DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Publikationsforum

Hochschule der Medien gründet eigenen Verlag: "Hochschulverlag Stuttgart"

Innovative und zukunftsweisende Inhalte prägen das Programm des neuen Hochschulverlags Stuttgart (:hvs:), einer Initiative der Hochschule der Medien (HdM). Er bietet die Möglichkeit, elektronische und gedruckte Publikationen schnell und unkompliziert der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Fachliteratur und Studien, Dissertationen, Abschlussarbeiten und Fachartikel sollen das Verlagsprogramm prägen.

Mitglieder der HdM – Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter, Lehrbeauftragte und Studierende – können den Verlag als Publi­kationsforum nutzen. Aber auch Externe, wie emeritierte Professoren, Alumni, fachlich ausgewiesene Autoren sowie Institutionen, haben die Möglichkeit zur Veröffentlichung im Hochschulverlag Stuttgart.

„Mit seinen Publikationen will der Hochschulverlag Stuttgart den wissenschaftlichen Diskurs fördern und zugleich den Beweis für die Kreativität und Vielfalt der Forschungstätigkeit an der Hochschule der Medien antreten“, erklären die Initiatoren Professor Dr. Alexander Roos und Professor Ulrich Ernst Huse. Damit schließe der Verlag die Lücke zwischen den abnehmenden Publikationsmöglichkeiten in Wissenschafts- und Fachverlagen einerseits und den Angeboten der zahllosen ‚Selbstkostenverlage’ andererseits, bei denen nur gegen eine hohe Eigenbeteiligung veröffentlicht werden könne.

Die Publikationen des Hochschulverlags Stuttgart richten sich ebenso an ein akademisches wie an ein fachlich interessiertes Publikum aus allen Bereichen der Medien. In Kooperation mit weiteren Stuttgarter Hochschulen soll das Verlagsprogramm stetig ausgeweitet werden. Neben gedruckten Werken werden auch elektronische Publikationen verlegt. „Das elektronische Publizieren ist heute für Hochschul- und Wissenschaftsverlage zur selbstverständlichen Ergänzung des klassischen Buchdrucks geworden“, erläutert Huse, der im Studiengang Mediapublishing Verlagswirtschaft und Verlagsmarketing lehrt. Die Möglichkeit, preisgünstig und von überall auf der Welt auf qualitativ hochwertige Inhalte zugreifen zu können, habe Forschung und Lehre erheblich erleichtert und effizienter gemacht. Für Professionalität in der Verlagsarbeit bürgt das 100-jährige Know-how der Medienhochschule, die aus einer Fachschule für Buchdrucker hervorgegangen ist und heute Studiengänge zu allen Bereichen der Medienbranche anbietet.

Der Stuttgarter Hochschulverlag finanziert sich durch den Verkauf seiner Publikationen. Elektronische Veröffentlichungen werden als kostenpflichtiges Dokument zum Herunterladen angeboten, gedruckte können gegen Gebühr bestellt werden. Dank geringem Verwaltungsaufwand, kurzen Entscheidungswegen und niedrigen Gemeinkosten können die Verkaufspreise niedrig gehalten werden. „Ein wichtiger, aber bei wissenschaftlichen Verlagen nicht alltäglicher Fakt“, findet Huse.

Erste Publikationen sind bereits online erhältlich: Die von der HdM und der SAP AG, Walldorf, durchgeführte Studie „Informationstechnische Integration in der Broadcast-Industrie“ von Peter Lehmann, Holger Nohr und Alexander W. Roos gab den Startschuss für den neuen Verlag. Beiträge aus dem Bereich Wissensmanagement ergänzen das Angebot.

VERÖFFENTLICHT AM

19. Juli 2006

KONTAKT

Professor Ulrich Huse
Studiengang Mediapublishing
Telefon0711 8923 2145

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren