Auszeichnung

Mobilitätsprojekt gewinnt "Student's Choice MediaNight Award"

Auf der MediaNight des Sommersemesters 2022 wurde zum zweiten Mal der "Student's Choice MediaNight Award" verliehen. Den Preis gewann das Projekt "GaSolEn". Das Team hat eine solarunterstützte und kostengünstige Mobilitätslösung entwickelt, die in Gambia zum Einsatz kommen soll.

Zur Detailansicht Das Projektteam (von links): Hintere Reihe: Wolfgang Gruel, Moritz Albrecht, Nele Ferdinand, Patrick Issle, Julia Kremer, Isabel Fischer, Lisa Papazois, Fabian Koch und Michael Auerbach. Vordere Reihe: Maximilian Dillitzer, Julian Schwarz und Kevin Keul (Foto: Projektgruppe)

Das Projektteam (von links): Hintere Reihe: Wolfgang Gruel, Moritz Albrecht, Nele Ferdinand, Patrick Issle, Julia Kremer, Isabel Fischer, Lisa Papazois, Fabian Koch und Michael Auerbach. Vordere Reihe: Maximilian Dillitzer, Julian Schwarz und Kevin Keul (Foto: Projektgruppe)

Zur Detailansicht Das Team hat ein Antriebssystem für ein solarbetriebenes Fahrzeug entwickelt

Das Team hat ein Antriebssystem für ein solarbetriebenes Fahrzeug entwickelt

Zur Detailansicht Der Preis wurde auf der HdM-MediaNight verliehen

Der Preis wurde auf der HdM-MediaNight verliehen

Im Rahmen der MediaNight der Hochschule der Medien (HdM) stellen Studierende jedes Semester ihre Projekt- und Abschlussarbeiten der Öffentlichkeit vor. Auch dieses Mal konnte vor der Veranstaltung über den Instagram-Kanal der HdM für ausgewählte Vorhaben gestimmt werden, die mit dem "Student's Choice MediaNight Award" ausgezeichnet werden sollen. Gewonnen hat ihn dieses Semester das Projekt GaSolEn.

Mobilität nicht selbstverständlich

Anders als in hoch entwickelten Industrieländern wie Deutschland ist Mobilität in vielen Teilen der Welt keine Selbstverständlichkeit. Erst recht, wenn sie gleichzeitig auch umweltfreundlich und bezahlbar sein soll. Mangelnde finanzielle Mittel, kein Auto und unzuverlässige, aber teure, öffentliche Verkehrsmittel erschweren den Alltag der Menschen, die lange Wege bis zur Arbeit haben, Einkäufe erledigen und ihre Kinder zu Schule bringen müssen.

Bezahlbar und nachhaltig

Hier setzt das Projekt "GaSolEn" (Gambia Solar Energy) an: Ein Team aus neun Studierenden der HdM und der Hochschule Esslingen haben für den gambischen Markt ein Antriebssystem für ein solarbetriebenes Fahrzeug entwickelt. Das System kann in unterschiedlichste Fahrzeuge eingebaut werden - auch in solche aus Altteilen, so dass es für jedermann bezahlbar und eine nachhaltige Lösung im Straßenverkehr ist.

Der Prototyp wurde im Rahmen der MediaNight an der HdM am 30. Juni 2022 vorgestellt. Nun soll darauf hingearbeitet werden, die Produktion vor Ort in Gambia zu ermöglichen. Die Studierenden wurden von Prof. Dr. Michael Auerbach von der Hochschule Esslingen und von Prof. Dr. Wolfang Gruel betreut, der an der Hochschule Esslingen und an der HdM lehrt.

 

Jonah Schua

VERÖFFENTLICHT AM

15. Juli 2022

KONTAKT

Prof. Dr. Wolfgang Gruel
E-Mailgruel@hdm-stuttgart.de
Julia Kremer
Projektteam
E-Mailjk223@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.