DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Institut für Narrationsforschung der HdM

"Storytelling-Camp" in Stuttgart

Am 2. Dezember 2016 veranstaltet das Institut für Angewandte Narrationsforschung (IANA) der Hochschule der Medien (HdM) erstmals ein "Storytelling-Camp". Zu den beiden Themenbereichen "Storytelling für Film und TV" sowie "Storytelling in der Unternehmenskommunikation" sprechen Storytelling-Profis im Metropol-Kino in der Stuttgarter Innenstadt.

Das ""Storytelling-Camp" findet erstmals statt.

Das ""Storytelling-Camp" findet erstmals statt.

Das "Storytelling-Camp" findet im Rahmen der Filmschau Baden-Württemberg statt. Die Veranstaltung bietet Profis, Neu- und Quereinsteigern die Möglichkeit, sich über neue Entwicklungen im Bereich Storytelling weiter zu bilden. Neben Vorträgen und Workshops können die Teilnehmer auch eigene Stoffe präsentieren und von erfahrenen Dramaturgen bewerten lassen. Die Teilnahme an jedem der beiden Panels des Camps wird durch ein Zertifikat bestätigt.

Geschichten in Film und Fernsehen

Im ersten Themenblock berichtet der Regisseur Roger Spottiswoode (James Bond: Der Morgen stirbt nie) von der Stoffentwicklung für Spielfilme im US-Studiosystem versus Independent-Produktionen. Außerdem analysiert er die zunehmend "horizontalen" Erzählstränge in bisher eher vertikal erzählten Formaten wie Sitcom und Krimi. Wie "Stadtgeschichtsvermittlung durch Geschichten" funktioniert, erklären unter anderem Dr. Eva Stadler, Professorin für TV-Management an der HdM, Nicole C. Buck, Dramaturgin und Producerin für Bavaria und "SOKO Stuttgart" oder die Journalistin und Autorin Eva-Maria Bast ("Geheimnisse der Heimat").

Das Unternehmen erzählen

In der Unternehmenskommunikation ist der Unternehmensfilm oder das "Visual Storytelling" ein erfolgreicher Weg, um Zielgruppen zu erreichen. Grundlagen für ein erfolgreiches Storytelling im Unternehmensfilm vermitteln im zweiten Themenblock die Unternehmensberaterin Petra Sammer (Buch "Visual Storytelling"), Frieder Sandel, Projektmanager Film bei der Siemens AG, und der Regisseur Wolfgang Lanzenberger (Buch "Unternehmensfilme drehen"). Die Teilnahme an dem "Storytelling-Camp" kostet 9 Euro (ermäßigt 8 Euro). Karten sind am Veranstaltungstag vor Ort erhältlich.

Wann?
"Storytelling-Camp Stuttgart", Freitag, 2. Dezember 2016 9 bis 16 Uhr

Wo?
Metropol-Kino Stuttgart, Bolzstraße 10, 70173 Stuttgart, Kinosäle 2 und 3

VERÖFFENTLICHT AM

24. November 2016

KONTAKT

Prof. Jörn Precht

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2247

E-Mail: precht@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Michael Müller

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2295

E-Mail: muellermi@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren