DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

EXIST-priME-Cup geht in eine Neuauflage

Hochschule der Medien richtet bundesweiten Planspielwettbewerb aus

Studenten und Hochschulteams können sich ab sofort anmelden

Die Hochschule der Medien (HdM) hat vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie den Auftrag erhalten, in Kooperation mit der Universität Hohenheim und der Fachhochschule Regensburg für alle deutschen Hochschulen einen dreistufigen Management- und Entrepreneurship-Wettbewerb auszurichten.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Pilotprojekts EXIST-priME-Cup im Dezember 2005 ist eine deutliche Ausweitung vorgesehen.

Mehr als 100 Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien sollen an dem Wettbewerb teilnehmen. Die "Master-Cups" genannten Vorrunden finden dabei in Unternehmen und Institutionen in der Nähe der beteiligten Hochschulen statt. Die Gewinnerteams erreichen einen der sechs "Professional-Cups", deren Sieger wiederum das Finale im Oktober 2007 in Berlin bestreiten. Die Gesamtlaufzeit des Projekts ist auf drei Jahre angelegt.

Studenten aller Fachrichtungen und Semester, die am Thema Existenzgründung interessiert sind und ihre Management-Kenntnisse erweitern wollen, sind zur Teilnahme an dem Wettbewerb aufgerufen. Ausdrücklich sind auch naturwissenschaftlich-technisch Studierende sowie gründungsinteressierte Studierende von Nicht-Wirtschafts-Studiengängen eingeladen, sich zu beteiligen. Die Studenten lernen dabei "vernetztes Denken". Sie müssen in einem realistischen Umfeld, unter Druck, unternehmerische Entscheidungen im Team treffen und können sich dabei "risikofrei" als Unternehmerin oder Unternehmer betätigen.

Das Wirtschaftsministerium und die Projektleitung rufen außerdem interessierte Unternehmen auf, sich als Gastgeber der "Master-Cups" an dem Wettbewerb zu beteiligen. Die Studenten sollen an den beiden Planspieltagen nicht nur ein virtuell-realistisches Management-Umfeld vorfinden, sondern auch reale Firmenluft schnuppern. Ziel dabei ist, den Studenten soviel Realität wie möglich zu präsentieren und den Unternehmen die Gelegenheit zu bieten, potenzielle Nachwuchsführungskräfte kennen zu lernen.

Gesamtprojektleiter Professor Dr. Helmut Wittenzellner zeigte sich über den Auftrag aus dem Bundesministerium sehr erfreut. Das erfolgreich beendete Pilotprojekt habe gezeigt, dass es mit Existenzgründungsplanspielen gelinge, Studierende in hohem Maße für das Thema Gründungen und Unternehmensnachfolge zu interessieren "und in vielen Fällen sogar zu begeistern". Wittenzellner verspricht den Teilnehmern neben dem "enormen Erfahrungs- und Wissenszuwachs" viel Spaß am Spiel selber, "aber auch am ‚Netzwerken’ mit den beteiligten Unternehmensvertretern und den Mitstudenten aus anderen Hochschulen."

Im Master-Cup-Szenario übernimmt jedes Hochschulteam das Management eines mittelständischen Herstellers von Fernsehgeräten, der bislang die eine oder andere Entwicklung auf dem Markt verschlafen hat. Jetzt bietet sich aber dem neuen Management-Team eine einmalige Chance: Ein globales Sportereignis mit ungeahnten Vertriebsmöglichkeiten für neu entwickelte HDTV-Geräte steht bevor. Aufgabe der Teams ist es, diese Chance zu nutzen und rechtzeitig wieder die Weichen für den „Normalbetrieb“ zu stellen. Dabei müssen unternehmerische Entscheidungen getroffen werden, die wegweisende Bedeutung sowohl für die einzelnen Mitarbeiter, als auch für die Zukunft des Unternehmens haben. Es gilt, Marktführer zu werden, Gewinne zu machen, möglicherweise ein neues Produkt zu positionieren und neue Märkte zu erschließen.

Interessenten am EXIST-priME-Cup können sich ab sofort auf der Homepage www.primecup.de anmelden. Bis zu zehn Teilnehmer je Hochschule können mitmachen und zwei Teams bilden. Bei der Berücksichtigung der Teilnehmer gilt die Reihenfolge der Anmeldungen oder ein hochschulinternes Auswahlverfahren.

VERÖFFENTLICHT AM

30. Januar 2007

KONTAKT

Dr. Hartmut Rösch
Telefon0711 8923-2118

WEITERFÜHRENDE LINKS

www.primecup.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren