTAKT

Peter Matz
HdM-Projektteam
Telefon0172 74 08 527
E-Mailpetermatz@web.de
Prof. Hansjörg Zimmermann
Studiengang Medienautor
Telefon0711 685 2958
E-Mailhzimmermann@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren