DE

| EN

Master of Media Research

Studiengangsbeschreibung

Studiengangsbeschreibung

Im Juni 2014 wurde der Master of Media Research vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg genehmigt. Der Master of Media Research stellt Forschung in das Zentrum des Studiums und ist damit einer der Vorreiter unter forschungsorientierten Masterprogrammen an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg.

 

Forschungs als Motor für Innovation

Gesellschaft und Wirtschaft muss sich diversen Herausforderungen stellen. Dazu gehören Fragen danach, wie der demografische Wandel gestaltet oder wie Nachhaltigkeit erreicht werden kann. Diese Herausforderungen sind nur zu bewältigen, wenn neue Lösungen, neue technologische Konzepte, neue Formen des Arbeitens und des Zusammenlebens entwickelt, erprobt und umgesetzt werden. Medien spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Die Hochschule der Medien will sich mit Angewandter Forschung genau diesen Herausforderungen stellen. Ein wichtiger Baustein in dieser Forschungsstrategie ist der Master of Media Research.

Dieses Masterprogramm ist das Sprungbrett für junge Wissenschaftler an der Hochschule der Medien, die ihre Zukunft in der Forschung in der Industrie, Forschungsinstituten (z. B. Fraunhofer, Helmholtz-Gemeinschaft) oder an Hochschulen sehen.

Hauptfokus des Masters ist die Vermittlung von Wissen und die Kompetenzen, um wissenschaftliche Probleme angewandter Forschung in der Tiefe zu behandeln und Lösungen zu entwickeln. Er ist ein studiengangs- und fakultätsübergreifender Master, an dem sich forschende Professoren aus unterschiedlichen Studiengängen beteiligen. Dort sind Fachgebiete vom Informationsdesign, über Wirtschafts- und Medieninformatik bis hin zur Drucktechnik vertreten. So bietet sich den Studenten in dem Master von vorn herein eine konsequent interdisziplinäre wissenschaftliche Umgebung. Das gemeinsame Dach aller Forschungsthemen sind „Medien“. Die Angewandte Forschung im Master of Media Research hat somit immer einen Bezug zu Medien.

Studierende mitten in der Forschung

Von Studenten wird oft kritisiert, dass sie selbst in Masterstudiengängen nicht in Forschungsaktivitäten der jeweiligen Hochschule involviert sind und dass Themen der jeweiligen Fachdisziplin zwar immer breiter behandelt werden, aber eine tiefe Auseinandersetzung fehlt. Der Master of Media Research möchte genau diese beiden Kritikpunkte ändern. Studenten dieses Master-Programms lernen nicht über Forschung, sondern durch Forschung. Das didaktische Grundprinzip ist das „Forschende Lernen“. Der Master of Media Research eröffnet die Möglichkeit, sich forschend mit einem Thema in aller Tiefe zu beschäftigen. Hierbei wird viel übertragbares Wissen über die Prinzipien und Vorgehensweisen der Forschung erworben, die dann in entsprechenden Arbeitsstellen angewandt werden können. Studenten leisten mit diesem Studium direkt einen Beitrag zur Forschung in der jeweiligen Fachdisziplin.

Informationen zum Studiengang

  • Eine ausführliche Beschreibung des Studiengangs kannst du hier herunterladen.
  • Die Studienprüfungsordnung (SPO) findest du hier.
„Der Hauptunterschied ist der, dass man bei anderen Masterstudiengängen das fachliche Ausbildungsziel, welches auf ein bestimmtes Berufsbild näher heranführt, verfolgt. Beim „Master of Media Research“ steht vor allem die methodische Weiterentwicklung im Vordergrund. Es soll ein grundlegendes Verständnis dafür aufgebaut werden, wie wissenschaftliche Forschungsansätze bewältigt werden können. Die Frage was Wissenschaft bzw. wissenschaftliche Theorie überhaupt heißt, steht hier im Mittelpunkt des Studiums.“

 
Prof. Dr. Martin Engstler
Forschungsleuchtturm Creative Industries & Media Society (CREAM)

 

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren