DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Webauftritt

Neue Internet-Startseite

HdM mit stärker redaktionellen Inhalten im Netz

"Aktueller, interessanter und näher dran" waren die Motive für den neuen ersten Eindruck von der Hochschule der Medien (HdM) im weltweiten Netz. Nach zwei Jahren wurden Lese-, Such- und Wahrnehmungsgewohnheiten auf den Prüfstand gestellt.

Das Ergebnis ist seit 30. März 2009 online, mit drei Schwerpunktthemen - Top-News - und neun verschiedenen Rubriken, die das Geschehen an der Medienhochschule einordnen helfen. Neu ist die HdMediabox mit Fotostrecken von Veranstaltungen, Filmen, Pod- oder Videocasts.

In den Top-News werden spannende, medienrelevante Themen aufbereitet, aus der Hochschule, aber auch aus der Medienwelt. „Damit binden wir die Hochschule der Medien in die gesellschaftliche Mediendiskussion ein", erklärt Professor Dr. Franco Rota, Prorektor der HdM. Den Auftakt machen Beiträge über Stereoskopie, die Abbildung dreidimensionaler Bilder auf zweidimensionalen Leinwänden oder Bildschirmen, oder die Herausforderungen für Journalisten vor dem Hintergrund der Berichterstattung von Winnenden.

Nach der HdMediabox, die Fotoarbeiten von Studenten, Eindrücke von Hochschulveranstaltungen, das Leben im virtuellen Medien-Dschungel oder Filme von Studierenden zeigt, folgen die Rubriken. Dort finden die Webleser Informationen aus unterschiedlichen Bereichen der Hochschule. "Studiert" bündelt Nachrichten, Berichte und Ereignisse aus den 21 Studiengängen der Hochschule vom Mediencamp der Master-Studenten bei Hubert Burda bis zum Erstellen von Lehrmaterialien für Schüler.

Unter "Geforscht" sind Ergebnisse aus Forschungsprojekten und Kooperationen der HdM zu finden, etwa zum Schwerpunkt Gedruckte Antennen. In "Vorgemerkt" werden die Veranstaltungen an der Hochschule angekündigt, vom Infotag für Master-Interessenten bis zur E-Book-Fachveranstaltung.

In der Rubrik "Publiziert" erfahren die Netzbesucher alles über die jüngsten Veröffentlichungen von Professoren, Mitarbeitern und Studierenden. Dort sind auch die Themen der Hochschulmagazine point, oder pmminsight zu finden. Scherze, Satiren, Ironisches und Tiefsinniges steht in "Amüsiert".

„Mit der journalistischeren Präsentation der Inhalte wollen wir die Webseite der Medien-Hochschule aktueller halten, Themen reportageartig aufbereiten, Hintergrund-Infos liefern und Dossiers erstellen", berichtet Rota. „Wir werden den Mut zur kurzen Meldung haben", so Rota weiter. „Wir glauben, dass die Startseite mit Top-News und neuen Rubriken besser strukturiert und Userfreundlicher ist." Vom neuen Auftritt erhofft er sich eine höhere Verweildauer bei der Hochschule im Netz.

Das technische Rückgrat des Webauftritts der HdM ist der Open-Source-Applikationsserver Zope.

Kerstin Lauer

VERÖFFENTLICHT AM

02. April 2009

KONTAKT

Prof. Dr. Franco Rota

Werbung und Marktkommunikation

Telefon: 0711 8923-2001

E-Mail: rota@hdm-stuttgart.de

Florian Fahrbach

Studentische Services - IT

Telefon: 0711 8923-2670

E-Mail: fahrbach@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

www.hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren