DE

| EN

Studiengang Medieninformatik

News

18. GamesDay 2016

Virtual Reality ist momentan in aller Munde und nicht nur im Games Bereich. Sollten Sie dennoch zu den Skeptikern gegenüber neuen Technologien gehören und noch keine oder eine ältere VR-Brille aufgehabt haben, dann empfiehlt sich ein unauffälliger Besuch im neuen Games Lab der HdM. Fragen Sie nach der Roboter-Demo auf der neuen HTC Vive. Danach sieht Ihre Einschätzung des Themas mit Sicherheit anders aus.

Agenda des 18. Gamesday:

Unser 18. Gamesday nimmt sich daher auch dieses Themas an und beginnt mit einem Vortrag von Robin Wenk, CEO der Firma Lightshape in Stuttgart-Vaihingen. Er ist einer der Mitgründer von Lightshape und hat ursprünglich Architektur studiert. Seine Faszination für virtuelle Welten hat ihn vom klassischen CGI bis hin zu interaktiven 3D Medien geführt. Das Portfolio von Lightshape umfasst neben CG Produktionen, sowohl Web Applications als auch Mixed-, Augmented- und Virtual Reality Anwendungen, die mitunter experimenteller Natur sind und sich neuester Technologien bedienen.

Im Vortrag wird Robin über das Lightshape Holodeck sprechen, ein speziell entwickeltes Large Scale VR System, bei dem sich mehrere User großflächig frei im Raum bewegen können. Dabei werden ein paar Use & Show Cases gezeigt und von den Erfahrungen mit bislang über 3.500 Besuchern des Holodecks berichtet. Welche Potentiale stecken in diesen neuartigen VR Systemen auch jenseits der reinen Unterhaltung? Einen kleinen Einblick kann Ihnen das interaktive reel geben: https://www.youtube.com/watch?v=LrK7WYvsDA4

Im zweiten Vortrag geht es um Echtzeit-Strategiespiele, einem der grundlegenden Genres von Computerspielen. Strategisches Denken beim Aufbau und Einsatz von Resourcen ist nötig, um erfolgreich zu sein. Das Aussehen und die Funktionsweise dieser Spielegattung ist sehr unterschiedlich (für eine Liste der populärsten RTS siehe http://www.tomshardware.de/fotoreportage/200-echtzeit-stragegie-rts-spiele-games-gaming.html). An die Spieleentwickler stellt die Gattung enorme Anforderungen nicht zuletzt im Bereich Balancing und KI. Unser Spiele-KI Experte Andreas Stiegler wird uns in gewohnt unterhaltsamer Weise die Problematik in einem Vortrag nahebringen.

Traditionell nimmt sich der Gamesday auch kontrovers diskutierte und gesellschaftlich relevante Themen im Bereich der Computerspiele vor. Diesmal hinterfragt Maximilian Krauß das Frauenbild in Computerspielen. Ist es wirklich sexistisch? Wie wirkt es tatsächlich auf Frauen, die heutzutage fast 50% der (übrigens immer älter werdenden) Spieler stellen? Der Vortrag ist bewusst am Ende der Veranstaltung, um die Gelegenheit zur Diskussion mit dem Publikum zu bieten.

Kein Gamesday ohne Games und auch diesmal gibt es zwischen den Vorträgen Demonstrationen aktueller Gameentwicklungen hier an der HdM. "Schacht" ist das Game-Projekt des Game-Praktikums unter Prof. Stefan Radicke und soll zum Ende des Semester auf Steam erscheinen. Hier kann man den Wert von Erfahrung und kontinuierlichem Aufbau von Wissen und Können hin zur professionellen Entwicklung sehr gut nachvollziehen!

Was Motivation und Professionalität bewirken kann, lässt sich auch am Spiel "Elena" perfekt ablesen: Von einem studentischen Team aus mehreren Studiengängen unabhängig entwickelt, wurde eine sehr hohe Qualität erreicht. Ein kurzer Trailer vorgeführt von Maximilian Krauß zeigt einige Teile von "Elena". Beide Games wurden auf dem ITFS in der GameZone vorgeführt und eine Veröffentlichung ist geplant.

Wann und Wo?

am 17.6.2016, Nobelstrasse 10, HdM-Stuttgart, Raum 056

14.15 Begrüssung, Prof. Walter Kriha

14.20 Large Scale Virtual Reality, Robin Wenk; Geschäftsführer, Fa. LIGHTSHAPE GmbH, Stuttgart-Vaihingen

15.10 Demo "Schacht", Game-Praktikum, HdM

15.30 Real-Time Strategy Games - why they are so damn hard to make, Andreas Stiegler M.Sc. Computer Science and Media, PhD-Programm HdM.

16.30 Trailer "Elena", Team Catch-a-Cat, HdM

16.50 Tits, Trunks and Testosterone - Frauenbilder und Skandale in Games, Maximilian Krauß B.Sc. Medieninformatik, Game Developer HdM

18.00 Ende

Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos und offen für Interessierte aus allen Bereichen. Hinweise zur Anfahrt finden Sie auf www.hdm-stuttgart.de. Ein Live-Stream sowie eine Chat-Möglichkeit für Fragen aus dem Internet finden sich auf http://events.mi.hdm-stuttgart.de

Sollten Sie Fragen zur Veranstaltung haben, schicken Sie bitte eine Mail an kriha@hdm-stuttgart.de

 


Kontakt:
Prof. Walter Kriha
E-Mail: kriha@hdm-stuttgart.de

14. Juni 2016

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren