Easter Eggs und wo sie zu finden sind

Easter Eggs sind kleine versteckte Features in Programmen oder auch Filme, die wie die Ostereier zu Ostern gefunden werden wollen
Easter Eggs sind kleine versteckte Features in Programmen oder auch Filme, die wie die Ostereier zu Ostern gefunden werden wollen

Ein Easter Egg ist eine Art Überraschung und zugleich eine Verewigung die von Programmierenden in ihren Programmen versteckt werden. Eines der ersten Spiele, das ein Easter Egg enthielt, war "Adventure" von Warren Robinett aus dem Jahre 1979. Dabei handelt es sich um ein Action-Adventure für den Atari 2600. Das Easter Egg enthüllte sich als Schriftzug "Created by Warren Robinett" in einem geheimen Raum des Spiels. Damals wurden Atari-Spiele typischerweise von nur einer Person entwickelt, blieben dabei aber anonym. Warren Robinett widersetzte sich so, allerdings in Unwissenheit von Atari, dieser Konvention.

In Windows 1.0, der allerersten Windows-Version, die 1985 auf den Markt kam, wurde ein ähnliches Easter Egg entdeckt. Auch hier sind die Namen der beteiligten Programmierenden zu finden. Bei Word 97 konnte durch ein bestimmtes Verhalten ein Flipperautomat erzeugt und mit ihm gespielt werden.

 

Googles Easter Eggs


Google besitzt ebenfalls eine große Anzahl von Easter Eggs. Beispielsweise bei Eingabe von "Do A Barrel Roll" in die Google-Suche, macht die Website eine Rotation um 2π. Bei der Eingabe von "answer to life, the universe and everything" kommt die allseits bekannte Antwort 42. Diese Antwort entstammt dem Science-Fiction-Roman "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams. Hier ist sie die Antwort, die ein Supercomputer auf "die ultimative Frage nach dem Leben, dem Universum und allem" berechnet. Des Weiteren ergibt die zugegebenermaßen kompliziert aussehende Formel "1.2+(sqrt(1-sqrt(x^2+y^2)^2)+1-x^2-y^2)*(sin(10000*(x*3+y/5+7))+1/4)" ein Osterei in einem 3 Dimensionalen Graph und ist somit das wohl passendste Easter Egg für Ostern.

 

Easter Eggs in Filmen


Auch in Filmen kann man viele Easter Eggs finden. Zum Beispiel in dem Animationsfilm "Findet Nemo" von Pixar aus dem Jahre 2003. Hier schwimmt am Ende "Mike Glotzkowski" aus der "Monster AG" durch die Credits. Auch andersherum referenzieren sich diese Filme. In der "Monster AG", aus dem Jahre 2001, gibt "Buh" in einer Szene "James P. Sullivan" ein "Nemo"-Kuscheltier aus dem Film "Findet Nemo". Allgemein gibt es bei Pixar in fast jedem Film Referenzen auf andere Filme, man muss nur genau hinschauen.

 

Easter Eggs haben also eigentlich nicht direkt etwas mit Ostern zu tun, sondern vielmehr mit der Suche versteckter Dinge, wie den Eiern zu Ostern. Vielleicht findet ihr zu Ostern ja noch weitere spannende Easter Eggs, eventuell ja auch hier im Text, oder zumindest Ostereier im Garten. Frohe Ostern.

 

Lea Wünsch

 

Bild: Debby Hudson / Unsplash

 


Kontakt:
Carolin Hilleke
Telefon: 071189232037
E-Mail: hilleke@hdm-stuttgart.de

Weiterführende Links:
Googles Easter Eggs
Bosch Reserach Boston Dynamic Easter Egg Hunt
Erstes Easter Egg in einem Videospiel

15. April 2022