DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Crossmediale Konzepte von Kinder- und Jugendmedien

Studierende der HdM verleihen Medienethik-Preis META 2007

Herausragende medienübergreifende Kinder- und Jugendkonzepte werden ausgezeichnet: mit dem Medienethik-Award META der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart. Am 5. Dezember 2007 im Rahmen des VII. Medienethik-Symposiums der HdM wird der META an drei Redaktionen von Kinder- und Jugendmedien vergeben.

Der META wird an Redaktionen vergeben, die sowohl in den Medien Internet und Zeitschriften als auch im Fernsehen angeboten werden und geeignet sind, Kinder und Jugendliche in der Entwicklung ihrer Medienkompetenz zu fördern und wertorientierte und altersgerechte Inhalte zu vermitteln. Die Preisverleihung findet an der Hochschule der Medien, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart statt und wird um 17:30 Uhr von Professor Dr. Peter Frankenberg, Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, eröffnet.
Interessenten, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, können sich gerne online unter www.medienethikpreis.de anmelden.

Wertebewusste und ethisch orientierte Medieninhalte

Die Auszeichnung META versteht sich als Qualitätssiegel für wertebewusste und ethisch orientierte Medieninhalte. Der Preis wird von Studierenden der Medienwirtschaft an Journalistinnen und Journalisten, Redaktionen und andere Medienschaffende verliehen. Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt, die sich aus Studierenden der Medienwirtschaft des Sommersemesters 2007 zusammensetzt.
Langfristiges Ziel des META-Projekts ist es, Studierende der Medienwirtschaft und benachbarter Studiengänge als künftige Medienschaffende für ethische Fragestellungen der Medienproduktion zu sensibilisieren. Betreut wird META von Professorin Dr. Petra Grimm, der Ethikbeauftragten der HdM und Dekanin der Fakultät Electronic Media, und Dr. Wilfried Mödinger, Professor im Studiengang Medienwirtschaft.

"MediaCharta für Kids" als Messlatte

Für das aktuelle Thema "Crossmediale Konzepte von Kinder- und Jugendmedien" haben Studierende im Sommersemester 2007 eine "MediaCharta für Kids" entwickelt, die die besonderen Qualitätsansprüche an TV, Internet und Printmedien für Kinder und Jugendliche berücksichtigt. Anhand dieses verbindlichen Kriterienkatalogs wurden die medialen Angebote von der studentischen Jury analysiert und bewertet. Anschließend wurde das crossmediale Zusammenspiel der einzelnen Konzepte untersucht. Ein schlüssiges Gesamtbild, sinnvolle Synergien und Ergänzungen sowie ein herausragendes pädagogisches Konzept standen im Vordergrund für die Auszeichnung mit dem META.

Der Preis wird seit 2002 einmal jährlich zu wechselnden Fragestellungen aus dem Bereich der Medienethik vergeben. 2006 stand die werteorientierte Berichterstattung zum Thema "Zukunft der Gesellschaft und nachhaltige Entwicklung" im Mittelpunkt. Ausgezeichnet wurden Dr. Klaus-Dieter Linsmeier, Redakteur beim Wissensmagazin Spektrum der Wissenschaft, W. Wayt Gibbs, Redakteur beim amerikanischen Pendant Scientific American, und Herman E. Daly, Professor an der School of Public Policy an der University of Maryland.

VERÖFFENTLICHT AM

04. Dezember 2007

KONTAKT

Prof. Dr. Petra Grimm
Ethikbeauftragte der HdM/ Dekanin Fakultät Electronic Media
Telefon0711 8923 2202
E-Mailgrimm@hdm-stuttgart.de
Sabrina Guretzki und Ingrid Huhn
META-Projekt-Team, Studentinnen der Medienwirtschaft
Telefon0177 2983672 oder 0163 2008654
E-Mailmedienethik@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren