Abschied von der HdM: die Last Lecture von Prof. Ulrich Huse

Prof. Ulrich Huse bei seiner Last Lecture
Prof. Ulrich Huse bei seiner Last Lecture
Plakatausstellung im Foyer der HdM
Plakatausstellung im Foyer der HdM

Nach 6575 Tagen an der HdM verabschiedete der Studiengang Mediapublishing am ersten Oktober 2021 Prof. Ulrich Huse in den Ruhestand. Die Abschiedsfeier wurde im Rahmen der Lehrveranstaltung »Projektmanagement« vom dritten Semester organisiert und durchgeführt. Zur Freude aller konnte die Verabschiedung an der HdM im »Würfel« stattfinden.

 

Durch den Nachmittag führte Studiengangsdekan Prof. Dr. Okke Schlüter gemeinsam mit Mediapublishing-Studentin Marika Rauch. Zum Programmauftakt richteten der Rektor der HdM, Prof. Dr. Alexander Roos sowie Prodekan Prof. Dr. Joachim Charzinski, als Vertretung der Fakultät 1 Druck und Medien, Grußworte an Ulrich Huse und bedankten sich für sein langjähriges Engagement. Univ.-Prof. Dr. Stephan Füssel, Studienfreund und emeritierter Leiter des Instituts für Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, folgte mit einer bewegenden Ansprache an seinen langjährigen Weggefährten. Auch als »Held« trat Prof. Huse noch einmal in Erscheinung: Prof. Dr. Okke Schlüter und Prof. Dr. Vera Spillner zeichneten anhand der literarischen Gattung der Heldenreise humorvoll seine Laufbahn und Entwicklung an der Hochschule nach. Mit ebenfalls literarischen Worten im Videoformat verabschiedeten sich die Kolleg*innen des Studiengangs.

Der Höhepunkt des Nachmittags folgte nach kurzer Pause: die Last Lecture von Prof. Huse. Nach 18 Jahren Lehre richtete er ein letztes Mal seine Worte an alle Anwesenden. In seiner letzten Vorlesung verband er gekonnt, fesselnd und unterhaltsam seine berufliche Entwicklung mit der der Buchbranche.

Mit Sonne und Sekt klang der Nachmittag anschließend bei guten Gesprächen und geselliger Stimmung mit Freund*innen, Kolleg*innen, Alumni und Studierenden aus.

Begleitend zur Verabschiedung luden Prof. Huse und die Studierenden des dritten Semesters mit einer Plakat-Ausstellung zu einer Zeitreise ein. Unter dem Titel »Das Buch im 20. Jahrhundert« wurde jedem Jahrzehnt ein Plakat gewidmet. Dieses Abschlussprojekt sollte zur Beschäftigung mit der Geschichte des Buchs anregen sowie eine Diskussionsgrundlage über die Rolle des Buchs in der digitalen Welt liefern.

 

Fotos np048

 

10. November 2021