KI als Zukunftsmotor für Verlage - der Workshop zum Vortragsabend


Künstliche Intelligenz bietet unglaublich viele Möglichkeiten, Menschen in ihrem Arbeitsalltag zu unterstützen und zu entlasten. Doch wie lässt sich eine KI konkret im eigenen Verlag umsetzen? Dieser Frage widmete sich am 6.12. ein Workshop in der Veranstaltungsreihe “KI als Zukunftsmotor für Verlage” an der Hochschule der Medien.

 

Die Veranstaltungen wurden durch die Hochschule der Medien Stuttgart, die MFG Baden-Württemberg und den Börsenverein des deutschen Buchhandels Baden-Württemberg möglich gemacht und mit Mitteln des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums finanziert.

 

Zu Beginn hielt Prof. Dr. Johannes Maucher, Studiengang Medieninformatik an der Hochschule der Medien und Leiter des Institute for Applied Artificial Intelligence (IAAI), einen spannenden Einführungsvortrag über Künstliche Intelligenz und mögliche Anwendungsbereiche. So beschrieb er die vier Kategorien von KI auf: Search and Plan, Knowledge and Interference, Modelling of Uncertainty und Machine Learning. Ebenfalls gab er Beispiele für verschiedene Anwendungsbereiche für KI, wie beispielsweise Demand Prediction, wenn die Marktnachfrage vorhergesagt wird.

 

Das Potenzial von KI-Anwendungen kann erst in konkrete Szenarien greifbar werden. Daher überlegten sich die Teilnehmenden nach dem Vortrag konkrete KI-Anwendungsbereiche für ihre Verlage. Sie wurden dabei von Prof. Dr. Okke Schlüter vom Studiengang Mediapublishing unterstützt, der den Tag moderierte.

 

Zugeschnitten auf die Workflows im jeweiligen Verlag wurde erarbeitet und diskutiert, wo der Einsatz von KI die Arbeit im Verlag unterstützen bzw. die Wertschöpfung erweitern kann. Anschließend wurden die Ergebnisse von den Teilnehmenden vorgestellt, erklärt und gemeinsam in Kategorien eingeteilt. Einige der Use Cases, wie die Klassifizierung von Bildern, wurden im Laufe des Nachmittags gemeinsam ausgearbeitet und weiter konkretisiert.

 

Abschließend wurden Prof. Dr. Maucher ausgewählte Ideen präsentiert, die er auf Machbarkeit prüfte und noch weitere Hinweise lieferte. Alles in allem war der Workshop-Tag für die Teilnehmenden ein voller Erfolg und sie kehrten inspiriert und informiert in ihren Arbeitsalltag zurück. Aufgrund des positiven Feedbacks liegt eventuell eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe in naher Zukunft.

 

21. Dezember 2022