PR Preis

Katrin Hassenstein verstärkt Jury des Internationalen Deutschen PR-Preises

Am 27. April 2023 werden im Rahmen des Internationalen Deutschen PR-Preises die besten Kommunikationskampagnen gekürt. Teil der Jury ist jetzt auch HdM-Professorin Dr. Katrin Hassenstein. Sie lehrt Public Relations und Kommunikationsmanagement an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart.

Neues Jurymitglied: Prof. Dr. Katrin Hassenstein

Neues Jurymitglied: Prof. Dr. Katrin Hassenstein

Der Internationale Deutsche PR-Preis hat Tradition: Bereits zum 53. Mal wird er im aktuellen Durchlauf von der deutschen Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) für die besten Kommunikationskampagnen verliehen und ist einer der wichtigsten Auszeichnungen der Branche. Noch bis zum 13. Oktober 2022 können Unternehmen, Agenturen und Organisationen ihre Kommunikationskampagnen in 25 Kategorien wie „Interne Kommunikation", „Issues - Konflikte - Krisen" oder „Public Affairs" einreichen. Auch Kampagnen in den Bereichen der CEO-Kommunikation, der Sportkommunikation oder der datengetriebenen Kommunikation werden prämiert. „Ich freue mich, Teil der Jury zu sein und hier meine Expertise mit einzubringen - aber auch auf die Einblicke in die Praxis und den Austausch mit den Jurymitgliedern", so Hassenstein. Die Studierenden profitierten davon, wenn Lehrende in ihrer Branche gut vernetzt seien, betonte sie weiter.

Alle Disziplinen abgedeckt

Für die DPRG beurteilt eine 36-köpfige ehrenamtlich tätige Jury - allesamt Kommunikationsprofis aus Unternehmen, Agenturen und der Wissenschaft - die Einreichungen aus der PR-Branche. Die Jury-Mitglieder decken alle Disziplinen der Unternehmenskommunikation ab und kommen aus großen Unternehmen wie der BMW Group, SAP, E.ON oder Pfizer, Agenturen wie Serviceplan oder fischerAppelt und von verschiedenen Hochschulen. Vorsitzender ist Prof. Dr. Peter Szyszka von der Hochschule Hannover.

Prof. Dr. Katrin Hassenstein lehrt seit 2014 als Professorin für Public Relations und Kommunikationsmanagement an der HdM. Zu ihren Stationen vor der HdM zählen unter anderem die Hochschule Pforzheim und die Deutsche Lufthansa AG in Frankfurt am Main. Katrin Hassenstein studierte Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und schloss ihre Promotion an der Ludwig Maximilians-Universität in München im Fach Kommunikationswissenschaft ab. Seit März 2022 ist sie Prorektorin der HdM für die Themen Hochschulkommunikation und -marketing.

VERÖFFENTLICHT AM

07. September 2022

KONTAKT

Prof. Dr. Katrin Hassenstein

Prorektorin

Crossmedia-Redaktion/Public Relations

Telefon: 0711 8923-2697

E-Mail: hassenstein@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Erfolge
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.