Portalbeitrag

Analyse und Optimierung von Businessgrafiken am Beispiel eines Wasserfalldiagramm

Julia Dobermann, Katrin Ellice Heintze und Ralph Tille

Gewinnerbeitrag des Best Paper Award 2011 an der Fakultät III der HdM

Im Sommersemester 2011 fand der Best Paper Award 2011 für Studierende und Professoren an der Fakultät III „Information und Kommunikation" der Hochschule der Medien statt. Fragestellungen der Forschungsgruppen und der forschenden Professoren an der Fakultät werden auch in Lehrveranstaltungen oder Abschlussarbeiten behandelt. Oft werden in diesem Rahmen neue und interessante Erkenntnisse erarbeitet. Um solche Themen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die Forschungskultur an der Fakultät zu stärken, waren Studierende zusammen mit ihren Professoren aufgerufen, im Rahmen des Best Paper Awards 2011 der Fakultät III ein wissenschaftliches Paper zu verfassen. Die Inhalte der jeweiligen Papers sollten von den Studierenden aufbereitet und niedergeschrieben werden. Die Professoren hatten als Koautoren eine betreuende Rolle. Die zwei Gewinner des Best Paper Awards 2011 wurden am 22. Juni 2011, dem Tag der Forschung an der Fakultät III, bekannt gegeben.

Den zweiten Platz gewannen die Studentinnen des Informationsdesign Julia Dobermann und Katrin Ellice Heintze zusammen mit Prof. Ralph Tille als betreuenden Professor.

 

Zusammenfassung des Beitrags

Das vorliegende Paper thematisiert die Analyse und die vi-suelle Optimierung eines Wasserfalldiagramms, das von einem global tätigen Unternehmen der Automobilbranche erstellt wurde. Das Wasserfalldiagramm ist ein im Bereich der Businessgrafik relativ häufig eingesetzter Visualisie-rungstyp, um die durch verschiedene Einflussgrößen verur-sachte Veränderung eines Anfangswertes zu einem Endwert zu visualisieren.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Datenvisualisierung" wurden im Wintersemester 2010/2011 unter der Leitung von Professor Ralph Tille zwei Verbesserungsvorschläge entwickelt, um die in dem Wasserfalldiagramm dargestell-ten Daten anschaulicher darzustellen. Hierzu wurde analy-siert, inwiefern sich das Wasserfalldiagramm für die Darstel-lung der im Originaldiagramm präsentierten Daten eignet und wie die Darstellungsart visuell zugunsten einer besseren Verständlichkeit optimiert werden könnte. Die Analyse er-gab, dass das Wasserfalldiagramm für die vorliegenden Daten zwar eine angemessene Darstellungsform ist, die Art, wie das Wasserfalldiagramm grafisch umgesetzt wurde, jedoch erhebliche Mängel aufweist.

Die Y-Achse wurde beschnitten und somit die Darstellung der Werte manipuliert, für unterschiedliche Datentypen wurde die gleiche Darstellungsart verwendet, Farben wur-den missverständlich eingesetzt und es wurden an mehre-ren Stellen die Gestaltgesetze der Ähnlichkeit, der Einheit-lichkeit und der Nähe verletzt. Auf Grundlage der Analyse-ergebnisse wurden anschließend zwei unterschiedliche Ver-besserungsvarianten realisiert, die die identifizierten Mängel beheben sollen. In beiden Fällen handelt es sich um eine komplette Neugestaltung des Originaldiagramms, die zu einem besseren Verständnis der Daten beitragen soll. Bei der ersten Verbesserungsvariante wurde eine Mischung aus einem Balkendiagramm und einer grafischen Tabelle als Form der Datenvisualisierung gewählt. In der zweiten Vari-ante wurde der Ansatz verfolgt, die Daten in einer einfa-chen Rechnung abzubilden und die Daten damit maximal zu verdichten. Ob die vorgeschlagenen Gestaltungsvarianten eine bessere Verständlichkeit der Datenlage erzielen, müsste in einer empirischen Untersuchung überprüft werden.

 

 


Weiterführende Links:
Tag der Forschung an der Fakultät III der HdM
Fakultät III Information und Kommunikation


Autoren

Name:
Julia Dobermann
Name:
Katrin Ellice Heintze
Name:
Prof. Ralph Tille  Elektronische Visitenkarte
Forschungsgebiet:
- Designmethoden - Information Experience
Funktion:
Professor
Lehrgebiet:
- Design interaktiver Medien - Grundlagen der Gestaltung
Studiengang:
Informationsdesign (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Information und Kommunikation
Raum:
I221, Nobelstraße 8 (Nobelstraße 8)
Telefon:
0711 8923-3167

Eingetragen von

Name:
Prof. Dr. Michael Burmester  Elektronische Visitenkarte


Mehr zu diesem Autor