DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Absolventenfeier der Hochschule der Medien

Bühne frei für die Medienprofis von morgen

567 Medienspezialisten hat die Hochschule der Medien (HdM) am 14. Februar 2014 in Stuttgart unter dem Motto „Die größten Liebespaare der Filmgeschichte" in einer Feierstunde verabschiedet. 279 Frauen und 288 Männer haben im Wintersemester 2013/2014 ihr Studium erfolgreich beendet. Lovesongs der letzten Jahre haben sie durch die Feierstunde begleitet, in der insgesamt sechs Preise für hervorragende Studienleistungen und exzellente Abschlussarbeiten überreicht wurden. Gestiftet haben sie der Förderverein der Hochschule der Medien, der Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V. und die United Internet Media in Karlsruhe.

Zur Detailansicht Die Preisträger des Wintersemesters mit ihren Laudatoren

Die Preisträger des Wintersemesters mit ihren Laudatoren

Zur Detailansicht Das Motto der Feier: "Die größten Liebespaare der Filmgeschichte" (Fotos: Franziska Böhl)

Das Motto der Feier: "Die größten Liebespaare der Filmgeschichte" (Fotos: Franziska Böhl)

HdM-Rektor Professor Dr. Alexander W. Roos gratulierte den Absolventen und wünschte ihnen einen guten Start in einen neuen Lebensabschnitt - ob für den Start ins Berufsleben oder in ein weiteres Studium. „Ziehen Sie in die Welt, machen Sie es besser oder mindestens anders", so der Rektor. Er ermunterte die Medienexperten neue Herausforderungen mit Neugierde und Durchhaltevermögen anzugehen und hofft, dass die Hochschule sie darauf gut vorbereitet hat. Roos ermunterte sie auch, die Verbindung zur Hochschule zu halten und lud die nun Ehemaligen ein, als Referenten, Projektpartner Lehrbeauftragtr oder Kollegen zurückzukehren. „Sie sind uns immer herzlich willkommen", erklärte der Rektor.

Die erste Auszeichnung, den Hochschulpreis des Fördervereins für den besten Studienabschluss des Wintersemesters 2013/2014, übergab der Vorsitzende, Bernhard Theiss. Er ging an Patrick Marcel Lürwer vom Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement. Lürwer hat sich in seiner Bachelorarbeit mit dem Einsatz von Wikis als Wissensmanagementsystem in Unternehmen beschäftigt. Betreut wurde er von Professor Dr. Wolfgang Ratzek.

Auszeichnung für besonderes Engagement

Den „Sozialpreis", die Auszeichnung für besonderes Engagement in der studentischen Selbstverwaltung, erhielt Nina Neukirchen. Die Absolventin der Audiovisuellen Medien hat die Interessen ihrer Kommilitonen über mehrere Semester in den Gremien der HdM vertreten, unter anderm im Allgemeinen Studierenden Ausschuss, im Senat, im Fakultätsrat und in der Studienkommission. Neukirchen arbeitete auch im Unabhängigen Studierendenausschuss mit, zählte dort zum Vorstand und organisierte Filmabende beim studentischen Hochschulkino „Filmrausch".

„K+E-Preis"

Danach überreichte Dr. Erich Frank, Leiter technisches Zentrum Bogenoffset, Akzidenz der Flint Group Germany, den „K+E-Preis" des Unternehmens für die beste Abschlussarbeit mit Druckfarbenbezug an Peter Sebastian Schöffler vom Studiengang Druck- und Medientechnologie. Er hat sich mit dem alkoholfreiem Offsetdruck von migrationsarmen Farben im Lebensmittelverpackungsdruck beschäftigt und wurde von Professorin Dr. Christa Neß betreut.

Preis des Verbandes Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V.

Johanna Lonnemann nahm die Auszeichnung des Verbandes für die beste Absolventin des Studiengangs Print-Media-Management von Melanie Erlewein entgegen. Lonnemann hat sich ihrer Bachelorthesis, betreut von Professor Dr. Helmut Wittenzellner, mit der Unternehmensnachfolge in der Druckindustrie auseinander gesetzt.

Preis für Masterthesis

Für die beste Abschlussarbeit im Masterstudiengang Elektronische Medien wurde Teresa-Marie Böhm geehrt. Sie hat ein Modell zur Leistungsmessung und -beurteilung des Multi-Channel Customer Relationship Management entwickelt und wurde von Professor Harald Eichsteller betreut, der auch die Laudatio übernahm. Preisstifter ist die United Internet Media in Karlsruhe.

Daniel Erpilev, Navina Heuler, Rouven Hills, Robert Jenne, Christopher Kirr und Diane Schüssele, ebenfalls Absolventen des Masterstudiengangs Elektronische Medien, erhielten eine Auszeichnung ihres Studiengangs für den besten dort entstandenen Film. In „Gott und die Welt" erzählen die Filmemacher die Geschichte vom Pfarrer Matthias. Der Schatz seiner Gemeinde, eine sagenumwobene Madonnenstatue, wird entführt. Zu dessen Rettung muss der Kirchenmann unübliche Wege gehen. Betreut wurde der Film von den Professoren Stuart Marlow und Boris Michalski.

Stellvertretend für alle Absolventen des Wintersemesters bilanzierte Patrick Marcel Lürwer in der Abschlussrede die Studienzeit an der HdM.

VERÖFFENTLICHT AM

14. Februar 2014

KONTAKT

Kerstin Lauer
Pressesprecherin
Telefon0711 8923 2020
E-Mailpresse@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

WEITERFÜHRENDE LINKS

www.hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren