DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Talkrunde an der Hochschule der Medien

Landtagswahl 2011- „Deine Stimme. Deine Wahl. Dein Leben.“

Unter jungen Leuten nimmt die Politikverdrossenheit zu. Viele zeigen kaum Interesse an Politik, gehen selten wählen oder suchen Wege abseits der Parteien, um Kritik am politischen Kurs zu üben. Warum das so ist, möchte das CONMEDIA-Team in einer Talkrunde klären.

Zur Detailansicht Das Projekt-Team im Wintersemester 2010/2011

Das Projekt-Team im Wintersemester 2010/2011

Am 20. Januar 2011 um 19 Uhr diskutieren im Foyer der Hochschule der Medien (HdM) prominente Gesprächspartner aus Politik und Gesellschaft. Mit Blick auf die Landtagswahl in Baden-Württemberg wollen die Studenten dem Publikum das Thema Landespolitik näher bringen und dabei grundsätzlich klären, wie und wo Landespolitik (junge) Menschen im Alltag betrifft. Tagesaktuelle politische Fragen sollen dabei nicht im Vordergrund stehen. Im Hinblick auf die bevorstehende Wahl will die Talk-Veranstaltung CONMEDIA vor allem Jüngere motivieren, sich (wieder) für Politik zu interessieren.

„Deine Stimme. Deine Wahl. Dein Leben."

Unter diesem Motto lassen die Gesprächspartner das Publikum an ihren ganz persönlichen Geschichten teilhaben. Zu den prominenten Gästen gehört unter anderem Eberhard Diepgen, ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin (CDU). Was für ihn Landespolitik spannend macht, wird er den Moderatorinnen Eva Gnädig und Aileen Elsner erklären. Sie sind Teilnehmerinnen im Qualifikationsprogramm Moderation von HdM, Südwestrundfunk und der Akademie für gesprochenes Wort. Dass auch die Stimme eines Einzelnen viel erreichen kann, bestätigt Sebastian Frankenberger, Bundesvorsitzender der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) und Initiator des erfolgreichen bayerischen Volksbegehrens „Für echten Nichtraucherschutz!". Er erzählt, was ihn als jungen Menschen motiviert und angetrieben hat, in die Politik zu gehen. Warum er noch großen Nachholbedarf in der Bildungspolitik des Landes sieht, wird der ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete Baden-Württembergs Rainer Brechtken erklären. Er unterstützt unter anderem  die „Initiative für Bildung und Beschäftigung". Professor Dr. Frank Brettschneider (Universität Hohenheim) wird aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive auf Fragen wie „Welche Rolle spielen Medien im Wahlkampf?" und „Wie können mehr Menschen zur Wahl motiviert werden?" eingehen.

Über die CONMEDIA

Die CONMEDIA findet vor rund 300 geladenen Gästen statt und wird im Internet live übertragen. Die Veranstaltung wird von 15 Studierenden der Studiengänge Medienwirtschaft und Elektronische Medien der HdM geplant und durchgeführt. Dabei organisieren sich die Studenten, wie bei einem realen Medienunternehmen, in Teams mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen wie Event, Redaktion, Marketing und Controlling. So können sie ihre Kompetenzen interdisziplinär miteinander verknüpfen und ihre vorhandenen Kenntnisse optimal in die Praxis umsetzen.

Gefördert wird die Talk-Veranstaltung in diesem Jahr von der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart. Das studentische Projekt CONMEDIA befasst sich nun schon im achten Jahr mit wechselnden gesellschaftspolitischen Themen wie Bildung, Medien, Politik, Wirtschaft oder Sport. Sie findet jährlich am Ende des Wintersemesters statt und wechselt sich mit dem TV-Talk media.lounge im Sommersemester ab. Gäste bisheriger Veranstaltungen waren unter anderem Dr. Helga Breuninger, Leiterin der Breuninger Stiftung GmbH, Dr. Eckhard Cordes, Vorstandsvorsitzender der METRO Group, oder Politiker wie Rezzo Schlauch und die damalige Bundesministerin Renate Schmid. Auch Entertainer wie Gotthilf Fischer und Herbert Feuerstein waren schon mit dabei.

VERÖFFENTLICHT AM

21. Dezember 2010

KONTAKT

Tanja Rupp
Studiengang Elektronische Medien, PR/Öffentlichkeitsarbeit der CONMEDIA
Telefon0172/6733469
E-Mailtr040@hdm-stuttgart.de

Prof. Stephan Ferdinand

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2256

E-Mail: ferdinand@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren