DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Branchentreff

Workflow-Symposium an der Hochschule der Medien

Die Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) und die CIP4 Organisation veranstalten am 13. März 2014 zum sechsten Mal ein Symposium rund um das Thema JDF und Workflow-Automatisierung. Ab 10 Uhr stehen Vorträge und Live-Demonstrationen auf dem Programm. Eingeladen sind Vertreter von Druckereien, Anwenderfirmen und Studierende. Die Teilnahme am Workflow-Symposium ist kostenlos.

Zur Detailansicht Das Symposium findet regelmäßig an der HdM statt

Das Symposium findet regelmäßig an der HdM statt

Um Anmeldung unter http://www.cip4.org/activities/symposium_registration.php wird gebeten.

Nach der Begrüßung erläutert Dr. Rainer Prosi, CIP4 Chief Technical Officer, die Neuerungen der vor kurzem publizierten JDF-Version 1.5. CIP4-Chairman Stefan Meissner von der Flyeralarm GmbH beschreibt den neuen Standard zur Übermittlung von Druckaufträgen über das Internet, wie etwa bei Webshops. Stephan Richter von der Heidelberger Druckmaschinen AG diskutiert Vor- und Nachteile von elektronischen Plantafeln mit den Teilnehmern.

Parallele Angebote

Nach der Mittagspause können die Teilnehmer des Symposiums zwischen zwei parallelen Vortragsreihen wählen: In einem Raum berichten Anwender über ihre Erfahrungen bei Automatisierungen in der Produktion, in einem anderen stellen Anbieter ihre Workflowlösungen vor, unter anderem die Schweizer Publishing Experten Gasser Media, der Medienproduktionssystemanbieter NEO 7EVEN GmbH, die Verpackungsdruckerei Huhtamaki, die HYBRID Software GmbH, der Mediendienstleister Star Publishing und die Hewlett Packard GmbH.

Austausch und Ausklang

Ab 17 Uhr klingt das Symposium im Workflow-Labor der Hochschule aus. Dabei kann in kleiner Runde mit den Experten diskutiert werden. Die Moderation der Veranstaltung übernehmen Professor Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck und Sebastian Riegel vom Studiengang Druck- und Medientechnologie der HdM.

Der Partner
CIP4, die internationale Kooperation zur Integration der Prozesse in Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung, ist eine Organisation mit Sitz in der Schweiz. Ihr Ziel ist die Förderung der Entwicklung und Einführung der Prozessautomatisierung in der grafischen Industrie.

Wann?
Donnerstag, 13. März 2014, 10 bis ca. 18 Uhr

Wo?
Hochschule der Medien, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart, Audimax (011)

VERÖFFENTLICHT AM

17. Februar 2014

KONTAKT

Prof. Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck, Sebastian Riegel
Studiengang Druck- und Medientechnologie
Telefon 0711 8923 - 2128 oder -2115
E-Mail jdf@hdm-stuttgart.de
Stefan Daun
CIP4 Sekretariat, c/o Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung
Telefon06151 155575
E-Mailstefan.daun@igd.fraunhofer.de

DATEIANHÄNGE

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren