Jugendwort 2021

Papatastischer Wortschatz

Sheesh - es ist schon wieder Zeit für das neue Jugendwort. Bis zum 13. September kann aus den "papatastischen“ Top Ten ausgewählt werden. Nach einer erneuten Wahl unter den besten Drei wird dann am 25. Oktober das Jugendwort 2021 bekannt gegeben. Mit der Wahl zum Jugendwort des Jahres wirbt der Langenscheidt-Verlag jedes Jahr für sein Lexikon "100 Prozent Jugendsprache".

Seit 2008 möchte der Verlag mit der Wahl zum Jugendwort den originellen Sprachumgang der Jugendlichen aufzeigen. Nach der Übernahme durch den Pons-Verlag 2019 pausierte die Wahl für ein Jahr, bevor der Jugend 2020 mehr Mitspracherecht eingeräumt wurde. Auf der Webseite des Langenscheidt-Verlags dürfen seitdem frei Begriffe eingereicht werden. Danach erfolgt in einem dreistufigen Wahlverfahren eine erste Eingrenzung durch die Jury. Auswahlkriterien für die Top Ten sind der Verbreitungsgrad des Wortes, seine Originalität und gesellschaftliche sowie kulturelle Ereignisse. Die Jugendlichen bestimmen die besten Drei und schlussendlich auch den Sieger, der am 25. Oktober bekannt gegeben wird. 

Im letzten Jahr wurde das Wort "lost" zum Jugendwort gewählt, was so viel bedeutet wie "verloren", "ahnungslos sein". Der Begriff "Hurensohn" wurde massenhaft eingereicht, bevor sich Langenscheidt dazu äußerte, Wörter solcher Art nicht aufnehmen zu wollen.

Top Ten 2021

  • "Sheesh" (Ausdruck des Erstaunens)
  • "wild" (krass)
  • "cringe" (peinlich, Fremdscham)
  • "sus" (verdächtig)
  • "akkurat"
  • "same" (Zustimmung signalisierend)
  • "Digga" (Freund, Kumpel)
  • "papatastisch" (fantastisch, schön)
  • "Geringverdiener" (scherzhaft für Verlierer)
  • "Es ist Mittwoch meine Kerle" (Meme)

(Bildquelle Startseite: Unsplash)

Anna-Sophie Kächele

VERÖFFENTLICHT AM

20. August 2021

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.