DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Branchentreff

Workflow-Symposium an der Hochschule der Medien

Die Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) und die CIP4 Organisation veranstalten am 12. März 2015 zum siebten Mal ein Symposium rund um das Thema Workflow-Automatisierung und Job Definition Format (JDF). Ab 10 Uhr stehen Vorträge und Live-Demonstrationen auf dem Programm.

Das Symposium findet regelmäßig an der HdM statt

Das Symposium findet regelmäßig an der HdM statt

Die Veranstaltung ist stets gut besucht (Fotos: Jens Gäbler)

Die Veranstaltung ist stets gut besucht (Fotos: Jens Gäbler)

Eingeladen sind Vertreter von Druckereien, Anwenderfirmen und Studenten. Die Teilnahme am Workflow-Symposium ist kostenlos. Um Anmeldung unter http://www.cip4.org/activities/symposium_registration.php wird gebeten.

Nach der offiziellen Begrüßung erläutert Dr. Rainer Prosi, CIP4 Chief Technical Officer, das neue XJDF sowie die Standardisierungen von Metadaten in PDF und PDF/VT. Sascha Fischer und Bernd Patzelt von Koenig & Bauer erklären im Anschluss anhand von Beispielen die Bedeutung von Prozessintegrationen. Gaby Böger, Business Managerin bei der Xerox GmbH, diskutiert mit den Teilnehmern die Prepress-Automatisierung mittels FreeFlow. Die Produktionssteuerungssoftware Symphonie Workflow Manager steht bei Martin Klein vom Mediendienstleistungsunternehmen ctrl-s im Mittelpunkt.

Fachvorträge, Austausch und Ausklang

Über Automatisierungsmöglichkeiten im digitalen Produktionsprozess mittels æpos digital solutions informiert Jens Lewald, Geschäftsführer bei Lewald & Partner PrePress Systeme. Die Automatisierung von Prepress-Prozessen mit Enfocus Switch erläutert Robert Zacherl von der Impressed GmbH. Jörg Hüner, Senior Consultant bei NovaVision Software A/S, geht auf die Vor- und Nachteile von Cloud- oder On-Premise-Lösungen bei MIS- oder ERP-Systemen ein. Abgerundet werden die Ausführungen durch Beispiele aus dem Arbeitsalltag von Nils Menrad, Inhaber von Print Instruments, und Marc Fetzer, Geschäftsführer bei der Colorpress Druckerei GmbH. Sie stellen einen Auftragsworkflow aus der Cloud vor. Bei einem Get-together klingt das Symposium im Workflow-Labor der Hochschule aus. Dabei kann in kleiner Runde mit den Experten diskutiert werden.

Die Moderation der Veranstaltung übernehmen Professor Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck und Sebastian Riegel vom Studiengang Druck- und Medientechnologie der HdM.

Zum Partner

CIP4, die internationale Kooperation zur Integration der Prozesse in Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung, ist eine Organisation mit Sitz in der Schweiz. Ihr Ziel ist die Förderung der Entwicklung und Einführung der Prozessautomatisierung in der grafischen Industrie.

Wann?
Donnerstag, 12. März 2015, 10 bis ca. 18 Uhr

Wo?
Hochschule der Medien, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart, Raum 011

VERÖFFENTLICHT AM

05. März 2015

KONTAKT

Sebastian Riegel

Druck- und Medientechnologie / Digital Publishing

Telefon: 0711 8923-2115

E-Mail: riegel@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck

Druck- und Medientechnologie / Digital Publishing

Telefon: 0711 8923-2128

E-Mail: hoffmann@hdm-stuttgart.de

Stefan Daun
CIP4 Sekretariat / c/o Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung
Telefon06151 155575
E-Mailstefan.daun@igd.fraunhofer.de

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren