Web Development

WAS BEDEUTET WEB DEVELOPMENT AN DER HOCHSCHULE DER MEDIEN?

Web Development ist ein sehr dynamisches und umfassendes Themengebiet. Es beschäftigt sich sowohl mit Frontend- als auch Backend-Technologien, der Architektur von Web-Anwendungen, Sicherheitsaspekten, der Verwendung von Datenbanken und Deployment-Optionen.

 

Die Lehrveranstaltungen versuchen das gesamte Spektrum des Themengebiets abzudecken. Der Einstieg erfolgt in der Lehrveranstaltung "Web Development" durch die grundlegenden Sprachen HTML und CSS mit denen erste einfache Web-Seiten entwickelt werden. Im Anschluss beschäftigt sich die Lehrveranstaltung "Web Development Frontend" damit, wie mit der Sprache JavaScript (ECMAScript) ein dynamisches Frontend erstellt werden kann. Außerdem gibt die Veranstaltung einen Überblick über ein Frontend-Framework, welches bei der Erstellung dynamischer Frontends viel Unterstützung bietet. Darüber hinaus wird auch die Interaktion mit dem Server (Backend) über asynchrone Requests behandelt. Die Architektur des Backends, dessen Schnittstelle zum Frontend und die Einbeziehung einer Datenbank, um dynamisches Seiteneinhalten zu erstellen, sind Teil der Veranstaltung "Web Development Backend". Aspekte, die besonders bei Web-Anwendungen im geschäftlichen Umfeld relevant sind, wie konkurrierender Zugriff auf Datensätze über eine Web-Schnittstelle, das Abbilden von Objekten einer objekt-orientierten Programmiersprache auf eine relationale Datenbank, die Interaktion von verschiedenen Web-Anwendungen miteinander, Performanz- und Zuverlässigkeitsaspekte werden in der Lehrveranstaltung "Web Development Enterprise" behandelt. In der Veranstaltung "Spezielle Themen für Web-Anwendungen" werden die weiteren Themen behandelt, dazu gehören beispielsweise verschiedene Frontend- als auch Backend-Frameworks, wietere CSS-Frameworks, Design-Aspekte, das Testen von Web-Anwendungen, Security-Themen, CI/CD (Continuous Integration and Continouos Deployment) und Deployment-Optionen.

 

BRAUCHEN DIE STUDIERENDEN VORKENNTNISSE?

Im Grundstudium werden keine Vorkenntnisse erwartet. In den weiterführenden Veranstaltungen des Hauptstudiums werden grundlegende Programmierkenntnisse erwartet. Diese werden aber durch entsprechende Veranstaltungen des Grundstudiums vermittelt.

 

WELCHE LEHRVERANSTALTUNGEN GEHÖREN ZUM SCHWERPUNKT WEB DEVELOPMENT

Veranstaltung / Modul  Modulverantwortlicher Semester  Pflicht URL zum Modulhandbuch
Web Development Prof. Dr. Dirk Heuzeroth 1 Pflicht 133114
Web Development Frontend  Prof. Dr. Fridtjof Toenniessen 2, 3 Pflicht 133211
Web Development Backend Prof. Dr. Fridtjof Toenniessen 3, 4, 6, 7 Pflicht (MI) / Wahlpflicht (MM) 113418
Web Development Enterprise Prof. Dr. Dirk Heuzeroth 4, 6, 7 Wahlpflicht 113419
Spezielle Themen für Web-Anwendungen Prof. Dr. Dirk Heuzeroth 3, 4, 6, 7 Wahlpflicht 113488

 

KANN ICH MEIN PRAXISSEMESTER IM SCHWERPUNKT WEB DEVELOPMENT ABSOLVIEREN?

Es bestehen vielfältige Kontakte zu Unternehmen, so dass sich für jede Interessentin oder jeden Interessenten eine passende Stelle finden lässt.

 

WO LIEGEN DIE HERAUSVORDERUNGEN DES WEB DEVELOPMENT?

Die Herausforderungen bestehen einerseits in der Auswahl einer geeigneten Technologie sowie andererseits in der Umsetzung dieser Technologie in einer langfristigen wartbaren Architektur.

 

AN WEN KANN ICH MICH BEI WEITEREN FRAGEN WENDEN?

  1. Prof. Dr. Dirk Heuzeroth: heuzeroth@hdm-stuttgart.de
  2. Prof. Dr. Fridtjof Toenniessen: toenniessen@hdm-stuttgart.de