DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studienabschluss

Hochschule der Medien verabschiedet Absolventen

Drei Auszeichnungen für herausragende Studienleistungen vergeben

Die Hochschule der Medien (HdM) hat am 20. Februar 2009 in Stuttgart 479 frisch gebackene Medienspezialisten in einer Feierstunde verabschiedet. 214 Frauen und 265 Männer haben ihre Abschlussurkunden und Zeugnisse in Stuttgart entgegen genommen.

Zur Detailansicht Prof. Dr. Alexander W. Roos, David Khil, Helmut Schäfer, Eva-Maria Berhorn, Andreas Merkert, Dr. Erich Frank (von links)

Prof. Dr. Alexander W. Roos, David Khil, Helmut Schäfer, Eva-Maria Berhorn, Andreas Merkert, Dr. Erich Frank (von links)

Außerdem wurden drei Auszeichnungen für hervorragende Studienleistungen und überdurchschnittliches Engagement vergeben. Die Preise haben die Flint Group Germany, Stuttgart, der Förderverein der Hochschule der Medien und der Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg gestiftet.

Hochschule als Nahtstelle

HdM-Rektor Professor Dr. Alexander W. Roos gratulierte den Absolventen sehr herzlich und wünschte ihnen einen guten Start in einen neuen Lebensabschnitt. Er ermunterte die frisch gebackenen Akademiker in einer nicht ungetrübten Zeit dennoch optimistisch in die Zukunft zu blicken: "Der technologische Wandel braucht qualifizierte Arbeitskräfte mit neuem Know-how: Sie." Roos wünscht sich, dass die Hochschule für die nun ehemaligen Studenten nicht nur einen Abschnitt darstelle, sondern vielmehr eine Nahtstelle. Er lud die neuen Alumni ein, als Mitglieder in Förderverein und Hochschul-Netzwerk, als Lehrbeauftragte oder Referenten an die HdM zurückzukehren.

"K+E-Preis"

Im Anschluss überreichte Dr. Erich Frank, Leiter Technisches Zentrum Bogenoffset der Flint Group Germany, den "K+E-Preis" des Unternehmens für die beste Abschlussarbeit im Bereich Druckfarben an David Khil vom Studiengang Druck- und Medientechnologie. Khil hat in seiner Bachelor-Thesis Druckversuche mit seltenen Erdpigmenten durchgeführt, die Ergebnisse analysiert und hinsichtlich der Detektierbarkeit des Pigments bewertet. Die Arbeit wurde von Professor Rainer Läzer betreut.

Preis des Verbandes Druck und Medien

Seine Kommilitonin Eva-Maria Berhorn erhielt den Preis des Verbandes Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V. als beste Absolventin des Studiengangs Druck- und Medientechnologie (Note: 1,5). Berhorn untersuchte in ihrer Abschlussarbeit, wie der Einsatz von Farbabnahmebalken für den Rotationsdruck optimiert und standardisiert werden kann. Betreut wurde sie von Professor Axel Ritz. Den Preis übergab Helmut Schäfer, Technischer Leiter beim Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg.

"Friedrich-Wiedemann-Preis"

Die Auszeichnung für besonderes soziales Engagement des Fördervereins der Hochschule der Medien - den "Friedrich-Wiedemann-Preis" - nahm Andreas Merkert, ebenfalls Absolvent des Studiengangs Druck- und Medientechnologie, von HdM-Rektor Roos entgegen. Merkert hatte während seiner Studienzeit verschiedene DTP-Grundlagenkurse für Mitstudenten geleitet, sich um das Fotoreferat im Studierendenausschuss gekümmert und an der studentischen Hochschulzeitung "Zustände" mitgearbeitet. Außerdem engagierte sich Merkert im Fakultätsrat und übernahm Einführungsveranstaltungen für Neu-Studenten, die Küken. Stellvertretend für alle Absolventen des Wintersemesters zog er auch in der Absolventenrede Bilanz seiner Studienzeit.

VERÖFFENTLICHT AM

21. Februar 2009

KONTAKT

Kerstin Lauer

Hochschulkommunikation

Telefon: 0711 8923-2020

E-Mail: presse@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren