DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Film

Hollywood-Regisseur Roger Spottiswoode zu Gast an der Hochschule der Medien

Am Mittwoch, 13. Juni 2012, stellt der US-Amerikaner an der Medienhochschule seinen Film "The Children Of Huang Shi" vor, berichtet von den Dreharbeiten und beantwortet Fragen rund ums Filmemachen. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr und findet in englischer Sprache statt.

Jonathan Rhys Meyers und Roger Spottiswoode in "Die Kinder der Seidenstraße" (Großes Bild: rechts, Quelle: www.imbd.com)

Jonathan Rhys Meyers und Roger Spottiswoode in "Die Kinder der Seidenstraße" (Großes Bild: rechts, Quelle: www.imbd.com)

Webseite zum Filmstart

Webseite zum Filmstart

Der Film kam in Deutschland 2008 als „Die Kinder der Seidenstraße" auf die Leinwand. Das australisch-chinesisch-deutsche Historiendrama spielt in China, 1937. Unter dramatischen Umständen lernt der britische Reporter George Hogg (Jonathan Rhys Meyers) in der von den Japanern belagerten Stadt Nanking die US-Krankenschwester Lee Pearson (Radha Mitchell) und den Partisanenkämpfer Jack Chen (Chow Yun Fat) kennen.

Gemeinsam retten sie 60 Waisenjungen vor den herannahenden Besatzern, indem sie nach Westen fliehen - ein abenteuerlicher, über tausend Kilometer langer Marsch entlang der Seidenstraße, durch unwegsames Gelände, gnadenlose Wüsten und über schneebedeckte Berggipfel. Unterwegs findet Hogg, der als junger Idealist und Abenteurer nach China gekommen ist, die Liebe seines Lebens und lernt, was Verantwortung und Mut bedeuten. Die Freundschaft mit den elternlosen Kindern verändert seine Weltsicht.

Hollywood-Karriere

Roger Spottiswoode, ein US-amerikanischer Filmregisseur britisch-kanadischer Herkunft, schaffte den Durchbruch in Hollywood mit dem Film „Nur 48 Stunden" mit den Schauspielern Eddie Murphy und Nick Nolte, damals noch als Drehbuchautor. International machte er sich einen Namen als vielseitiger Filmemacher mit hoch gelobten Arbeiten wie "Under Fire" (mit Nick Nolte und Jean-Louis Trintignant). Spottiswoode hat bei weltweiten Blockbustern wie „Turner und Hootch" (mit Tom Hanks) oder dem James Bond-Film "Der Morgen stirbt nie" Regie geführt. Für seine Arbeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Bezug zur Landeshauptstadt

Zur Stadt Stuttgart hat Roger Spottiswoode diverse Verbindungen: So ist er Jury-Mitglied des hiesigen Indischen Filmfestivals, kooperiert mit der Oscar-prämierten Firma Pixomondo für eine Studio Babelsberg-Produktion und plant in der Landeshauptstadt die Deutschlandpremiere eines eigenen Theaterstücks, der Adaption eines Romans von Nobel-Preisträger William Golding.

Interessierte sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten (precht@hdm-stuttgart.de). Der Gastvortrag findet im Rahmen des Dramaturgie-Seminars von Professor Jörn Precht statt. Precht ist seit Sommersemester 2012 Professor für Storytelling und Dramaturgie an der Hochschule der Medien.

Wann?
13. Juni 2012, 17 Uhr

Wo?
Hochschule der Medien, Raum Hardcut, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart

VERÖFFENTLICHT AM

06. Juni 2012

KONTAKT

Prof. Jörn Precht

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2247

E-Mail: precht@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren