Auf dieser Seite finden Sie informationen über Benutzung und Serviceangebote der Bibliothek. Fehlt etwas? Wir freuen uns auf ihr Feedback!

Weitere Infos zum Studium an der HdM finden sie im Handbuch für Studierende.

WICHTIGE BEGRIFFE FÜR DIE BIBLIOTHEKSBENUTZUNG

Abholregal

Im Abholregal liegen ihre vorgemerkte Medien 7 Tage bereit. Was nicht innerhalb von 7 Tagen abgeholt ist, wird wieder abgeräumt. Die Sortierung im Regal erfolgt nach ihrer Bibliotheksbenutzernummer. Achtung: Bitte beachten Sie, dass die Medien im Abholregal nur vorgemerkt aber noch nicht endgültig auf ihr Konto verbucht sind. Dafür steht ihnen gleich daneben der Selbstverbucher zur Verfügung.

Abholstation mit 24h Service

Im Foyer des Gebäude Nobelstraße 8 steht eine 24h-Abholstation mit 10 Fächern bereit, diese ermöglicht auf Anfrage eine Medienabholung außerhalb der Bibliotheksöffnungszeiten. Der Zugang zu den Fächern wird über einen temporären Zahlencode bei der Anfrage nach der Bereitstellung mitgeteilt.

Abschlussarbeiten

Die Bibliothek hält aus urheberrechtlichen Gründen nur die von den Absolventen freigegebenen Abschlussarbeiten zur Benutzung bereit. Bei Abschlussarbeiten in Print  liegen immer nur die Arbeiten der letzten 10 Jahre vor. Digitale Volltextversionen von Abschlussarbeiten findet man ab Jahrgang 2002 in unserer Digitalen Bibliothek über den Volltextserver HdM-ePub. Auch hier natürlich nur die Arbeiten, die unsere Absolventen als Urheber freiwillig veröffentlichen. Abschlussarbeiten im Print sind prinzipiell Ausleihbestand. Arbeiten mit Sperrvermerk werden nicht angenommen.

Ein durchsuchbarer bibliographischer Nachweis von Arbeiten der letzten 5 Jahre findet man im Intranet der HdM-"Übersicht Abschlussarbeiten" 

Anschaffungsvorschlag

Sollten Sie ein bestimmtes Medium in der Bibliothek vermissen, können Sie uns hier einen Anschaffungsvorschlag machen. Für spezielle E-Book Erwerbungsvorschläge steht allen HdM Angehörigen die EBC Plattform von ProQuest zur Verfügung.

Apps und Software

Neben der HdM-Bibliotheks-App gibt es weitere Apps die wir für die Nutzung der HdM-Bibliothek empfehlen können. Einen Überblick finden Sie hier.

Arbeitsplätze Bibliothek / HdM Campus

Auf einer Fläche von ca. 1200 m2 finden Sie insgesamt 180 Arbeitsplätze, viele Leseecken mit Sofas und gemütlichen Sitzsäcken, Stillarbeitsplätze für selbstgesteuertes Lernen sowie Gruppenarbeitsplätze mit Beamer und mobilen Displays. In unserem Lernzentrum und LernAtelier bieten wir ihnen neben zusätzlichen Arbeitsplätzen vor allem Gruppentische mit festen Displays, mobile Stellwände, Raumteiler, Whiteboards und Flipcharts zur freien Verwendung an. Auf dem HdM Campus finden sie aber auch weitere Arbeitsplätze auf die sie bei starker Frequentierung ausweichen können. Der Worklounge-Bereich im Pavillon Foyer gehört zum Makerspace der Bibliothek und bietet 25 Arbeitsplätze, digitale Flipcharts, Drucker-Scanner-Kopier und eine Dart-Scheibe. Für die aktuelle Belegung der Räume genügt ein Blick ins HdM Raumbuch. Für die Suche nach bestimmten Räumen genügt ein Blick in das Hochschulraumsuchterminal HORST.

Auskunft und Beratung

Als Serviceeinrichtung stehen ihnen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Bibliothek am ServicePoint (EG) und InfoPoint (OG) bei allen Fragen runds ums Leben, Arbeiten und Recherchieren an der HdM gerne zur Verfügung. Wenn wir auch nicht alles wissen, so können wir in den meisten Fällen doch wenigstens weiterhelfen :-) .

Für individuelle Beratungen können sie jederzeit einen persönlichen Termin ausmachen. Online-Beratungen via Videokonferenz sind auf Anfrage möglich.

Auch das Center for Learning & Development (aka Didaktikzentrum / DiDa) bietet Hilfe und Beratung rund um die Themenfeldern Schreiben, wissenschaftliches Arbeiten, Präsentationen, Haus- und Abschlussarbeiten an. Bitte achten sie auch auf regelmässige Beratungsangebote wie jour Fix "Lernzeit" oder im WS die "Lange Nacht der Hausarbeit". 

Help BW - das hochschulübergreifendes E-Learning-Portfolio Baden-Württemberg  ist ebenfalls eine gute Adresse zur Förderung von Informations, Recherche- und Schreibkompetenzen mit Hilfe didaktisch gut aufbereiteten Onlinekursen.

Ausleihe

Alle wichtigen Infos dazu hier.

Bankverbindung

Die nötigen Informationen dazu finden sie bei Gebühren der Bibliothek.

Belegungssystem (Platztickersystem)

Über das Platzticker-System können Besucher der Bibliothek live sehen, wie hoch die aktuelle Auslastung der Arbeitsplätze in der Lernwelt (Hauptgebäude) und im EG und OG der Bibliothek ist. Auf der Startseite der Bibliothekswebsite und über eine mobile App der Firma Affluences sieht man nicht nur die aktuelle Belegung, Öffnungszeiten und eventuelle Schließtage, sondern auch die prognostizierte Belegung.

Benutzung / Benutzerkonto

Als Studienanfänger erhalten Sie automatisch mit der Immatrikulation ein Benutzerkonto, mit dem Sie gleichzeitig die aktuelle Benutzungsordnung anerkennen. Eine spezielle Anmeldung entfällt. Die HdMCard ist für alle Hochschulangehörigen gleichzeitig Bibliotheksausweis, aufladbare Kopierkarte und dient zur bargeldlosen Bezahlung an den Catering-Automaten. Weitere Infos unter diesem Link.

Über den Button "Mein Konto" (im WebPac Katalog) greifen Sie auf die Selbstbedienungsfunktionen ihres Benutzerkontos zu und sehen welche Medien Sie gerade entliehen haben, wann diese fällig sind und ob bereits bestellte weitere Medien zur Abholung für Sie bereit liegen.

Bibliotheksanmeldung

Als Studienanfänger erhalten Sie automatisch mit der Immatrikulation ein Benutzerkonto. Eine spezielle Anmeldung entfällt. Gäste und externe Nutzer können die Bibliothek eingeschränkt nutzen. Bei Bedarf stellen wir kostenlose Gastausweise aus. weitere Infos unter diesem Link.

Bibliotheksführungen

Die Bibliothek bietet regelmäßig zu Semesterbeginn und auf Anfrage Führungen und Schulungen an. Weitere Informationen unter Teaching Library.  Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Leiter der Bibliothek, Herrn Friedling.

BibTip-Recommender System

Der BibTip ist ein Empfehlungsdienst (Recommender-System), der die Funktionalität von Online-Katalogen optimiert. Unser BibTip erstellt aufgrund der Suchanfragen an den Katalog Empfehlungen für thematisch verwandte Medien. BibTip Hinweise und Literaturempfehlungen werden unter den Trefferlisten im WebPac als Links zu verwandten Titeln dargestellt.

Campus Vaihingen

Der Campus Vaihingen bietet auch den Studierenden der HdM vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Neben Mensa, Hochschulsport, Buchladen, Lebensmittelgeschäft und Kneipen ist vor allem die Universitätsbibliothek (Nähe S-Bahn Station) wichtig. HdM Angehörige können als Gäste oder externe Nutzer selbstverständlich auch die vielfältigen Medienangebote der UB nutzen. Eine Wegbeschreibung zur UB finden sie hier.

Campuslizenz der HdM

Viele Bibliotheksangebote sind für HdM Mitglieder zur Onlinenutzung lizenziert. In diesem Fall spricht man von einer Campuslizenz. In der Praxis bedeutet dies z.B. das alle Medienangebote (Datenbanken, EBooks) von allen Rechnern im Campusbereich der Hochschule über direkten IP-Check freigeschaltet sind. Für den externen Zugriff nutzen Sie bitte die Anmeldung per Shibboleth.

Citavi

Studierende, ProfessorInnen und Mitarbeitende der HdM können über die Bibliothek das Literaturverwaltungsprogramm Citavi nutzen. 

Weitere Informationen finden Sie hier: Citavi

Comic-Sammlung

Die HdM-Bibliothek hat eine kleine aber feine Comic-Sammlung. Die entsprechenden Medien finden Sie im Erdgeschoss unter der Signatur J7.

Datenbanken / DBIS - Datenbankinformationssystem

Über das Datenbankinformationssystem DBIS sind zurzeit etwa 6000 Fachdatenbanken in allen Fachgebieten nachgewiesen. Neben spezifischen Faktendatenbanken sind vor allem die sogenannten Fachzeitschriftenaufsatzdatenbanken, die zur Recherche von Fachaufsätzen dienen hervorzuheben. Hier gibt es sogenannte Referenzdatenbanken, die bibliographische Daten und meist eine Weiterverlinkung und Bestandsabfrage anbieten, aber auch richtige Volltextdatenbanken, die den direkten Aufruf von digitalen Volltextaufsätzen ermöglichen. DBIS bietet Ihnen aber noch mehr: Über die Sucheinstellung Bibliotheksauswahl können Sie auch den Gesamtbestand von DBIS sehen oder sich lokale Sichten verschiedener Bibliotheken anschauen. Gut zu wissen: die Uni-Stuttgart bietet allen Bibliotheksbesuchern als "walk-in-patron" Zugriff auf ihre eigenen lizenzierten Datenbanken.

Deutscher Fotobuchpreis

Hochschule der Medien ist Veranstalter und Organisator des Wettbewerbs Deutscher Fotobuchpreis.

Nach der alljährlichen Preisverleihung im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen gehen die eingereichten und prämierten Fotobücher zunächst als Wanderausstellung ins In-und Ausland, bevor sie dann am Ende ihrer Reise in der Bibliothek der HdM katalogisiert, archiviert und in Präsentationsregalen im EG ausgestellt werden.

E-Books

E-Books gehören seit Jahren zum festen Medienangebot der HdM-Bibliothek. Das Angebot (aktuell über 40.000 Titel) konzentriert sich auf die Themen "Wirtschaft" und "Informatik / Technik", wird aber kontinuierlich ergänzt und erweitert.

Für Hochschulangehörige gilt: Im Campusbereich erfolgt der Zugriff auf die E-Books direkt aus dem Katalog über IP-Check. Wenn Sie extern zugreifen wollen, müssen Sie sich als Angehöriger der Hochschule beim Anbieter per Shibboleth anmelden.

Achtung: In der Bibliothek für Gäste und externe Nutzer nur lesender Zugriff an den Katalog-PCs und kein externer Zugriff auf E-Books und Datenbanken möglich. Erweiterter Zugriff auf die digitalen Angebote im lokalen HdM-WLan über die Eduroam Anmeldung (Educational Roaming) am privaten Laptop ist möglich. Der digitale Zugriff erfolgt dann über IP-check. Für Externe Nutzer ohne Eduroam gibt es am Service-Point wöchentlich aktualisierte Gast-Accounts für die Nutzung am privaten Laptop. Für manche digitale Angebote (z.B. Proquest/EBC E-Books und linkedIn Videotutorials) ist die Anmeldung nur über Shibboleth Verfahren möglich.

Angebotsformen: Es gibt zahlreiche Ebooks mit rein lesendem Zugriff aber die meisten sind kapitelweise oder auch komplett als PDFs oder im EPUB-Format frei downloadbar. Eventuell benötigen Sie auf ihrem Endgerät einen entsprechenden Reader.

EBC (E-Books Central) - Erwerbungsplattform für E-Books

Für E-Book Erwerbungsvorschläge steht allen HdM Angehörigen die EBC Plattform von ProQuest zur Verfügung. Hier hat man Recherchezugriff auf über 1 Millionen E-Books, die Sie als HdM Angehörige/r auch gleich zur Anschaffung vorschlagen können. Die Bibliothek entscheidet über die Art der Lizenzierung und übernimmt die Kosten! Nach der Prüfung durch die Bibliothek bekommen sie nochmals Rückmeldung über die Erwerbungsentscheidung.

Exmatrikulation / Entlastung

Bitte beachten Sie die Besonderheiten bei der Exmatrikulation und der weiteren Benutzung der Bibliothek.

EZB (Elektronische Zeitschriften Bibliothek)

Die EZB ist ein Rechercheinstrument für elektronische Zeitschriften. Hier werden die für die HdM lizenzierten, und die frei verfügbaren E-Journals nachgewiesen und zugänglich gemacht. Bei nicht lizenzierten Zeitschriften werden i.d.R. mindestens Inhalte und Abstracts angeboten. Die meisten HdM E-Journals sind über IP-Check im Campusbereich der Hochschule freigeschaltet. Um von außerhalb des Hochschulnetzes darauf zuzugreifen, benötigen Sie Shibboleth.

Fachaufsätze / Fachzeitschriften

Fachzaufsätze und Artikel aus Fachzeitschriften spielen im wissenschaftlichen Diskurs eine grosse Rolle und bieten viele  Vorteile.

  • Sind sind durch kürzere Publikationsinterwalle oftmals wesentlich aktueller als es entsprechende Bücher sein können.
  • Es gibt viele Aufsäzte zu ganz spezifischen engen Themen, über die es gar keine Monografien gibt.
  • Fachaufsätze bieten meist in recht komprimierter Form auf wenigen Seiten einen guten Einstieg in einen Themenbereich.
  • Gute Fachaufsätze bieten meist einen guten Quellen- und Literaturanhang zum weiterlesen und recherchieren.


Nachgewiesen werden Fachaufsätze in sogenannten Fachdatenbanken. Eine Übersicht über die vielfältigen Datenbankangebote gibt das Datenbankinformationssystem DBIS. Hier lassen sich auch deutschlandweit die lizenzierten Datenbankangebote jeder einzelnen Bibliothek z.B. der Universitätsbibliothek Stuttgart aufrufen.

Ein übersichtlicher Einblick in das Fachzeitschriftenangebot der HdM ist über das Online Zeitschriftenkiosk VUB-Paperboy möglich.
Recherche: Ein guter Einstieg für die Recherche nach Fachaufsätzen ist das RDS-System,  das eine Meta-Suche über Kataloge und lizensierte Datenbanken der HdM bietet.

Beim ersten  Einstieg kann auch Google Scholar helfen, sollte allerdings nicht das alleinige Recherchemittel bleiben.


Fernleihe

Die Fernleihe ist gedacht für Literatur (Monographien und Aufsatzkopien), die in der HdM-Bibliothek oder in einer anderen Stuttgarter Bibliothek nicht vorhanden ist. Die Fernleihe kann direkt aus dem WebPac der HdM gestartet werden. Pro Fernleihe wird eine Bearbeitungsgebühr von 1,50 EUR berechnet, die sofort auf dem Benutzerkonto verbucht wird. Die Lieferzeit beträgt in der Regel 2 - 6 Wochen und hängt natürlich auch von der gebenden Bibliothek ab. 

Filme / Filmzeitschriften / Filmdatenbanken

Die Bibliothek der HdM hat eine umfangreiche Sammlung von Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Ergänzt wird das Angebot durch einige lizenzierte Filmzeitschriften und Mediendatenbanken. 

Weitere Informationen finden Sie hier: Filmbestand der Bibliothek

Fundsachen

Fundsachen aus den Räumen der Bibliothek und der Lernwelt werden einige Wochen am ServicePoint im Erdgeschoss der Bibliothek aufbewahrt, bevor sie ans HdM Fundbüro (R112) der Abteilung Infrastruktur weitergeleitet werden.

Gäste und externe Benutzer

Gäste und externe Nutzer sind uns jederzeit willkommen und können die konventionellen Bibliotheksbestände und Arbeitsplätze uneingeschränkt nutzen. Zur Ausleihe benötgt man allerdings ein Benutzerkonto. Den ensprechenden Gastausweis stellen wir bei Bedarf aus. Bitte bringen Sie zur Anmeldung Ihren Personalausweis oder einen Reisepass mit Adressennachweis mit. Über eine Zulassung wird dann im Einzelfall entschieden. Ein Anmeldeformular erhalten Sie direkt am ServicePoint. Weitere Infos hier

Gebühren

Mitglieder der Hochschule können Gebühren bargeldlos mit der HdMCard direkt in der Bibliothek bezahlen. Bargeld wird in der Bibliothek nicht angenommen, Nutzer der HdM Bibliothek können Ihre Gebühren auch per Überweisung begleichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Google Scholar

Wenn Sie über Google Scholar Fachliteratur suchen, können Sie sich von der HdM-Bibliothek lizenzierte Volltexte anzeigen lassen. Weitere Informationen finden Sie hier: Google Scholar

Gruppenaufstellung (s.a. Systematik und Signatur)

Die Bestände der Bibliothek sind in 5 farblich unterschiedlichen Großgruppen aufgestellt:

  • Fachgruppe Grün: Allgemein (OG) mit den Systemstellen A, E, G, L, M, N, O, P, R
  • Fachgruppe Lila: Druck / Verpackung (OG) mit den Systemstellen D und V
  • Fachgruppe Gelb: Naturwissenschaft / Informatik (OG)  mit den Systemstellen T, U und W
  • Fachgruppe Dunkelblau: Medienproduktion / Mediengestaltung (EG) mit den Systemstellen K und S
  • Fachgruppe Rot:  Recht / Wirtschaft (EG) mit den Systemstellen  F und H

Weitere Infos zur Systematik und Bestandsaufstellung finden sie hier.


Handapparate

Häufig benötigte Medien können von Mitarbeitern und Professoren der Hochschule zur Erfüllung ihrer dienstlichen Aufgaben auf gewisse Zeit an den Arbeitsplätzen („Handapparate“) aufgestellt werden. Diese Bestände sind im Katalog nachgewiesen und auf Wunsch anderer Bibliotheksbenutzer innerhalb der Bibliotheksräume einsehbar zu machen und bei Bedarf vorübergehend für die Ausleihe zurückzugeben. Dauerleihgaben der Bibliothek gibt es nicht. Bitte die Handapparate nicht mit den Semester- oder Seminarapparaten in der Bibliothek verwechseln.

HdM ePub / OPUS

Der HdM ePub ist der Volltextspeicher der Bibliothek und zugleich digitale Publikationsplattform für die gesamte HdM. Grundlage des HdMepubs ist das System OPUS (Online-Publikations-Server). Hochschulangehörige können hier innerhalb des Campus-Netzes ihre digitale Dokumente selbstständig veröffentlichen.

HdM VPN

Mit dem VPN haben Sie Zugriff auf Dienste und Angebote, auf welche sonst nur im Bereich des Hochschul-LAN/WLAN zugegriffen werden kann. Alle weiteren Infos zum HdM VPN finden Sie im HdM-Intranet (Login erforderlich). Für den Zugriff auf E-Books und E-Journals von außerhalb des Hochschulnetzes verwenden Sie Shibboleth.

HdM-Card / Benutzerausweis

Die HdM-Card ist gleichzeitig Bibliotheksausweis und Kopierkarte. Die 7-stellige Konto- oder Benutzernummer findet man auf der Rückseite der Karte oben links. Das voreingestelltes Benutzerpasswort bei der Erstanmeldung im WebPAC (Katalog) ist für Studierende das Geburtsdatum in der Form tt.mm.jjjj (mit Punkten, Jahreszahl ausgeschrieben). HdM-Angehörige erfragen ihr Passwort bitte beim Bibliothekspersonal. Achtung: Seit 2018 kann man sich im Bibliothekskonto über das Shibboleth-Verfahren auch direkt mit seinem normalen HdM Account anmelden. Einfach bei der Abfrage " Sind sie HdM Angehöriger ? " auf JA cklicken.

Bei technischen Problemen mit der Karte wenden Sie sich bitte an den  Studentische Services  und schreiben eine Email an hdmcard@hdm-stuttgart.de. Im Fall eines Ausweisverlustes informieren Sie bitte umgehend auch die Bibliothek, damit das Konto rechtzeitig gesperrt werden kann.  Einen Ersatzausweis erhalten Studierende über das Studienbüro, Mitarbeiter wenden sich bitte direkt an die Personalabteilung. Weitere interne Informationen finden Sie im Organisationshandbuch unter diesem Link.

HdM-Shop / Merchandise-Artikel

Der HdM-Shop umfasst unterschiedliche Merchandising Produkte für den privaten Gebrauch oder auch für dienstliche Zwecke z.B. als Gastgeschenk. Die Produkte können am ServicePoint der Bibliothek im Gebäude NO8 erworben und dort direkt mitgenommen werden. Weiter Info unter der Rubrik Merchandise-Artikel im Intranet.

IT-Probleme

Die Bibliothek kann nicht alle IT-spezifischen Fragen beantworten, deshalb hat jeder Studiengang spezielle Ansprechpartner für IT-Fragen. Hier die Personenliste der IT-Beauftragten. Aktuelle Wartungs- und Störungsmeldungen des IZ-IT finden Sie unter status.hdm-stuttgart.de. Antworten zu IT-Fragen  bezüglich Filestore, Adobe Anwendung, Virenschutz, Wlan u.v.m. finden sie auf der Seite "Hilfestellung für Endnutzer"  

Katalog der HdM Bibliothek (WebPac)

Der Bestandskatalog der HdM Bibliothek heisst  WebPac oder WebPac-Katalog (s.a. bei WebPac im Inforegister). Die Vorläufer Versionen in der Bibliothekszene hießen OPAC (Online-Public-Access-Catalog) und stammen noch aus Zeiten in denen ein Online-Katalog im Unterschied zu den alten Zettelkatalogen eine Besonderheit war. Ein WebPac ist dann die weiterentwickelte Variante und bezieht sich auf den heute üblichen browserbasierten Web Zugang der Online Kataloge.

Es gibt die browserbasierte Standard Version und auch einen mobile Version für Smartphones, die automatisch geladen wird, wenn sie über ein mobiles Endgeräte zugreifen

Achtung: Die Exemplaransichten in der Browser-Version unterscheidet sich von der mobilen Ansicht. In der mobilen Version werden nur Exemplare angezeigt, die ausleihbar sind. Nur wenn keine ausleihbaren Exemplare vorhanden sind, werden im mobilen WebPac alle Exemplare angezeigt, die man dann auch vormerken kann. 

Natürlich hat jede Bibliothek mittlerweile auch ihren eigenen Online-Katalog (z.B. die UB Stuttgart oder die WLB) . Daneben gibt es aber auch eine Vielzahl von recherchierbaren Metakatalogen wie z.B. dem SWB und dem KVK. Einen Überblick gibt diese Seite.

Katalog-PCs

In der Bibliothek stehen ihnen an den PC-Arbeitsplätzen in OG und EG 4 reine Katalog-PCs zur Verfügung. Hier geht es nur um die schnelle Recherche und nicht um eine Dauerbelegung. Die direkte Konto-Anmeldung ist gesperrt, der Zugriff auf E-Books und Datenbanken nicht möglich.

Kindermedien / Kindermediensammlung

Die HdM Bibliothek verfügt neben wissenschaftlicher Literatur über Kindermedien und Medienpädagogik auch über einen kleinen repräsentativen Bestand an Bilderbüchern, Kinderbüchern, Comics und Märchen. Wesentlich wichtiger ist aber im Bereich der Kindermedien das  HdM-Institut für angewandte Kindermedienforschung  (IFAK) .Durch eine Schenkung von Prof. Dr. Manfred Nagl steht eine beeindruckende Sammlung „Kindermedien“, die etwa 4.000 Objekte wie Kindergrammophone, Kinderschreibmaschinen, Kindercomputer und weitere Kindermedien umfasst. Die Sammlung reicht zurück bis ins erste Drittel des 19. Jahrhunderts und ist weltweit in dieser Form einzigartig. Den Zugriff auf die virtuelle Ausstellung finden sie hier ...

Kontakt

Für Fragen zu unserem Angebot oder unseren Dienstleistungen erreichen Sie uns telefonisch unter 0711 / 8923-2510 (Fax - 2504) oder per E-Mail bibliothek@hdm-stuttgart.de

Unsere Besuchsanschrift: Hochschule der Medien - Bibliothek (R i001) - Nobelstraße 8 - 70569 Stuttgart

Unsere Postanschrift:   Hochschule der Medien - Bibliothek - Nobelstraße 10 -   70569 Stuttgart

KVK - Karlsruher virtueller Katalog

Der Karlsruher Virtuelle Katalog ist ein kostenloser und frei zugänglicher Metakatalog. Als Metasuchmaschine ermöglicht es der KVK, mehr als 80 bibliographische Datenbanken gleichzeitig abzufragen (Stand Januar 2020). Er wurde 1996 an der KIT-Bibliothek entwickelt, von der er auch betrieben wird. Zu den abgefragten Datenbanken zählen alle deutschsprachigen und zahlreiche internationale Bibliothekskatalog sowie bibliotheksübergreifende Datenbanken (z. B. die Zeitschriftendatenbank und Suchmaschinen (z. B. die "Bielefeld Academic Search Engine). Auch Datenbanken frei zugänglicher Volltexte (z. B. das Internet Archive und Buchhandelskataloge werden durchsucht.

Leihfristen

Die normale Leihfrist für Medien beträgt 4 Wochen, es gibt folgende Ausnahmen:

  • Film-DVDs und Blu-rays: 14 Tage und nur für HdM Angehörige
  • Präsenzbestand und Medien aus Seminarapparaten - Kurzleihe über Nacht bzw. übers Wochenende
  • Abschlussarbeiten (Diplom-, Bachelor-, Masterarbeiten) - 14 Tage
  • einzelne Zeitschriftenhefte - 7 Tage
  • technische Geräte (Laptops, iPads, USB-Sticks etc.) nur für HdM-Angehörige - 7 Tage

Leitsystem

Zur Orientierung in der Bibliothek gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben der normalen Beschilderung und den Wegweisern gibt es ein elektronisches Leitsystem (am ServicePoint und auf den iPad-Displays im EG / OG sowie natürlich über unsere HdM-Bibliotheksapp für ihre mobile Nutzung auf Tablets und Smartphones.

LernAtelier

Das LernAtelier (R i102) im OG der Bibliothek ist eine Stillarbeitsraum mit ca. 25 Einzelplätzen. Bis auf wenige Veranstaltungen ist dieser Raum speziell für konzentriertes Arbeiten in ruhiger Atmosphäre vorgesehen. Da der Raum zusätzlich über einen kompletten TeachingPoint mit Deckenbeamer und Leinwand verfügt, kann der Raum bei Bedarf auch als Präsentations- und Veranstaltungsraum gebucht werden. Die Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen finden sie im Belegungsplan.

LernBar

Die Lernbar ist ein von der Bibliothek mitbetreuter Arbeitsbereich im Hanggeschoß (UF6) des Hauptgebäudes. Auf 950 m2 werden insgesamt 120 Arbeitsplätze angeboten. Diese verteilen sich auf flexible Hocker, Tischplätze, Sitzbänke, gemütliche Sofas und Stehtische.

Lernwelt

Auf 440 m2 bietet die Lernwelt Einzel- und Gruppenarbeitsplätze, mobile Möbel, Trennwände und Großdisplays, die Studierende je nach individuellem Bedarf flexibel aufstellen und nutzen können. Insgesamt gibt es ca. 100 Sitzplätze. Ein besonderes Highlight ist ein 82" Wanddisplay mit integriertem Touchscreen und spezieller Teamsoftware, der sich optimal für interaktive Anwendungen und Präsentationen eignet. Die Lernwelt kann zu den üblichen Öffnungszeiten der HdM genutzt werden.
Die Betreuung der Lernwelt erfolgt durch die Bibliothek. Wenn Sie konkrete Fragen zur Technik, Ausstattung und Betrieb haben, steht ihnen unser Bibliotheksmitarbeiter Herr Werner Bürkle (buerkle@hdm-stuttgart.de, Tel.: 0711 8923-2512) zur Verfügung.

Lexika, Enzyklopädien und Wörterbücher

Die Bibliothek bietet ihren Nutzer zahlreiche renommierte Lexika, Enzyklopadien und Fachwörterbücher sowohl in konventioneller Buchform als auch in digitaler Erscheinungsweise an. Weitere Infos hier.

Linkedin Learning Videotutorials

Die Bibliothek bietet Zugriff auf die Online-Videotutorial Plattform von Linkedin Learning. Hier haben Angehörige der Hochschule mittlerweile Zugriff auf über 7000 deutsch- und englischsprachige Videotrainings. Der Zugriff ist auch von ausserhalb des Hochschulnetzes möglich. Weitere Informationen finden Sie hier: Linkedin Learning Trainings

Magazin /Archiv

In unserem Magazin bzw. Archiv werden Medien, die nicht im offenen Freihandbestand zu finden sind, gelagert. Bei diesen Medien handelt es sich um besonders wertvolle oder empfindliche Exponate oder schlicht um ältere Literatur. Der Magazinbestand ist ganz normal im Katalog nachgewiesen und kann bestellt werden. In der Regel erfolgt die Bereitstellung am nächsten Tag.

Mahngebühren

Alle Infos zu den Mahngebühren unter Gebühren.

Mail und Kalender Funktionen

Das IZ - IT betreibt einen zentralen Mailserver (Dovecot/Postfix) und eine Groupware, mithilfe derer allen Hochschulangehörigen eine Mailbox sowie ein
Web Frontend mit integrierter Kalenderfunktion zur Verfügung gestellt werden.


Betriebszeit

24/7 exkl. geplanter Wartungsarbeiten

Servicezeit

Mo. -  Fr.  8.00 - 15.30 Uhr,
exkl.   Feiertage und Wochenende

Nutzergruppe

HDM Alle

Anfragen

 Anfragen und Fehlermeldungen nur über IT-Beauftragte via Ticketing-System OTRS

Serviceangebote



  1. Mail
    • Hosting zentraler Mailboxen auf Basis des HdM-Accounts
    • Mailabruf über IMAPS oder Webfrontend
    • Mailversand über SMTP/TLS oder Webfrontend
    • Zentraler Spam-Filter eingehender Mails
    • Zentraler Virenscan transportierter Mails


  2. Groupware
  • Groupware/Webfrontend mit integrierter Kalenderfunktion (CalDAV-Schnittstelle)



MakerSpace

Der MakerSpace ist eine der HdM-Bibliothek angegliederte Kreativwerkstatt, die fakultätsübergreifend als zentrale Anlaufstelle für innovative Ideen und handwerklich-technische Projekte allen Hochschulangehörigen zur Verfügung steht. Der Worklounge-Bereich im Pavillon Foyer dient als Kreativtreff und bietet 25 Arbeitsplätze, digitale Flipcharts, Drucker-Scanner-Kopier und eine Dart-Scheibe.

Der HdM Makerpace befindet sich im HdM Pavillon Gebäude im Raum P01. Erreichbar per email  an makerspace@hdm-stuttgart.de und per Telefon unter 0711/ 8923-2162.  Mehr Infos auf der Makerspace Webseite ...

Medienrückgabe

Ihre entliehenen Medien können Sie direkt am ServicePoint in der Bibliothek zurückgeben. Sollte die Bibliothek geschlossen sein, benutzen Sie bitte die Medienrückgabebox im Foyer vor der Bibliothek.

Nachschlagewerke und Enzyklopädien

Über die Bibliothek können Sie verschiedene Enzyklopädien und Nachschlagewerke nutzen.

Nationallizenzen

Um die Versorgung mit Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) seit Jahren den Erwerb von nationalen Lizenzen für digitale Medien. Ziel ist es, Wissenschaftlern, Studierenden und wissenschaftlich interessierten Privatpersonen den Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen, elektronischen Zeitschriften und E-Books zu ermöglichen. Aktuell hat die HdM Bibliothek Zugriff auf rund 60 Nationallizenzen. Den besten Überblick über das Angebot erhält man in direkt in DBIS.

Normen, Patente und VDI-Richtinien

Datenbanken für Normen, Patente und VDI-Richtlinen sind sehr teuer. Aus diesem Grund lohnt sich meist keine eigene HdM-Lizenzierung. Wichtige Normen finden sie dennoch vereinzelt im HdM Katalog. Wenn sie tiefer einsteigen wollen, können sie auf das Datenbankangebot der UB Stuttgart zugreifen. Weitere Infos finden sie hier.

Open Acces (OA) an der HdM

Mit Open Access wird der kostenlose und uneingeschränkte Zugang zu wissenschaftlichen Dokumenten bezeichnet. Ziel ist es, wissenschaftliche Publikationen im Internet für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft frei zugänglich zu machen, indem sie entgeltfrei und möglichst ohne technische und rechtliche Hürden bereitgestellt werden. Für Zweitveröffentlichungen stellt die Bibliothek das Repositorium HdM Epub  zur Verfügung. Die dort bereitgestellten Publikationen werden von der Hochschulbibliothek dauerhaft archiviert.

Weitere Infos in der Rubrik Open Access



OpenVPN (veraltes Verfahren)

Der OpenVPN Dienst der HdM als externes Anmeldeverfahren wurde bereits Ende 2019 eingestellt!

PDA-Titel im Katalag

Im WebPac Katalag findet  man zunehmend Buchtitel mit der Kennung "zum Kauf vorschlagen". Hierbei handelt es sich um spezielle Medien, die von der Bibliothek nicht automatisch angeschaft werden aber für eine Medienbibliothek und ihre Besucher bei Bedarf durchaus von Interesse sein könnten. Wenn man als HdM Angehöriger auf solch einen Titel trifft, kann man nach der Konto-Anmeldung einen Kauf auslösen. Man spricht deshlab auch von "Patron Driven Aquisition" kurz PDA oder auf dt. einfach "Kundengesteuerte Erwerbung". Der bestellte Titel wird dann automatisch bestellt und gleich für den Besteller vorgemerkt.

Präsenzbestand

Manche Medien in der Bibliothek sind Präsenzbestand (erkennbar an einem roten Signaturschild) und können nur in Ausnahmefällen über eine spezielle Kurzausleihe (s.o.) über Nacht oder übers Wochenende entliehen werden.

Presse-Portal

Im Wiso Presse-Portal der HdM Bibliothek hat man Recherche-Zugriff auf über 180 tagesaktuelle nationale und internationale Zeitungen u.a. auf  Die Zeit, Die Welt, die Südwestpresse, die TAZ, den Spiegel und den Focus etc.  Insgesamt über 150 Millionen Artikel im Volltext-Zugriff, komplett recherchierbar und teilweise im Original-Layout abrufbar.

Über das SZ Library Archiv haben HdM Angehörige im Netz der HdM Zugriff auf das gesamte digitale Angebot der Süddeutschen Zeitung, inklusive der Inhalte der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten.

RDS-System

Das HdM Resource Discovery System ist ein Meta-Suchportal mit dem man schnell mit einer einzigen Suchanfrage den gesamten physischen und digitalen Bibliotheksbestand inklusive den lizensierten Fachaufsätzen aus den wichtigsten Datenbanken der HdM recherchieren kann. Weitere Informationen finden Sie hier: HdM RDS
Außerhalb der HdM Stuttgart müssen Sie sich über Shibboleth anmelden. Klicken Sie dafür auf "Sie befinden sich nicht innerhalb der IP-Range der HdM Stuttgart" und im nächsten Schritt auf "Institutional Login".

Sacherschließung

Die inhaltliche Sacherschließung der Medienbestände erfolgt im WebPac Katalog über Schlagworte und Schlagwortketten sowie über die hauseigene HdM Systematik und die integrierte Regensburger Verbund Klassifizierung (RVK)

Sammlung schönster Bücher

Im EG der Bibliothek finden Sie die jährlich von der Stiftung Buchkunst prämierten Bücher aus der "Sammlung Schönste Bücher" im deutschsprachigen Raum. Nach einer Wanderausstellung in Deutschland werden die aktuellen Bücher in der Bibliothek der HdM katalogisiert, archiviert und in Präsentationsregalen im EG ausgestellt.

Scannen

Die Multifunktionsgeräte bieten als Alternative für das Erstellen von Papierkopien die Möglichkeit des "scan-to-email" an. Die Scans können vom Multifunktionsgerät auch als PDF-Dateien direkt an eine bzw. Ihre E-Mail-Adresse gesendet werden. Die Scans sind kostenfrei, Sie benötigen jedoch ihre HdM-Card. Für besonders präzise und schnelle Scans steht ihnen zusätzlich in der Bibliothek ein spezieller Buchscanner zur Verfügung.

Schließfächer

Die Bibliothek betreut mehrere Schließfachbereiche. Im Bibliothekseingangsbereich gibt es 27 Fächer mit Schlüsselleihe für die Tagesbelegung und weitere 18 Schließfächer mit Schlüsselleihe für die Wochenbelegung mit Verlängerungsmöglichkeit bei den Taschenablagen im OG und EG der Bibliothek. In der Lernwelt der Bibliothek (N10) findet man weitere 36* Schließfächer  mit Schließung über Zahlencode. Zusätzliche Fächer werden von der Verfassten Studierendenschaft (VS) angeboten und befinden sich im Foyer NO8*, UG N10, Am grünen Ei*, und im Keller NO8 (Schließfächer mit * sind gleichzeitig als Ladestation verwendbar). Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren ServicePoint oder direkt an die VS.


Schreib- und Lernberatung / wissenschaftliches Arbeiten

Das Center for Learning & Development (CLD) bietet auf Anfrage Hilfe und Beratung rund um die Themenfelder Schreiben, wissenschaftliches Arbeiten, Präsentationen und Haus- und Abschlussarbeiten an. Terminbuchungen für Einzelsprechstunden in der Schreibberatung sind über den zugehörigen Moodlekurs möglich. Bei speziellen Fragen rund um die Informationsrecherche steht Ihnen selbstverständlich die Bibliothek mit ihren Schulungsangeboten gerne zur Verfügung.

Bitte achten Sie auch auf regelmäßige Beratungsangebote wie die "Lernzeit" und Events wie den „Thesis Friday“ im SoSe und die "Langen Nächte der aufgeschobenen Hausarbeiten" im WiSe.

Schulungsangebote der Bibliothek

Infos zum Schulungsangebot der Bibliothek finden sie unter Teaching Library und bei unserer Seite zu Online Videotutorials.

Selbstverbucher/Selfcheck

Mit unserem Selbstverbucher können Sie selbstständig Medien der Bibliothek entleihen und verlängern.

Seminarapparate

Auch als Semesterapparate oder irrtümlich Handapparate bezeichnet. Hier werden für die Dauer eines Semesters Medien, die für bestimmte Veranstaltungen bestimmter Dozenten relevant sind präsent gehalten. Eine Kurzausleihe ist nur über Nacht und am Wochenende möglich. Die Sortierung erfolgt alphabetisch nach den Dozentennamen. Im WebPac sind die Seminarapparate in einer extra Rubrik gelistet.

ServicePoint

Die Zentrale Anlaufstelle für alle Ihre Fragen zur Bibliothek finden Sie im Eingangsbereich.

Shibboleth Authentifizierung

Mit Shibboleth bietet die HdM Bibliothek die Möglichkeit verschiedene Dienste (Katalog, E-Books, Datenbanken,...) außerhalb der Hochschule zu Nutzen. Dazu müssen Sie sich lediglich mit Ihrem HdM-Passwort (welches Sie zum Beispiel für HdM-Mail oder eduroam verwenden) authentifizieren. Achtung: der veraltete OpenVPN Dienst als externe Zugriffmöglichkeit wurde bereits 2019 eingestellt. Weitere Infos finden Sie hier.

Signaturen

Signaturen sind aus Zahlen und Buchstaben bestehende Zeichenfolgen, die auf einem am Medium angebrachten Etikett aufgedruckt sind.  Anhand der Signatur erfolgt die Zuordnung in die HdM-Aufstellungssystematik und damit ins jeweilige Bücherregal. H ist z.B. die Systemstelle für unsere Wirtschaftswissenschaftlichen Bücher. Die  H Systematik wird dann mit Hilfe weiterer Buchstaben und Zahlen immer feiner unterteilt. So ist  Hkm 72 die Systemstelle für Bücher zum Thema "Online-Marketing". Die nächsten Buchstaben sind entweder die 3 ersten Buchstaben des Autors oder des Titels und helfen bei der alphabetischen Einordnung innerhalb der Systemstelle  z.B. ist  Hkm 72 LAM die Signatur für das Buch "Praxiswissen Online-Marketing" vom Autor Erwin Lammenett.

Die Bibliothek stellt ihre Bestände nach 5 Gruppen auf, die farblich gekennzeichnet sind. Innerhalb der Gruppen können die Systemstellen gemischt sein.

  • Fachgruppe Grün: Allgemein (OG) mit den Systemstellen A, E, G, L, M, N, O, P, R
  • Fachgruppe Lila: Druck / Verpackung (OG) mit den Systemstellen D und V
  • Fachgruppe Gelb: Naturwissenschaft / Informatik (OG)  mit den Systemstellen T, U und W
  • Fachgruppe Dunkelblau: Medienproduktion / Mediengestaltung (EG) mit den Systemstellen K und S
  • Fachgruppe Rot:  Recht / Wirtschaft (EG) mit den Systemstellen  F und H

Sonderstandorte und Bestände z.B. Seminarapparate, Filme, Comics etc. haben nochmal spezielle Signaturen.

Damit Sie ein Medium im Bestand der Bibliothek finden können, ermitteln Sie die jeweilige (Standort-)Signatur im Bibliothekskatalog. Hier finden sie auch die Zuordnung zur jeweiligen Großgruppe mit den Bezeichnungen EG (Erdgeschoß) und OG (Obergeschoß) und der zugeordneten Farbe. Achtung: die E-Books finden sie natürlich nicht im Regal und haben deshalb auch keine Signatur :-)

Die Signaturen der HdM Bibliothek sind strenggenommen keine Individualsignaturen. Theoretisch können daher durchaus unterschiedliche Bücher die gleiche Signatur haben. Um dies zu vermeiden weichen wir bei der Signaturvergabe bei Bedarf von strengen Regelungen ab. Umgekehrt: Software Literatur stellen wir prinzipiell nicht nach Autoren, sondern nach Programmen (word, photoshop, Excel etc.) auf.

Software für Studierende

Studierende der HdM können verschiedene Softwareprodukte kostenlos nutzen. Eine Übersicht finden Sie im Intranet auf den Seiten des IZ-IT.

Statistische Daten

Als Nutzer der HdM-Bibliothek haben Sie Zugriff auf verschiedene statistische Datenbanken. Das größte Angebot finden Sie bei Statista. Eine Alternative sind die Statistiken von wiso-net (Tilasto). Für den Zugriff ausserhalb des Hochschulnetzes müssen Sie sich bei beiden Anbietern per Shibboleth authentifizieren.

SWB

Der SWB Online-Katalog des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes (SWB) weist die Medienbestände (Bücher, Zeitschriftentitel und -aufsätze, elektronischen Medien etc.) von mehr als 1.200 Bibliotheken aus den Regionen Baden-Württemberg, Saarland und Sachsen sowie aus weiteren Spezialbibliotheken aus anderen Bundesländern nach. Natürlich enthält der SWB auch die Medienbestände der HdM-Bibliothek.  Er enthält ca. 71,6 Mio. Bestandsnachweise zu ca. 23,4 Mio. Titeln überwiegend wissenschaftlicher Literatur, davon ca. 2,4 Mio. Besitznachweise zu ca. 514.000 Zeitschriftentiteln (Stand Juli 2016).

Systematik

Die Systematik der HdM-Bibliothek finden sie als Überblick in gedruckter Form am ServicePoint (EG)  und Infopoint (OG) sowie ausgehängt an der Fenster-Stirnseite der jeweiligen Buchregale. Die Bestände der Bibliothek sind in 5 farblich unterschiedlichen Großgruppen aufgestellt:

  • Fachgruppe Grün: Allgemein (OG) mit den Systemstellen A, E, G, L, M, N, O, P, R
  • Fachgruppe Lila: Druck / Verpackung (OG) mit den Systemstellen D und V
  • Fachgruppe Gelb: Naturwissenschaft / Informatik (OG)  mit den Systemstellen T, U und W
  • Fachgruppe Dunkelblau: Medienproduktion / Mediengestaltung (EG) mit den Systemstellen K und S
  • Fachgruppe Rot:  Recht / Wirtschaft (EG) mit den Systemstellen  F und H

Weitere Infos zur Systematik und Bestandsaufstellung finden sie hier.

SZ-Library Portal (Archiv Süddeutsche Zeitung)

Über das SZ LibraryNet haben HdM Angehörige u.a. Zugriff auf die Süddeutsche Zeitung, die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten. Leider ist das Angebot auf den Campus-Zugriff beschränkt und nicht von zuhause abrufbar. Dafür kann man diese Zeitungen intern aber nicht nur recherchieren, sondern auch bequem als Ganzseitenausgaben lesen. Für den Ganzseitenzugriff gehen sie über diesen link und dort auf der Seite oben links können sie "Ganzseiten" anklicken. Dann entsprechende Zeitungsgruppe und genauen Zeitungstitel auswählen und gewünschtes Datum anklicken. Wenn man dann auf eine Seite klickt, öffnet sich die Ausgabe und man kann sich bequem durchklicken. Eventuell muss man die Browsereinstellung anpassen.

Teaching Library

Führungen und Schulungen in der Bibliothek sind auf Anfrage möglich. Weiterführende Infos finden Sie hier.

Technikausleihe

Hochschulangehörige können auch die Technikausleihe der Bibliothek nutzen. Aktuell werden neben iPads, Laptops, Blu-ray-Playen und Grafiktablets auch Kabel, Adapter und USB-Sticks entliehen. Eine Anlaufstelle für "Kleinequipment" ist auch die Verfasste Studierendenschaft. Die Toolboxen  "digitale Lehre" mit iPad mini, Mikrofon mit USB/Lightning-Anschluss, Stativ und Licht können über die Educational IT bzw. den Technikpool geliehen werden. Dort gibt es auch Swivl-Videoroboter zum Aufzeichnen und Streamen von Veranstaltungen. Darüber hinaus können Studierende der HdM AV-Technik für Lehrveranstaltungen und Projekte im Technikpool entleihen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Intranetseite des Technikpool.

Universitäts-Bibliothek Campus Vaihingen

Als Mitglied der HdM können Sie auch die Stuttgarter Universitätsbibliothek als externer Gast nutzen. Ihre HdM-Card gilt dort leider nicht als Benutzerausweis aber als Kopierkarte. Sie können sich jederzeit einen kostenfreien Ausweis der Universitätsbibliothek beantragen und haben damit vollen Zugriff auf den Medienbestand der Universitätsbibliothek und können auch die vielfältigen Datenbanken und E-Books der Universitätsbibliothek nutzen. Der Download auf mitgebrachte USB Sticks ist vielfach möglich. Mit Eduroam können Sie mit ihrem Laptop auch vor Ort direkt ins WLAN der Universität.

Verlängerung entliehener Medien

Entliehene Medien können Sie, sofern die Leihfrist noch nicht überschritten ist und kein anderer Nutzer die Medien vorgemerkt hat, 5-mal verlängern. Verlängerungen können sie über Ihr Konto im WebPAC oder über unser Selfcheck-Terminal selbstständig tätigen. Achtung: Verlängerungen sind erst 10 Tage vor Ablauf der regulären Leihfrist möglich.

Videotrainings

Die Bibliothek bietet Zugriff auf die Online-Videotutorial Plattform von Linkedin Learning (vormals Lynda.com, Video2Brain). Hier haben Angehörige der Hochschule mittlerweile Zugriff auf über 7000 deutsch- und englischsprachige Videotrainings. Der Zugriff ist auch von ausserhalb des Hochschulnetzes möglich. Weitere Informationen finden Sie hier: Linkedin Learning Trainings

Vormerkung entliehener Medien

Bei der Recherche in unserem Katalog wird Ihnen stets der aktuelle Ausleihstatus der gefundenen Medien angezeigt. Gerade entliehene Medien (Status "ausgeliehen") können Sie vormerken. Dazu klicken Sie einfach auf den entsprechenden Vormerk-Button und folgen den einzelnen Eingabeaufforderungen.Sobald das vorgemerkte Medium von der Bibliothek bereitgestellt werden kann, bekommen Sie eine automatische Mai. Sie können dann die Vormerkungen am Abholregal unter ihrer KontoNR. selbst entnehmen und an der Selbstveruchung ausleihen. Achtung: Externe und Lehrbeauftragte können abholbereite Medien nur an der der Servicetheke bekommen, da keine Selbstverbuchung möglich ist.

WebPac - der Katalog der HdM Bibliothek

Der Katalog der HdM-Bibliothek umfasst das gesamte Angebot der HdM-Bibliothek: ca. 70.000 Monografien, ca. 1.000 Zeitschriften (ca. 200 laufend), ca. 60.000 lizensierte E-Books, über 3500 Filme, 7000 online Video-Tutorials. Der hauseigene Katalog eignet sich auch hervorragend zur Klärung von Begrifflichkeiten und Schlagworten. Fachzeitschriftenaufsätze finden sie hier allerdings nicht, dafür brauchen sie Fachdatenbanken oder sie nutzen unser neues HdM Resource Discovery System.

Tipp: Sollte aufgrund von Wartungsarbeiten eine Störung des Katalogs vorliegen, können sie auf den SWB als Ersatzkatalog ausweichen. Hier fehlt beim Ausfall des lokalen Katalogs natürlich die aktuelle Verfügbarkeit. Aber man findet unter dem Besitznachweis "Stuttgart, Hochschule der Medien" die Signatur und verfügbare E-Book Ausgaben.

WLAN / Eduroam

In der gesamten Bibliothek können Sie das WLAN der Hochschule über eduroam nutzen. Weitere Informationen und Anleitungen finden Sie auf den Seiten der HdM Campus-IT im Intranet. 

Zeitschriftendatenbank ZDB

Die deutschlandweite Zeitschriftendatenbank (ZDB) ist die zentrale bibliografische Fachdatenbank für Titel- und Besitznachweise fortlaufender Sammelwerke in Deutschland, also von Fachzeitschriften, Zeitschriften und Zeitungen. Die ZDB verzeichnet Nachweise nahezu aller deutschen wissenschaftlichen Bibliotheken und vieler sonstiger öffentlichen Bibliotheken und ist im Internet frei nutzbar. Auch die Zeitschriften der HdM sind hier nachgewiesen!

Die Datenbank verzeichnet, welche Periodika in den einzelnen teilnehmenden Bibliotheken vorhanden sind. Dazu kann zum Beispiel nach einem Zeitschriftentitel gesucht werden. Der Bestandsdatensatz gibt darüber Auskunft, in welcher Bibliothek welche Jahrgänge vorhanden sind. Achtung: Einzelne Aufsatztitel werden NICHT in der ZDB verzeichnet.

Zeitschriftenkiosk - VUB Paperboy

Das HdM Zeitschriftenkiosk Paperboy dient der grafischen Aufbereitung unserer digitaler Fachzeitschriftenbestände. Mit Hilfe von Coverbildern werden im Kiosksystem unsere umfangreiche E-Journal Bestände übersichtlich präsentiert. Ziel und Funktion ist vor allem ein einfacher und intuitiver Zugriff auf das aktuelle Heft einer bestimmten Fachzeitschrift und das Lesen von Inhaltsverzeichnissen und Artikeln. Das Zeitschriftenkiosk dient weniger der inhaltlichen Recherche nach einzelnen Fachaufsätzen, denn dafür stehen unsere Fachdatenbanken und das RDS Recherche Tool zur Verfügung, sondern ist eine sinnvolle Ergänzung zur besseren Nutzung und Sichbarkeit der Fachzeitschriftenbestände. Dafür gibt es eine Vielzahl nützlicher Indivisualisierungsfunktionen wie Inhaltsfilter, persönliche Merk- und Leselisten und das Erstellen von Alert-Diensten. Zugriff für Hochschulangehörige über die Shibboleth Authentifizierung auf die VUP Paperboy Plattform.

Ein Erklärvideo gibts bei Youtube

Zeitungsangebote der Bibliothek (Print und Digital)

Die Stuttgarter Nachrichten, die Stuttgarter Zeitung und die Süddeutsche Zeitung wird von der Bibliothek im tagesaktuell als gedruckte Ausagebe ausgelegt. Die Datenbank WISO bietet darüber hinaus einen online Zugriff auf über 180 nationale und internationale Zeitungen und Zeitschriften. Unter anderem: Die Zeit, Die Welt, die NZZ, Wirtschaftsteil der FAZ, Südwestpresse, die taz, Wirtschaftswoche, Spiegel und Focus. Insgesamt haben Sie auf 150 Millionen Artikel im Volltext Zugriff, komplett recherchierbar und teilweise im Original-Layout abrufbar.

Über das SZ Library Archiv haben HdM Angehörige im Netz der HdM Zugriff auf das gesamte digitale Angebot der Süddeutschen Zeitung, inklusive der Inhalte der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten.

Zentrale Studienberatung

Bei Problemen und Fragen zum Studium wenden Sie sich als HdM Angehöriger jederzeit an die Zentrale Studienberatung