Start-up "Storydive" ist Kultur- und Kreativpilot 2022

Die Bundesregierung hat am 6. Dezember die 32 innovativsten Ideen und Unternehmen als "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" ausgezeichnet. Darunter sind auch Sophie Burger und Fabian Eck, die mit "Storydive“ die erste Plattform für interaktive Hörspaziergänge ins Leben gerufen haben. Das Start-up wurde vom Start-up-Center der Hochschule der Medien (HdM) unterstützt.

Auf einem Spaziergang durch die eigene Stadt selbst zur Hauptfigur in einer spannenden Geschichte werden und zum Beispiel einen Kriminalfall lösen oder ein entlaufenes Monster wieder einfangen: das ermöglicht die Audiowalk-App "Storydive". Mit der Plattform wollen die Gründerin und der Gründer das Abenteuer in den Alltag der Menschen bringen. Innerhalb der vergangenen zwei Jahre produzierten sie gemeinsam mit verschiedenen Kultur- und Bildungsinstitutionen, Medienunternehmen sowie freischaffenden Autorinnen und Autoren knapp 40 Audiowalks in über 20 Städten, darunter auch ein exklusiver Audiowalk am Campus der HdM.

Abenteuer im Alltag

Hörspaziergänge gibt es bereits seit den 1980er Jahren. Doch mit der App auf dem Smartphone ist das Audio-Erlebnis für jede und jeden jederzeit zu erfahren. "Storydive" ermöglicht Hörspaziergänge, in denen die Hörerinnen und Hörer selbst zur Hauptfigur werden und ein interaktives Abenteuer in ihrer alltäglichen Umgebung erleben können. Dabei können sie sich zwischen verschiedenen Schauplätzen entscheiden und so mitbestimmen, wie die Geschichte weitergeht. Da die Audiowalks die physische Umgebung der Nutzerinnen und Nutzer miteinbeziehen, funktionieren sie anders als herkömmliche Erzählmedien und sorgen für eine neue Nutzungserfahrung.

Dafür erhält das Team nun den Titel "Kultur- und Kreativpilot 2022". "Über die Auszeichnung freuen wir uns sehr und möchten in Zukunft noch mehr Menschen für Hörspaziergänge begeistern. Das Start-up Center der HdM hat uns von Anfang an unterstützt, erst mit dem 'Sandbox-Programm' und später während des gesamten EXIST-Stipendiums und der Nachfolgeförderung Junge Innovatoren", sagt Geschäftsführerin Sophie Burger.

Das Gründungsteam und ihre Idee

Die Geschichte der App begann schon 2013 als Sophie Burger und Fabian Eck die Idee für "Storydive" hatten. Beide studierten zu der Zeit in Frankfurt am Main. Nach dem Ende ihres Studiums begann das Unternehmer-Paar 2017 die App zu programmieren, ein Autorennetzwerk aufzubauen und eigene Audiowalks zu produzieren. Als die beiden von dem Programm "Sandbox", dem Landesaccelerator für junge Unternehmen aus der Kreativwirtschaft an der HdM, erfuhren, hatten sie bereits einen Prototyp für die App fertiggestellt. Dank eines EXIST-Stipendiums des Bundesministeriums für Wirtschaft, für das sich das Start-up über die HdM bewarb, konnten Burger und Eck ihre Idee 2020 realisieren.

Über die Auszeichnung

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung ist ein gemeinsames Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Auszeichnung "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" richtet sich an Unternehmen, Selbständige, Gründerinnen und Gründer sowie Projekte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft mit Schnittstellen zu anderen Branchen. Die Titelträger nehmen an einem einjährigen, individuell abgestimmten Mentoring-Programm teil. Dazu gehören Workshops, die Begleitung durch zwei Coaches, der Austausch mit den anderen Teams und mit Expertinnen und Experten sowie die bundesweite Aufmerksamkeit durch die Titelvergabe.

 

Lara Gebhart

 

 

VERÖFFENTLICHT AM

09. Dezember 2022

KONTAKT

Johanna Kutter

Telefon: 0711/8923-2727

E-Mail: kutter@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

Website Storydive
Diese Meldung schließen

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. In der Datenschutzerklärung können Sie mehr dazu erfahren.